Strategiegipfel B2B Marketing & E-Commerce
18. - 19. Mai 2021

Referenten

Vorwort

2020 hat infolge der Pandemie einen gewaltigen Digitalisierungsschub gebracht und die Rahmenbedingungen für das B2B Marketing und das Digital Business nachhaltig verändert. Damit hat sich die starke Marktdynamik, die sich etwa in einem geänderten Einkäuferverhalten und in marktbeherrschenden Plattformen und Ökosystemen manifestiert, nochmal beschleunigt. Gleichzeitig konnten viele Unternehmen im B2B selbst in Zeiten von Corona von einer starken Nachfrage profitieren, E-Commerce hat in zahlreichen Unternehmen Umsatzzuwächse gebracht. Gut aufgesetzte Prozesse und effiziente digitale Vertriebskanäle bilden die Voraussetzungen für diesen Erfolg.  

Welche Lehren lassen sich daraus für das Marketing und das Digital Business 2021 ziehen? 

Unsere Themen im Überblick

  • Data Driven Business
  • Produktdaten
  • Omnichannel-Orchestrierung
  • Händlerintegration
  • Digitale Lead-Generierung
  • Marketing & Sales Automation
  • Digitale Buyer Journey & Customer Experience
  • Online-Kundenevents
  • Digitale Ökosysteme

Teilnehmer

  • Leiter / Geschäftsführer Marketing/CMO
  • Leiter E-Business/ Digital Business
  • Leiter E-Commerce
  • Leiter Digital Sales
  • Leiter Digital Marketing

Kurz erklärt: Unser Strategiegipfelformat

Das Wichtigste vorab – Was unsere Gipfel nicht sind: Webinare, reine Vortragsformate, bei denen Sie sich zwei Tage lang von Vortrag zu Vortrag hangeln und berieseln lassen.

Auf unseren Strategiegipfeln stehen – egal ob online oder vor Ort – der Austausch mit Fachkollegen und das Knüpfen von Business-Kontakten im Vordergrund. Wir stellen Ihnen eine Plattform und unseren umfassenden Exklusiv-Service zur Verfügung, der es ihnen ermöglicht, fokussiert in den Dialog mit ausgewählten Lösungspartnern und Unternehmensentscheidern zu treten.

weiterlesen

Wie das funktioniert: Infolge Ihrer Anmeldung erhalten Sie Zugang zu unserem Portal. Dort können Sie Ihre bevorzugten Gesprächsthemen anwählen und Präferenzen zu möglichen Gesprächspartnern abgeben. Unser Eventservice-Team stellt auf Basis dieser Angaben jedem Teilnehmer und Partner einen ganz persönlichen „Dating“-Plan für unsere Matchmaking-Sessions zusammen.

Unsere digitalen Matchmaking-Sessions – Was uns einzigartig macht: An einem Gipfeltag richten wir in der Regel zwei Matchmaking-Sessions aus – jeweils eine am Vormittag und am Nachmittag. Wir takten in Ihrem Ablaufplan pro Matchmaking-Session mehrere feste Termine mit einem passenden Gesprächspartner für Sie ein. Wenn die Session beginnt, bringen wir Sie per Mausklick mit Ihrem ersten Gesprächspartner in einem digitalen Raum zum Austausch zusammen. Nach 15 Minuten werden Sie von uns zum nächsten Termin in einen anderen Meetingraum geleitet.

Wie Sie erhält natürlich auch Ihr Gegenüber einen festen Terminplan für das Event und weiß ebenfalls wann er sich mit Ihnen online treffen wird. Die aktive Teilnahme sowohl in unseren Matchmaking-Sessions, als auch im Rahmen unseres Vortrags- und Workshop-Programms sind der elementarste Baustein unserer Strategiegipfel. Unser Ziel ist, Ihnen (auch online!) ein einzigartiges, unvergessliches Eventerlebnis und zwei maximal produktive Tage zu bescheren. Das kann nur gelingen, wenn Sie mitmachen.

Deshalb eine persönliche Bitte vorab: Entscheiden Sie sich bitte nur für eine Teilnahme, wenn Sie dazu bereit sind, sich zwei Tage lang wirklich auf unseren interaktiven Strategiegipfel einzulassen. Davon profitieren nicht nur Sie selbst, sondern wir alle. »Die begeisterten Stimmen unserer Teilnehmer geben uns Recht.

Haben Sie Fragen hierzu? Kommen Sie gern auf uns zu!

#Strategiegipfel

Folgen Sie uns auf LinkedIN, um auf den Laufenden zu bleiben und die neusten Updates zum Gipfelprogramm zu erhalten.

Haben Sie Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Gipfel oder Interesse an einer Teilnahme haben, klingeln Sie gern direkt bei uns durch oder verwenden Sie unser Kontaktformular.

Ihr Ansprechpartner
Justus Habigsberg
Justus Habigsberg

Agenda

Eröffnung durch die Vorsitzenden

09:20 - 09:30

Martin Groß-Albenhausen Stellv. Hauptgeschäftsführer
Martin Groß-Albenhausen Stellv. Hauptgeschäftsführer

Martin Groß-Albenhausen ist seit Dezember 2011 beim E-Commerce-Verband bevh für Marketing, Innovation und Business-to-Business-Anbieter verantwortlich sowie Geschäftsführer der BEVH-Services GmbH. In dieser Funktion verantwortet er die Entwicklung des Preferred Business Partner-Programms sowie die Veranstaltungen und Konferenzen und Aus- und Fortbildungsangebote des bevh. Zuvor war er mehr als 10 Jahre im FID Verlag (Verlagsgruppe Rentrop) tätig, wo er 1998 die wirtschaftliche Verantwortung für die „Brancheninformationsdienste“ übernahm und seit 2000 als Chefredakteur des „Versandhausberaters“ den Aufschwung des Onlinehandels begleitete. Seit 1998 entwickelte er den Deutschen Versandhandelskongress zur europaweit führenden Mailorder- und E-Commerce-Konferenz. Mit der bevh 2.015 und der Neocom baut der bevh heute zwei der führenden E-Commerce-Branchentreffpunkte auf. Martin Groß-Albenhausen berät im bevh Interaktive Händler in Fragen der Multichannel-Strategie.

Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien
Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien

Prof. Dr. Alexander Decker ist Professor für Konsumgütermarketing und Digitale Medien an der Technischen Hochschule Ingolstadt – THI Business School. Dort ist er auch Leiter des Masterstudiengangs Marketing / Vertrieb / Medien. Zudem ist er Gründer und Geschäftsführer der Beratung Seward’s Folly. Zuvor war er über 15 Jahre in führenden CRM-Positionen in der Beratung (CRM Group / Vectia), bei Premiere Fernsehen GmbH (heute Sky Deutschland) und bei Nestlé Deutschland AG tätig. Dort war er u.a. verantwortlich für die Konzeption und die Umsetzung des Nestlé Marktplatzes, der ersten Social Commerce Plattform eines Lebensmittelherstellers. Als anerkannter CRM und Digital Management Experte ist er Autor diverser Fachpublikationen und Referent bei zahlreichen Fachveranstaltungen.

PODIUMSDISKUSSION: Erfolgsfaktoren für das B2B Digital Business 2025

09:30 - 10:20

Martin Groß-Albenhausen Stellv. Hauptgeschäftsführer
Martin Groß-Albenhausen Stellv. Hauptgeschäftsführer

Martin Groß-Albenhausen ist seit Dezember 2011 beim E-Commerce-Verband bevh für Marketing, Innovation und Business-to-Business-Anbieter verantwortlich sowie Geschäftsführer der BEVH-Services GmbH. In dieser Funktion verantwortet er die Entwicklung des Preferred Business Partner-Programms sowie die Veranstaltungen und Konferenzen und Aus- und Fortbildungsangebote des bevh. Zuvor war er mehr als 10 Jahre im FID Verlag (Verlagsgruppe Rentrop) tätig, wo er 1998 die wirtschaftliche Verantwortung für die „Brancheninformationsdienste“ übernahm und seit 2000 als Chefredakteur des „Versandhausberaters“ den Aufschwung des Onlinehandels begleitete. Seit 1998 entwickelte er den Deutschen Versandhandelskongress zur europaweit führenden Mailorder- und E-Commerce-Konferenz. Mit der bevh 2.015 und der Neocom baut der bevh heute zwei der führenden E-Commerce-Branchentreffpunkte auf. Martin Groß-Albenhausen berät im bevh Interaktive Händler in Fragen der Multichannel-Strategie.

Andreas Hart Leiter eCommerce
Andreas Hart Leiter eCommerce

Mit über 20 Jahren multinationaler eCommerce Erfahrung aus Industrie und Automotive bringt Andreas Hart eine Menge digitaler Erfahrung für das B2B mit.

Seit Juli 2020 ist er für HYDAC als Leiter eCommerce global für die Implementierung des digitalen Vertriebsansatzes zuständig.

Immer durch die Kundenbrille schauend fordert er von jedem Mitarbeiter tagtäglich die Beantwortung der Frage "Wie würde unser Kunde das finden?" ein.

Basierend auf seinen Erfahrungen entwickelte er 2019 das "Online Universum", um kundenzentriert denkend, die Wege des Kunden im gesamten Online Netzwerk eines Unternehmens visualisier- und nachverfolgbar zu machen.

Michael Wolfframm Director Digital Experience and Business
Michael Wolfframm Director Digital Experience and Business

- Business Consultant mit den Themenschwerpunkten B2B Digital Business und Veränderungsprozesse

- Unterstützung bei der Analyse, Konzeption und Umsetzung kundenspezifischer Use Cases

- Langjährige Erfahrung als Supply Chain und Operations Verantwortlicher bei einem internationalen Modeunternehmen

Dominik Schulz Director Digital Business & E-Commerce
Dominik Schulz Director Digital Business & E-Commerce

Seit 03/2017 Director Digital / Leiter E-Commerce B2B Wegmann automotive International
03/2015 - 02/2017 Leiter E-Commerce ATU
10/2010 - 02/2015 CEO OptixOne/ MeineLinse

PODIUMSDISKUSSION (parallel): Das B2B Marketing pandemiefest gemacht…. - und was kommt danach?

09:30 - 10:20

Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien
Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien

Prof. Dr. Alexander Decker ist Professor für Konsumgütermarketing und Digitale Medien an der Technischen Hochschule Ingolstadt – THI Business School. Dort ist er auch Leiter des Masterstudiengangs Marketing / Vertrieb / Medien. Zudem ist er Gründer und Geschäftsführer der Beratung Seward’s Folly. Zuvor war er über 15 Jahre in führenden CRM-Positionen in der Beratung (CRM Group / Vectia), bei Premiere Fernsehen GmbH (heute Sky Deutschland) und bei Nestlé Deutschland AG tätig. Dort war er u.a. verantwortlich für die Konzeption und die Umsetzung des Nestlé Marktplatzes, der ersten Social Commerce Plattform eines Lebensmittelherstellers. Als anerkannter CRM und Digital Management Experte ist er Autor diverser Fachpublikationen und Referent bei zahlreichen Fachveranstaltungen.

Christian Jacob Leiter Marketing
Christian Jacob Leiter Marketing

Er studierte Wirtschaftswissenschaften und hat langjährige Berufserfahrung in Marketing, Kommunikation, globalem Branding und Change Management.

Susanne Trautmann Global Marketing Manager
Susanne Trautmann Global Marketing Manager

Susanne Trautmann ist B2B Marketingexpertin mit einer großen Leidenschaft für komplexe Produkte und Technologien. 2007 hat sie ihre Karriere in der Automobilzulieferindustrie gestartet, heute untersucht sie die Faktoren für erfolgreiche Positionierungen in dynamischen Industrie wie der Additiven Fertigung und der Energiebranche.

Weil Schnelligkeit der Schlüssel ist, um neue Ideen auf dem Markt zu testen, hat Susanne das Marketing Canvas entwickelt. Im Oktober 2020 hat sie sich als freie Beraterin nebenberuflich selbstständig gemacht und begleitet Unternehmen bei der Entwicklung überzeugender Go-To-Market Strategien.

Im Mai 2021 erscheint das Praxishandbuch B2B-Marketing im Springer Verlag, indem Susanne als Co-Autorin ihr Wissen rund um das Marketing Canvas methodisch zusammengefasst hat.

Silke Lang bvik-Board & Director Marketing Mobile Hydraulics Bosch Rexroth AG
Silke Lang bvik-Board & Director Marketing Mobile Hydraulics Bosch Rexroth AG

Silke Lang studierte BWL an der Hochschule Kempten und der Università di Bari. Zusätzlich absolvierte sie ein Aufbaustudium zum Electronic Marketing-Fachwirt an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) in München. Im Juni 2006 trat Lang in die Bosch Gruppe ein und übernahm die Gruppenleitung Werbung und Kommunikation des Geschäftsbereichs Hydraulik. Ab Juni 2010 war sie als Leitung Marketing bei der Bosch Rexroth AG verantwortlich für das Verkaufsgebiet Europa Mitte (DCEM). Seit April 2018 verantwortet sie das internationale Marketing der Business Unit Mobile Hydraulics mit weltweiter Koordination aller Marketing Aktivitäten dieses Geschäftsbereichs. Silke Lang ist seit Mai 2015 im Vorstand des bvik.

Erfolg durch Innovation: Wie Elektro-Material zum innovativsten B2B Unternehmen der Schweiz wurde

10:20 - 10:55

Nicolas Buchalik Marketing Manager
Pascal Willi Leiter Digital Commerce - Elektro-Material AG

Digitale Leadgenerierung im Maschinenbau – Das bringt‘s!

10:20 - 10:55

  • Digitale Lead-Generierung
  • Digitale Buyer Journey
  • Omnichannel
  • Leadmanagement & CRM

Sven Bedö Head of Global Marketing
Sven Bedö Head of Global Marketing

Seit 2012 verantwortlich für den Auf- und Ausbau des globalen Marketings bei der Flottweg SE.
Im Fokus steht dabei die Steigerung des Bekanntheitsgrades der Marke Flottweg sowie der Auf- und Ausbau der Kundenkontaktpunkte.

Branchenerfahrung:
Seit 14 Jahre Maschinen- und Anlagenbau, davon 11 Jahre in der Separationstechnik; acht Jahre Praxiserfahrung im B2B-Marketing.

Das Geheimnis erfolgreicher Customer Journeys im B2B - kein Hexenwerk, sondern saubere Arbeit

11:05 - 11:40

Was hilft es, B2B-Kunden im Marketing für ein Angebot zu begeistern, wenn der E-Commerce-Shop dann nicht performt oder der Vertrieb nicht liefert? Es nützt also wenig, wenn Fachabteilungen nach dem Motto arbeiten: Jeder kämpft für sich. Schließlich ist eine Customer Journey immer nur so gut, wie das einzelne Kundenerlebnis an jedem Touchpoint. Kurz: Eine durchgängige Customer Journey vom ersten Kontakt bis zu After-Sales ist das A und O. Dieser Vortrag zeigt Ihnen, dass integrierte Kundenprozesse über die Fachabteilungen eines Unternehmens hinweg wirklich kein Hexenwerk mehr sind. Erfahren Sie, wie Sie durchgängige B2B-Kundenprozesse zukunftssicher planen und realisieren können.

Warum dieser Vortrag 35 Minuten Ihrer Zeit wert ist:

  • Customer Centricity genau verstehen und entsprechend handeln
  • Lernen, was geht: Strategien für durchgängige B2B-Kundenprozesse
  • Erleben, wie es geht: Eine „click-through“ Customer Journey am Beispiel
  • Plattform- & Prozesswissen: Was digitale Technologien können und was nicht
  • Mehr ist manchmal doch mehr: Experten-Insights aus Marketing & Commerce

Daniela Stehle Presales Commerce
Daniela Stehle Presales Commerce

Daniela Stehle ist seit 2016 als Presales Expert für SAP Customer Experience mit Schwerpunkt auf Commerce tätig und unterstützt Firmen in diesem Bereich. Zuvor war sie im Presales für die SAP Sales, Service- und Marketinglösungen tätig. Daniela Stehle verfügt über 20 Jahre Erfahrung im IT und SAP-Umfeld, u.a. auch als ERP Produktmanager und E-Commerce Consultant.

Florian Penninger Presales Commerce
Florian Penninger Presales Commerce

Nach dem Studium der Digitalen Medien konnte Florian 13 Jahre Erfahrung in der Software-Industrie sammeln - als UX-Designer, Full-Stack-Webentwickler und Projektmanager für Individualsoftware. Heute dreh sich bei ihm alles um E-Commerce, Frontend Technologie und die perfekte Customer Experience.

Jakob Braun Presales Marketing
Jakob Braun Presales Marketing

Jakob Braun ist seit 8 Jahren für die SAP tätig und bringt mehr als 5 Jahre Erfahrung im Pre-Sales-Bereich mit sich. Seine Spezialisierung liegt im Bereich Marketing Automatisierung und der vertrauensvollen Verarbeitung von Kundendaten.
Als studierter Sportwissenschaftler war er zunächst selbst in mehreren Marketing-Bereichen der SAP aktiv und berät nun Unternehmen unterschiedlicher Industrien zur Digitalisierung ihrer Marketingprozesse. Kitesurfen und andere Sportarten bieten ihm den perfekten Ausgleich zum digitalen Arbeiten.

Digitalisierung der Kommunikation im B2B

11:05 - 11:40

Warum die beschleunigte Digitalisierung im B2B Marketing Unternehmen kalt erwischt hat

Stephan Wenger Marketing Manager
Stephan Wenger Marketing Manager

Stephan Wenger ist seit 2018 bei AVL, dem weltweit größten unabhängigen Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen von Fahrzeugen, mit Sitz in Graz, Österreich tätig. In seiner aktuellen Position verantwortet er das globale Marketing des Geschäftsbereichs Powertrain Engineering.
Davor war Stephan Wenger über 7 Jahre beim Messgerätehersteller Anton Paar, mit Sitz in Graz, Österreich tätig. Zuletzt in der Position als Head of Marketing & Communications.

Mit 10 Jahren Erfahrung im B2B Marketing hat Stephan Wenger praktische Erfahrung im online Vertrieb, Lead Management sowie in der Konzeption, Erstellung und Distribution von Content im weltweiten B2B Umfeld.

Nebenberuflich ist er darüber hinaus an der Fachhochschule der Wirtschaft CAMPUS02, Graz als Lektor tätig. In Gastvorträgen zu den Themen B2B online Handel und Lead Gewinnung sowie als Betreuer von Masterarbeiten, vereint Stephan Wenger praktische Inhalte und theoretisches Wissen.

MATCHMAKING – IMPULSVORTRAG: Mythos oder Fakt: Social Media und B2B passen nicht zusammen?!

11:45 - 11:55

  • Was ist dran am Mythos?
  • Was spricht für B2B und Social Media?
  • Was funktioniert wirklich in B2B-Social-Media?

Kurzer thematischer Impuls unseres Moderators mit anschließender Diskussion – gerne auch als Inspiration für
Gespräche in den zufälligen Kaffee-Tisch-Runden

Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien
Prof. Dr. Alexander Decker Studiengangleiter Marketing/ Vertrieb/ Medien

Prof. Dr. Alexander Decker ist Professor für Konsumgütermarketing und Digitale Medien an der Technischen Hochschule Ingolstadt – THI Business School. Dort ist er auch Leiter des Masterstudiengangs Marketing / Vertrieb / Medien. Zudem ist er Gründer und Geschäftsführer der Beratung Seward’s Folly. Zuvor war er über 15 Jahre in führenden CRM-Positionen in der Beratung (CRM Group / Vectia), bei Premiere Fernsehen GmbH (heute Sky Deutschland) und bei Nestlé Deutschland AG tätig. Dort war er u.a. verantwortlich für die Konzeption und die Umsetzung des Nestlé Marktplatzes, der ersten Social Commerce Plattform eines Lebensmittelherstellers. Als anerkannter CRM und Digital Management Experte ist er Autor diverser Fachpublikationen und Referent bei zahlreichen Fachveranstaltungen.

BUSINESS MATCHMAKING SESSION

11:55 - 13:15

Individuelle Networkinggespräche mit Fachkollegen und Partnern auf Basis der Kontaktwünsche aus unserem Veranstaltungsportal.

Mittagspause

13:15 - 14:05

Simpel aber wirkungsvoll – Wie Sie mit einfach umsetzbaren Strategien Ihr Lead Management umsatzwirksam optimieren

14:05 - 14:40

Beziehungs-Aufbau und -Pflege sind wesentlich für die nachhaltige Kundengewinnung und Kundenbindung. Wir zeigen Ihnen anhand praktischer Beispiele, wie Sie Ihre Lead Management Programme erfolgswirksam optimieren.

  • Effektives Lead Management
  • Aufbau und Optimierung von Lead Nurture Kampagnen
  • Erfolge kommunizieren

Benjamin Lange Senior Enterprise Account Executive
Benjamin Lange Senior Enterprise Account Executive

Als Teil des Adobe DX Commercial Teams in Central hilft Ben Kunden bei der digitalen Transformation des Marketings und arbeitet eng mit Lösungspartnern zusammen, um Geschäftswachstum zu erzielen und das Kundenerlebnis zu optimieren. Bens Leidenschaft ist die Automatisierung von allem, von Marketing und Vertrieb bis hin zu Smart Home und IOT.

Projektierung eines Produktinformationsmanagementsystems im B2B mit dem Six Sigma Ansatz - Vorstellung der Define Phase

14:05 - 14:40

  • Die wichtigste Phase in einem neuen Projekt
  • Von der Problemstellung bis zum Projektauftrag
  • Der praxiserprobte Einsatz von VoC to CtX, Prozessanalyse, SIPOC, VSM, Risiko- und Stakeholderanalyse bis zum Project-Charter

Stefan Schempp Leiter Online und E-Commerce
Stefan Schempp Leiter Online und E-Commerce

HERMA GmbH 05/2008 - 11/2011 E-Commerce & Key Account Manager
HERMA GmbH 03/2006 - 04/2008 Online Projektmanager
HERMA GmbH 08/2004 - 12/2004 Konzeptor IPM
United GmbH 03/2003 - 09/2003 Projektmanager Marketing Yahoo! Search Marketing

BUSINESS MATCHMAKING SESSION

14:45 - 15:45

Plattform Geld: Von Bargeld zu Kryptowährungen? Vertrauen und Sicherheit als Erfolgsparameter für Geld in einer digitalen Welt

15:50 - 16:25

  • It’s all about the money
  • Bargeld und Digitalisierung – wie passt das zusammen?
  • Rethinking Cash: kann Bargeld digital werden?
  • Too big to digitize? Auf dem Weg zu einem digitalen Euro

„Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert“, sagte die ehemalige Hewlett Packard Chefin Carly Fiorina 2009. Der Trend zur digitalen Transformation hat vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie noch einmal einen enormen Schub bekommen. Gilt das auch für etwas so Physisches wie Bargeld? Jochen Werne, Chief Development Officer von Prosegur Germany, stellt die derzeitigen Initiativen für einen digitalen Euro vor, erklärt die Unterschiede zu anderen elektronischen Zahlungsmitteln, beleuchtet anhand der Kryptowährung „Libra“ von Facebook die Eckpfeiler einer guten Kommunikationsstrategie und gibt Ausblicke, was die Digitalisierung des Bargeldes für das Geschäftsmodell von Deutschlands Marktführer für Geldtransporte und Cash Management bedeutet.

Jochen Werne Chief Development & Chief Visionary Officer
Jochen Werne Chief Development & Chief Visionary Officer

Jochen Werne, is an international Manager, public speaker & NGO-Founder with a track record in business transformation. He also serves as a subject matter expert in public diplomacy & is dedicated to the development of international diplomatic & intercultural relations. He's a relationship builder & influencer with a large network in politics, technology, and business who can foster change within organization’s leadership team.

In the current position as C-Suite Executive Committee member he's responsible for the development and implementation of the strategy for the areas Business Development, Innovation, II&S (Innovative Integrated Solutions), Business Process Outsourcing, New Products and International Sales.

Prior to this he has been Head of several Private and Corporate Banking divisions such as business development, marketing, product management, treasury & payment services at Bankhaus August Lenz & Co. AG. He also held CMO / COO / CDO related positions & headed sales departments. He served as CRM expert at Accenture, after working in global investment banking for Bankers Trust Alex Brown International and Deutsche Bank AG. In addition, he was a navigator & trainer in the German Navy, studied economics at the University of Passau, the Goethe University Frankfurt a. M., the Helsinki School of Economics and most recently at Oxford University.

Omnichannel-Vertrieb: Wie man von einem Fokus auf einzelne Vertriebskanäle zu einem kundenzentrierten Ansatz gelangt

15:50 - 16:25

  • Digitalisierung als Chance für Omnichannel-Vertrieb
  • Das richtige Mindset als Basis
  • Technik, Projekt, Prozess – von der Basis zu einem integrierten Omnichannel-Marketing-Ansatz bereits in der Planungsphase eines Wirtschaftsjahres

Thomas Höllbacher Director of Marketing Region East Europe
Thomas Höllbacher Director of Marketing Region East Europe

Thomas Höllbacher, MBA, MIM, Bakk. komm. war von 1999 bis 2006 im Spitzensport (Judo) auf internationalem Niveau erfolgreich. Nach Erfahrungen im Vertrieb und Consulting Bereich ist er seit 2007 im strategischen und operativen Marketing bei Berner Ges.m.b.H. tätig. Hier verantwortet er seit 2012 zuerst als Head of Marketing Region South East Europe und danach als Marketing Director Region East Europe neun Länder in Osteuropa. Thomas Höllbacher verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich strategisches und operatives Marketing (strategische und operative Planung, Segmentation- Targeting- Positioning, Kampagnen Management, dynamisches Price Management, Omni-Channel Marketing und Business Development). Die Verbindung zur operativen Tätigkeit bilden Projekte wie der Aufbau einer Business Unit in der Türkei und Lettland das Thema dynamisches Price Management im Omni- Channel Vertrieb, das Thema Customer Journey und Digitalisierung sowie der Bereich Change Leadership sowie Organisationsentwicklung und Prozess Design. Die wissenschaftlichen Grundlagen holte sich Thomas Höllbacher durch sein Studium in Salzburg, St. Gallen, Toronto, London, Washington und Shanghai. Zudem ist Thomas Höllbacher externer Lehrbeauftragter an der University of Applied Sciences Upper Austria in Steyr und Key Note Speaker.

Aktuelle Herausforderungen im B2B Marketing: Lead Generation, Marketing Automation, virtuelle Messen und Kundenevents

16:30 - 17:05

Silke Lang bvik-Board & Director Marketing Mobile Hydraulics Bosch Rexroth AG
Silke Lang bvik-Board & Director Marketing Mobile Hydraulics Bosch Rexroth AG

Silke Lang studierte BWL an der Hochschule Kempten und der Università di Bari. Zusätzlich absolvierte sie ein Aufbaustudium zum Electronic Marketing-Fachwirt an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) in München. Im Juni 2006 trat Lang in die Bosch Gruppe ein und übernahm die Gruppenleitung Werbung und Kommunikation des Geschäftsbereichs Hydraulik. Ab Juni 2010 war sie als Leitung Marketing bei der Bosch Rexroth AG verantwortlich für das Verkaufsgebiet Europa Mitte (DCEM). Seit April 2018 verantwortet sie das internationale Marketing der Business Unit Mobile Hydraulics mit weltweiter Koordination aller Marketing Aktivitäten dieses Geschäftsbereichs. Silke Lang ist seit Mai 2015 im Vorstand des bvik.

Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages

09:20 - 09:30

Warum braucht Digital Experience Management einen neuen Ansatz – eine „Open DXP”?

09:30 - 10:05

  • Buzzwords wie Headless, Open Source oder CDP sind in aller Munde: Aber worauf kommt es wirklich an?
  • Agilität und Flexibilität stehen im Fokus: Wie können Unternehmen über alle digitalen Kanäle hinweg attraktive Kundenerlebnisse bieten?
  • Data-First: Wie stellen Sie den Kunden in den Mittelpunkt Ihrer Aktivitäten?

Florian Schwendner Director Partner Management Central Europe
Florian Schwendner Director Partner Management Central Europe

Die große Partnerfamilie ist einer der wichtigsten Bestandteile der DNA von Acquia – als Director Partner Management baut Florian das Acquia-Partnernetzwerk im DACH-Raum auf und kümmert sich um die Fragen, Wünsche und Zufriedenheit der bereits bestehenden Acquia-Partner. Gemeinsam mit ihnen entwickelt er innovative Konzepte und Pläne, damit Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen mit Acquia-Technologien Ihre Customer Experience auf ein neues Level heben können.

Die Partnerunternehmen profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung, die Florian – trotz seiner jungen 33 Jahre – bei Branchengrößen wie Amazon gesammelt hat. Besonders wertvoll sind dabei die Kenntnisse, die der gebürtige Münchner als Senior Partner Manager im Bereich Customer Experience bei SAP sammeln konnte.

Martin Gindler Digital Experience Platform
Martin Gindler Digital Experience Platform

Martin Gindler beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Digital Transformation. In verschiedensten Rollen bei Google und Salesforce war er an über 200 Transformationsprojekten aus allen Industrien beteiligt. Sein Herz schlägt für Customer Engagement und die zukunft von first Party Daten in Unternehmen. Mit Acquia’s führender Digital Experience Platform hilft er deutschen Kunden Daten und Content in den Mittelpunkt zu setzen um erfolgreich zu sein.

AI make or buy - wieviel KI-Kompetenz benötigt man im eigenen Unternehmen?

09:30 - 10:05

Dominik Schulz Director Digital Business & E-Commerce
Dominik Schulz Director Digital Business & E-Commerce

Seit 03/2017 Director Digital / Leiter E-Commerce B2B Wegmann automotive International
03/2015 - 02/2017 Leiter E-Commerce ATU
10/2010 - 02/2015 CEO OptixOne/ MeineLinse

"Transformation Hacking - Getting Your Next Job Right" oder "Die perfekten ersten 100 Tage": Dos & don´ts bei einem neuen Job in der heutigen VUCA-(Arbeits)-Welt

10:10 - 10:45

Max Schubert Head of B2B Marketing Germany
Max Schubert Head of B2B Marketing Germany

Erschließt voll Leidenschaft die Potenziale von tollen Menschen und Unternehmungen.

Kämpft in Projekten und Programmen für maximalen Erfolg und Erkenntnis.

Lernt geduldig mit Teams, Partnern und Peers.

Immer auf der Suche nach spannenden Personen und der Möglichkeit Wissen, Ideen und Erfahrungen auszutauschen.

E-Commerce im Edelmetallumfeld: Effizienz? Longtail? Kundenfokus!

10:10 - 10:45

  • Weshalb funktionieren die üblichen Gründe für eCommerce im Edelmetall-Umfeld (eigentlich) nicht?
  • Aber warum dann? Die umgekehrte Reihenfolge macht‘s: Kundenfokus, Longtail, Effizienz.
  • Der Use Case: Platin-Tiegel jetzt online kaufen | 5ml, hohe Form | Altmaterial in Zahlung geben | Heraeus Precious Metals Shop
  • Die Erfahrungen: Kundenfokus, Longtail, Effizienz
  • Ausblick: Erweiterung auf kundenspezifische Geschäfte und regionaler Rollout

Gisela Mainberger Lead Digital Customer Platforms - Heraeus Precious Metals
Gisela Mainberger Lead Digital Customer Platforms - Heraeus Precious Metals

Gisela Mainberger ist Diplom Psychologin und begann ihre berufliche Laufbahn im Produktmanagement des Internet-Stellenmarkts jobpilot. Schon damals beschäftigte sie sich mit Governance Konzepten für die Internationalisierung und Lokalisierung von Websites.

Später war sie für die Internet und Extranet Plattformen beim Automobilzulieferer Siemens VDO zuständig, die sie weltweit konsolidierte und auf ein gemeinsames System brachte. Darüber hinaus führte sie auch ein weltweites SAP CRM System für die dortige Trading Devision ein.

Seit 2010 ist sie beim Technologiekonzern Heraeus beschäftigt und war dort lange als Head of Online Media für die Online Plattformen des Konzerns zuständig. Seit 2017 beschäftigt sie sich intensiv mit der digitalen Transformation an der Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb und Kunden. Als Head of Customer Experience im Heraeus Digital Hub leitet sie heute ein Team aus Digitalisierungsexperten, die digitale Transformation bei Heraeus in Bezug auf Kunden und Mitarbeiter weiter vorantreiben.

Andreas Timm Sales Manager

BUSINESS MATCHMAKING SESSION

10:50 - 12:10

Multichannel-Vertrieb bei einem Technischen Großhändler

12:10 - 12:45

  • Verknüpfung der einzelnen Vertriebskanäle ohne Medienbruch
  • Optimierung aller Touchpoints
  • Verknüpfung der regionalen Standorte mit den zentralen Systemen
  • Mobile Lösung für die Baustelle
  • Klassischer Verkauf ergänzt durch Expertenwissen

Rene Becker Leiter e-Sales & e-Services
Rene Becker Leiter e-Sales & e-Services

Mein Name ist Rene Becker und ich leite bei Zajadacz operativ den e-Business-Bereich. Hierzu gehört die Homepage, der Onlineshop, Social Media und diverse Schnittstellenanbindung.
Des Weiteren bin ich intern noch in digitalen Projekten mit involviert.

Digital Sales Support – Durch enge Verzahnung von Marketing, Kommunikation und Vertrieb altes Silodenken aufbrechen und die Customer Journey verbessern

12:10 - 12:45

  • Start Set up und Aufbau der Kommunikationsabteilung in der Business Unit Cement Technologies
  • Old vs. New – Neustart als Chance einer integrierten Kampagnen-/Themenbetrachtung (Silos einreißen)
  • Kampagnenbeispiele & Vorgehen (Customer Journey, Value Proposition & Co.)
  • Change im Vertrieb – von reaktiv zu aktiv und wie die Marketingkommunikation dabei begleitet
  • Schwierigkeiten & Learnings

Carsten Sichler Head of Brand and Marketing Communications

Mittagspause

12:45 - 13:45

Das Marketing Canvas: Ein Template für starke Go-to-Market Strategien

13:45 - 14:20

Das Marketing Canvas hilft komplexe Produkte, Services und Technologien zu begreifen und systematische Kommunikationsstrategien zu entwickeln. In ihrem Vortrag erläutert Susanne Trautmann anhand eines Praxis Beispiels wie GKN Powder Metallurgy die visuelle Denkmethode einsetzt um den Launch eines innovativen, emissionsfreien Wasserstoffspeicher-Systems auf Metallhydrid Basis strategisch zu begleiten.

  • Das Big-Picture verstehen: Komplexe Informationen werden auf einer Seite zusammengefasst und in zukunftsfähige und ganzheitliche Kommunikationsstrategien übersetzt.
  • Alle Experten zusammenbringen: Fangen Sie das Wissen Ihres gesamten Teams auf und reduzieren Sie Informations-Silos in Ihrem Unternehmen.
  • Solide Wettbewerbspositionierung: Überzeugende Schlüsselbotschaften sind extrem nützlich für das Messaging von B2B Unternehmen im Tech-Bereich. Erst wenn man seine einzigartigen Positionierungsmerkmale identifiziert hat, kann der Wettbewerb diese nicht glaubwürdig für sich beanspruchen.
  • Gehirngerechtes Arbeiten: Das Template mit 9 Feldern ist im Querformat angelegt. Das entspricht nicht nur dem Sichtfeld des menschlichen Auges, sondern ermöglicht auch bessere assoziative Denkprozesse. Dabei wird unser Gehirn zum Querdenken animiert, erkennt neue Zusammenhänge und entwickelt bessere Ideen.

Susanne Trautmann Global Marketing Manager
Susanne Trautmann Global Marketing Manager

Susanne Trautmann ist B2B Marketingexpertin mit einer großen Leidenschaft für komplexe Produkte und Technologien. 2007 hat sie ihre Karriere in der Automobilzulieferindustrie gestartet, heute untersucht sie die Faktoren für erfolgreiche Positionierungen in dynamischen Industrie wie der Additiven Fertigung und der Energiebranche.

Weil Schnelligkeit der Schlüssel ist, um neue Ideen auf dem Markt zu testen, hat Susanne das Marketing Canvas entwickelt. Im Oktober 2020 hat sie sich als freie Beraterin nebenberuflich selbstständig gemacht und begleitet Unternehmen bei der Entwicklung überzeugender Go-To-Market Strategien.

Im Mai 2021 erscheint das Praxishandbuch B2B-Marketing im Springer Verlag, indem Susanne als Co-Autorin ihr Wissen rund um das Marketing Canvas methodisch zusammengefasst hat.

Best Fit im B2B eCommerce: Mit individuellen Standards nachhaltige Beziehungen aufbauen

13:45 - 14:20

Kundenzentrierung ist der Schlüssel zu nachhaltigen Kundenbeziehungen im B2B eCommerce. Denn: Nur wer individualisierte Leistungen anbietet und einen klaren Mehrwert für den Kunden schafft, entkommt dem reinen Preisdumping. Es muss aber nicht immer gleich der teure Maßanzug sein. Meist genügt die smarte Kombination standardisierter Schnittmuster, um die Kundschaft gut aussehen zu lassen. Christian Berndt zeigt, wie Wucato mit individuellen Standards nachhaltige Beziehungen aufbaut.

Christian Berndt Geschäftsführer

BUSINESS MATCHMAKING SESSION

14:25 - 15:25

Leadgenerierung durch Digitalisierung der B2B Kommunikation: Kunden gewinnen, Positionierung ausbauen

15:30 - 16:05

Christian Jacob Leiter Marketing
Christian Jacob Leiter Marketing

Er studierte Wirtschaftswissenschaften und hat langjährige Berufserfahrung in Marketing, Kommunikation, globalem Branding und Change Management.

Sales accepted Leads – das Meisterstück im B2B Leadmanagement! | Praxisbericht: Erfolgreiche Leadqualifizierung bei CREATON.

15:30 - 16:05

Der Vertrieb wünscht sich meist nichts mehr als top qualifizierte Leads. Hierfür muss jedoch ein Leadmanagement-Prozess eingeführt werden, sukzessive optimiert und weitestgehend automatisiert werden.
Wie der mittelständische Steildachspezialist diese Herausforderung gemeistert hat und welche „learnings“ die Marketing-Verantwortlichen mitgenommen haben, erläutern Andreas Hack (Leiter Regionalmarketing) und Ann-Katrin Rieser (Leiterin Marketing & Unternehmenskommunikation) anhand von kurzweiligen Praxisbeispielen.

Andreas Hack Leiter Regionalmarketing
Andreas Hack Leiter Regionalmarketing

Leiter Lead Management, CREATON GmbH

Kommunikationsberatung/Etat-Director, kl,ondike gmbh, Kunden: Allianz, UniCredit, Dachser, Sennheiser, HAWE

Kundenberatung digital/Campaign Manager, SapientNitro, (Digital-)Agentur für Marketing und Technologie, Kunden: Sky

Kundenberatung, SERVICEPLAN, Kunden: KfW, Parador, Fußball.de

My QIAGEN – 100K User in 3 Jahren, mehr als nur eine Engagement Platform

16:10 - 16:45

  • Story: why we launched My QIAGEN (originally)
  • How the goals changed over time (success, GDPR, Covid)
  • Scalability (products and new features) and business impact (revenue, experience, marketing, sales)
  • Outlook and current vision

José Manuel Gavilanes Head of Digital Sales and Experience

Round-Up

16:45 - 17:00

Partner

Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützt SAP Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. Unsere Anwendungen und Services helfen Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, und sich stets neu und flexibel anzupassen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern.

Mit den Cloud-Lösungen von SAP Customer Experience können Unternehmen die Erfahrungen ihrer Kunden im Marketing, Commerce, Vertrieb, Service und Customer Data kontinuierlich verwalten – von der ersten Kontaktaufnahme bis zur langfristigen Bindung. Alles mit dem Ziel, jeden Schritt ihrer Kunden zu verstehen, gezielt mit ihnen zu interagieren und genau dann zu liefern, wenn es darauf ankommt.

Mehr Informationen finden Sie hier

Acquia ist die Open-Digital-Experience-Platform, die es Unternehmen erlaubt, skalierbare Webseiten und digitale Anwendungen zu bauen, zu hosten, zu analysieren und durch sie mit ihren Kunden zu kommunizieren. Als bewährter Open Source Leader nutzen wir adaptive Intelligenz, um bessere Geschäftsergebnisse für Customer-Experience-Leader zu erzielen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Contentsquare ist die führende Experience Analytics Plattform, die es Marken ermöglicht, bessere digitale Erlebnisse zu schaffen.

Wir haben die Mission, jedem Team die Möglichkeit zu geben, zu messen, wie sich ihre Aktionen auf das Nutzererlebnis auf der Website, Mobilseite und in der App auswirken. Nicht nur den Analysten. Nicht nur dem IT-Team. Jedem.

Mit einzigartigen Einblicken in das Userverhalten, einem intuitiven Interface und einer Leidenschaft für die Demokratisierung von Daten ausgestattet hat Contentsquare bereits mehr als 700 Unternehmen einen tieferen Einblick in die Verhaltensweisen der Online-Kunden ermöglicht.

Wir wurden 2012 in Paris gegründet, sind heute aber auf der ganzen Welt zu Hause. Mit einem globalen Team und Büros in Paris, London, New York, München, San Francisco, Tel Aviv, Tokio und Singapur wollen wir gemeinsam eine Welt schaffen, in der jede digitale Interaktion das Leben der Kunden verbessert.

Mehr Informationen finden Sie hier

GetFeedback von SurveyMonkey ist eine agile CX-Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, mit der Geschwindigkeit der Kunden von heute Schritt zu halten. Mit GetFeedback können Organisationen ihren Kunden auf allen Kanälen zuhören und Feedback sowie Kundendaten nahtlos miteinander verbinden. Die gewonnenen Erkenntnisse können Teams zeitsparend umsetzen und so das Kundenerlebnis optimieren. Ihr Team braucht sich, um die Technologie keine Gedanken zu machen und kann sich auf das Wichtigste überhaupt konzentrieren – die Kunden!

Mehr Informationen finden Sie hier

Als Full-Service-Digitalagentur konzentrieren wir uns auf strategische Beratung, Konzeption und Umsetzung von interaktiven Business- und Commerce- Lösungen.

Unsere Schwerpunkte liegen auf Product-Information & Digital Asset Management, E-Commerce, Digital Marketing und Content Management für B2B und B2C Unternehmen.

Wir beraten unsere Kunden strategisch und wirtschaftlich bei der Realisierung ihrer Geschäftsidee und setzen Ihre Anforderungen in digitalen Lösungen um. Dabei berücksichtigen wir stets aktuelle Trends und geben Impulse für neue Märkte und Technologien.

Mehr Informationen finden Sie hier

Mit über 200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in Deutschland und in Cluj (Rumänien) unterstützt SHE Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie. Wir sind Experten für Konzeption, Umsetzung und Betrieb innovativer IT-Anwendungen und sicherer IT-Infrastrukturen. Seit mehr als 30 Jahren ermöglicht der frühe Einsatz moderner IT den SHE-Kunden Wettbewerbsvorteile in ihren Märkten. Sie sind immer eine IT voraus.

Mehr Informationen finden Sie hier

Valtech ist eine globale Agentur für Geschäftstransformationen, die ihren Kunden Innovationen mit einem bestimmten Ziel liefert. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden, die Trends von morgen zu antizipieren. Indem Valtech dabei hilft, über digitale und physische Berührungspunkte direkter mit den Verbrauchern in Kontakt zu treten, optimiert die Agentur sowohl Markteinführungszeiten als auch die Rentabilität.
Als Netzwerk von mehr als 3.500 Innovatoren, Designern, Marketingexperten, Kreativen und Entwicklern, ist Valtech mit Büros in 18 Ländern auf vier Kontinenten vertreten.
Während die Expertise in den Bereichen Experience Design, Technologie und Marketing liegt, gilt die Leidenschaft in der Bewältigung von herausfordernden Geschäftstransformationen für Kunden. Herausforderungen, bei denen Valtech die Customer Journey neu erfindet und neue vernetzte Erlebnisse schafft. Herausforderungen, bei denen die Agentur Kunden hilft, ihre Arbeitsweise zu transformieren und das Potenzial ihrer Daten auszuschöpfen.
Die Dienstleistungen umfassen Strategieberatung, Service Design, Technologie-Services und die Optimierung geschäftskritischer digitaler Plattformen für Multichannel-Commerce und Marketing.

Mehr Informationen finden Sie hier

Adobe verändert die Welt durch digitale Erlebnisse.

Gelungene Experiences können Menschen inspirieren, Branchen verändern und die Welt voranbringen. Und jede Experience beginnt mit Kreativität.

Kreativität ist unsere DNA. Mit unseren Innovationen schaffen wir neue Möglichkeiten zur Gestaltung digitaler Erlebnisse. Wir verbinden Content- und Daten-Management. Und wir bringen Technologien auf den Markt, die Kreativität demokratisieren, Storytelling auf das nächste Level heben und zu neuen Geschäftsideen inspirieren.

Mehr Informationen finden Sie hier

Als Full-Service-Provider und strategischer Partner begleiten wir namhafte Unternehmen, wie Ratioform, Segmüller und UVEX beim Aufbau und der Optimierung von Digital-Commerce Geschäftsmodellen auf dem Weg zum digitalen Champion. Unser Service Portfolio umfasst datengetriebene Technologie- und Beratungsleistungen, um echte Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen.
Im Gegensatz zu anderen Dienstleistern greifen wir bei unserer Beratung und Umsetzung auf "Best-of-Breed“ Commerce Lösungen zurück und stellen verschiedene führende Technologien zu einer individuellen Plattform-Architektur zusammen, um die Geschäftsanforderungen unserer Kunden maßgeschneidert zu bedienen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Kooperationspartner

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) wurde 2010 gegründet und ist eine unabhängige Organisation für Marketing-Verantwortliche der Industrie und Profis der B2B-Kommunikationsbranche. Der bvik, der Industrie-Verband für Kommunikation und Marketing, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleistern zu fördern, zu verbessern und zu professionalisieren. Mit rund 1.300 B2B-Marketern aus über 230 Mitgliedsunternehmen ist der bvik der größte Kommunikationsverband der DACH-Region. Die Mitglieder profitieren vom regelmäßigen Austausch, einem starken Netzwerk und den gewachsenen, engen Beziehungen zwischen Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleistern.

Der bevh vertritt die Interessen aller Unternehmen, die Waren und Dienstleistungen unter Nutzung von E-Commerce-Prozessen vertreiben. Wir setzen uns für modernen B2B- und B2C-Handel ein, der das Internet als Kernkompetenz nutzt und dem Kunden den sicheren Einkauf auf allen Kanälen ermöglicht. Wir helfen unseren Mitgliedern, die Digitalisierung für sich zu nutzen, Regeln mitzugestalten und so im Wettbewerb dauerhaft erfolgreich zu sein.