IT & Information Management
Okt. 2017

Jetzt Buchen

Vorwort

Modernstes IT Management und Konsequenzen aus dem digitalen Wandel

Der digitale Wandel verlangt von Unternehmen, Schritt zu halten. Die Aufgaben in der IT werden vielfältiger und erfordern ein breites Kompetenzspektrum. Neue, agile Methoden verkürzen und sichern Projektfortschritt. Disruptive Technologien und Altstrukturen müssen koexistieren. Künstliche Intelligenz und Augmented Reality halten Einzug in den Unternehmensalltag. Zugleich verbreitert sich die Angriffsfläche für Schädlinge. Wie und mit wem packt man diese Herausforderungen an? Finden Sie Antworten auf unserem Strategiegipfel in Berlin.

Kernthemen

  • Digitalisierung
  • Agilität
  • DevOps
  • Design Thinking
  • Führung / Vorbildrolle CIO
  • Antifragility
  • Blockchain
  • IoT Toolset
  • IT = Enabler
  • Lernende Organisation und Reaktionsfähigkeit der IT auf Unternehmensveränderungen
  • Management – Agilität
  • Dezentrale IT = „Machen lassen“
  • Neuro- Unternehmensorganisation

Teilnehmerkreis

  • CIO
  • CDO
  • CTO
  • Head IT / VP IT
  • Head of IT Infrastructure
  • Head of IT Architecture
  • Head of Data Center
  • Head of IT Service
  • Head of IT Controlling
  • Leitende IT Manager

Agenda

Registrierung im Veranstaltungsbereich

08:30 - 09:00

Eröffnung durch den Vorsitzenden und project networks

09:00 - 09:05

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Dr. Olaf Röper (63) studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als ITProjektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert. Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von Wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichtsund Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen. Er unterstützt heute als unabhängiger Berater, Moderator und Keynote-Speaker Unternehmen unter dem Motto "Ganzheitliche Unterstützung auf dem Weg zur strategiekonformen IT" mit dem Ziel - Projektrisiken zu minimieren - Business und IT besser zu vernetzen, die IT auf die Unternehmensziele auszurichten und - Effizienz der Abläufe und der Organisation zu verbessern und Kosten zu begrenzen
Jens Bittner Director Event Production
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Innovationsmanagement wird Kernkompetenz

09:05 - 09:20

> Wie funktioniert Innovationsmanagement?
> Bewertung von Innovationen: Strukturierte Analyse oder Instinkt oder doch Lotterie?
> Wer sollte beim Innovationsmanagement im Driver Seat sitzen?
> Zwang zum Nachweis des „Business Cases“: Vernünftige Leitplanke oder Innovationskiller?
> Wie wichtig sind Impulse von außen? > Welche Methoden können helfen? Design Thinking?
> Innovationsmanagement ist ohne Innovationsfähigkeit nutzlos

In zwei Impulsvorträgen werden grundlegende Gedanken und Ansätze zur Strategieentwicklung und Umsetzung dargelegt. Im Anschluss werden den Zuhörern 6 Themen angeboten, die in einer folgenden Podiumsdiskussion vertieft werden. Per Abstimmungstool wird die Reihenfolge von max. 3 Themen im Panel festgelegt.

Podiumsdiskussion

09:20 - 09:50

mit ausgewählten Referenten und Delegierten

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Dr. Olaf Röper (63) studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als ITProjektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert. Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von Wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichtsund Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen. Er unterstützt heute als unabhängiger Berater, Moderator und Keynote-Speaker Unternehmen unter dem Motto "Ganzheitliche Unterstützung auf dem Weg zur strategiekonformen IT" mit dem Ziel - Projektrisiken zu minimieren - Business und IT besser zu vernetzen, die IT auf die Unternehmensziele auszurichten und - Effizienz der Abläufe und der Organisation zu verbessern und Kosten zu begrenzen
Falk Uebernickel Associate Professor for Information Management and Business Innovation
Fabio Niephaus
Dr. Manfred Immitzer Managing Director & CDO
Michael Hilzinger CIO

Michael Hilzinger is working for more than 20 years in IT Strategy and Management. He has gained extensive international experience in different roles at Klöckner & Co, ThyssenKrupp Elevator, SAP, Daimler, Roland Berger & Partner and being self employed. In his current role as Group CIO at Klöckner & Co the top priorities on his agenda are: Digital Transformation, Strategic IT Sourcing, SAP HANA, Big Data, Hybrid Cloud Scenarios and TCO Optimization.
Dietmar J. Bettio Vice President IT / CIO / CDO

Dietmar J. Bettio ist seit 1. Okt. 2015 Vice President IT und Digitalisierungsverantwortlicher der Vetter Pharma-Fertigungs GmbH & Co KG. Zuvor war er Mitglied des Executive Commitee / CIO bei Nobel Biocare und hat den Turn around der IT umgesetzt. Weitere Stationen waren Director Corporate IT (CIO) der Sonova AG bei der er die IT aus einer klassischen IT in eine moderne Corporate IT überführte, welche das starke Wachstum der Sonova Gruppe unterstützt und auf die komplexeren Anforderungen im globalen Wettbewerb und der verschiedenen Divisionen ausrichtet. Zu seinen Stationen gehören zudem CIO Positionen bei der Forbo International und der Mathys Medical. Internationale Beratungserfahrung sammelte Dietmar Bettio als Program Manager bei Oracle EMEA in verschiedenen Industrien. Seine Karriere startete er bei der Hilti AG in Schaan/FL in der IT und im Marketing.

Kaffeepause

09:50 - 10:00

Enable digital transformation

10:00 - 10:30

> thyssenkrupp at a glance
> Digital transformation is gaining pace
> Example digital initiatives @ thyssenkrupp
> Conclusions and path forward

Dr. Michael Picard Head of Architecture, Digital Transformation & Infrastructure Management

Die CIO+ Challenge im Mittelstand

10:00 - 10:30

Notwendige Veränderung der Fähigkeiten der Organisation bedingt durch die Themen
> Social
> Mobility
> Analytics
> Cloud

Thomas Wölker CIO und General Manager Business Solutions

Bausteine einer erfolgreichen Digitalisierungsstrategie

10:35 - 11:05

> Neue Geschäftsmodelle mit agiler Architektur & Organisation
> CoCreation und Bi-modales Innovationsmanagement
> Warum wir 2-speed IT für den nur zweitbesten Ansatz halten
> Wo Outsourcing-Modelle die digitale Transformation hemmen

Dr. Manfred Immitzer Managing Director & CDO

Von "IT vs. Business" zu "IT is Business" - die Geschichte einer Transformation

10:35 - 11:05

> Meilen- und Stolpersteine auf dem Weg vom SAP Projekt über geschäftsorientiertes Transformationsprogramm zur integrierten Business Excellence Organisation
> Webasto’s Ansatz den digitalen Wandel ganzheitlich anzugehen, auch ohne CDO, bimodale IT, etc.

Dr. Thomas Mannmeusel Vice President IT, CIO

Herausforderungen der Digitalen Transformation im Mittelstand

11:10 - 11:40

> Digitalisierung: Optimierung oder Innovation?
> Wie kann die Digitale Transformation umgesetzt werden
> Digitalisierungsstrategie
> Rolle des CIO / CDO im Mittelstand bei der Digitalisierung

Alexander Buschek CIO / CDO

Standardisierung war gestern – eine lernende Organisation ist heute! Die IT im digitalen Wandel des Unternehmens

11:10 - 11:40

> Die Agile Organisation – Fluch oder Segen für die IT
> Zwingt die Digitalisierung die IT sich dynamischer auf Unternehmensveränderungen und eine lernende Organisation einzustellen?

Dietmar J. Bettio Vice President IT / CIO / CDO

Dietmar J. Bettio ist seit 1. Okt. 2015 Vice President IT und Digitalisierungsverantwortlicher der Vetter Pharma-Fertigungs GmbH & Co KG. Zuvor war er Mitglied des Executive Commitee / CIO bei Nobel Biocare und hat den Turn around der IT umgesetzt. Weitere Stationen waren Director Corporate IT (CIO) der Sonova AG bei der er die IT aus einer klassischen IT in eine moderne Corporate IT überführte, welche das starke Wachstum der Sonova Gruppe unterstützt und auf die komplexeren Anforderungen im globalen Wettbewerb und der verschiedenen Divisionen ausrichtet. Zu seinen Stationen gehören zudem CIO Positionen bei der Forbo International und der Mathys Medical. Internationale Beratungserfahrung sammelte Dietmar Bettio als Program Manager bei Oracle EMEA in verschiedenen Industrien. Seine Karriere startete er bei der Hilti AG in Schaan/FL in der IT und im Marketing.

Networking mit Fachkollegen und unseren Partnern

11:45 - 12:45

Gespräche mit Fachkollegen und Experten von Partnern zu Ihren persönlich gewählten Topthemen.

Workshop: Agil und Ende-zu-Ende-Kontrolle – Widerspruch oder überwindbare Herausforderung?

11:50 - 12:40

Robert Kreher, Bernd Ludwig & Ulrich Pfeiffer, Micro Focus:
In diesem Workshop werden wir zunächst die agilen Herausforderungen an das Ende-zu-Ende-Management der IT herausstellen. Aus diesem Spannungsbogen heraus klären wir, wie man diese Herausforderungen in der IT selbst wieder agil und evolutionär lösen kann.

Gemeinsames Mittagessen

12:45 - 13:45

Networking mit Fachkollegen und unseren Partnern

13:45 - 15:45

Tauschen Sie sich aus zu Themen wie:
> IT Strategie und Prozesse
> Digitale Neuausrichtung
> IT Automatisierung

Workshop: Digitalisierung – Kundenbedürfnisse immer im Visier mit Monitoring 2.0

13:50 - 14:40

Manuel Wallnoefer, Dynatrace & Stefan Deml, Amasol:
Die Herausforderungen der Digitalen Transformation sind ein zentraler Innovationstreiber in vielen Unternehmen - aber welche Rolle spielt hier der IT Betrieb? Stefan Deml und Manuel Wallnöfer stellen vor, was wir von besonders erfolgreichen Unternehmen lernen können - der Focus auf die User Experience spielt hier eine zentrale Rolle.
In einer interaktiven Demo mit Live-Vermessung der Websites der anwesenden Firmen zeigen wir, wie IT Monitoring heute aussehen sollte: Intuitiv, vollständig automatisiert, mit Informationen und Antworten statt Messdaten, auch in dynamischen Cloud- und Microservice-Umgebungen - und immer im Kontext der User Experience.

Workshop: Die Datenschutzverordnung – Freund oder Feind?

14:50 - 15:40

Michael Schröder, ESET Deutschland GmbH: Die DSGVO verändert den Umgang mit personenbezogenen Daten fundamental, auch die mögliche Rechtsverfolgung stellt Unternehmen und Behörden vor große Herausforderungen. Nur 3% aller Betroffenen haben bereits einem Plan wie Sie im Mai 2018 Konformität sicherstellen wollen. Dennoch sollten wir die neue Verordnung nicht als Feind betrachten, sondern als Evolutionsstufe im Umgang mit aktuellen Technologien und Prozessen. Schon in der Vergangenheit haben gute Prozesse und neuste Technologien zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen geführt, warum sollte das heute anders sein?
Betrachten Sie mit uns die aktuelle Lage, BestPractice Ansätze zur Umsetzung der DSGVO und technische Ansätze aus der Sicht eines Europäischen Herstellers

Workshop: Daten zu Geld machen mit Infrastructure Analytics

14:50 - 15:40

Heidi Ruijling, NetApp Deutschland GmbH:
Use cases
- Chargeback, Shameback, Billing – across hybrid cloud
- Service management integration
- Onboard new Customers and Acquisitions
- Visibility from storage to application
- Performance Management
- Consolidation & Migration Planning
- Capacity Management and Planning
- Modernize the Data Centre

CIO Führung und Vorbild

15:50 - 16:20

> Werte und Authentizität
> Feedback und Offenheit
> Partnership und Collaboration
> Mitarbeiterauswahl und Talentmanagement
> Performance und Agilität

Matthias Moritz Experte, Ex CIO Bayer Healthcare und Almirall, Fraunhofer Institut

System to System Communication: Organisation and Management

15:50 - 16:20

> Optimising communication in the digital era: examining Service-to-Service communication platforms and strategies
> Process optimisation of system-to- system communication: When is real-time communication needed and when is a span for delay possible without consequences
> What are the technological risks of real-time communication and how can we mitigate them

Jürgen Bartling CIO

Nach seinem Studium der Mathematik und Informatik arbeitete der gebürtige Niedersachse in der IT-Organisation eines Asphaltherstellers und als Berater für IT-Systeme und -Netze. Von 1999 bis Ende 2016 war Jürgen Bartling Geschäftsführer der Sonepar Deutschland Information Services GmbH, der IT-Dienst-leistungsgesellschaft des Düsseldorfer Elektrogroßhändlers Sonepar Deutschland. Seit Anfang 2017 ist er CIO der Sonepar Deutschland-Gruppe.

Networking mit Fachkollegen und unseren Partnern

16:25 - 17:55

Gespräche mit Fachkollegen und Experten von Partnern zu Ihren persönlich gewählten Topthemen.

Workshop: Cerebral Design – How our brain uses Design Thinking to manage information and what IT can learn from it.

16:30 - 17:20

Dr. Lina Yassin und Raid Naim, Futurice GmbH: When it comes to management, our brain is the master. It manages information and executes functions while continuously adapting to change. How does our brain respond to external and internal stimuli? What approach does our brain take to store and manage information? How do neurones collaborate to achieve new and complex information processing tasks? Is there a way to apply and scale this approach in teams and organisations?

Podiumsdiskussion

18:00 - 18:30

Unternehmen und Gründer: Digital Labs und Hubs als Innovations-Inkubatoren

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Dr. Olaf Röper (63) studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als ITProjektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert. Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von Wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichtsund Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen. Er unterstützt heute als unabhängiger Berater, Moderator und Keynote-Speaker Unternehmen unter dem Motto "Ganzheitliche Unterstützung auf dem Weg zur strategiekonformen IT" mit dem Ziel - Projektrisiken zu minimieren - Business und IT besser zu vernetzen, die IT auf die Unternehmensziele auszurichten und - Effizienz der Abläufe und der Organisation zu verbessern und Kosten zu begrenzen
Michael Hilzinger CIO

Michael Hilzinger is working for more than 20 years in IT Strategy and Management. He has gained extensive international experience in different roles at Klöckner & Co, ThyssenKrupp Elevator, SAP, Daimler, Roland Berger & Partner and being self employed. In his current role as Group CIO at Klöckner & Co the top priorities on his agenda are: Digital Transformation, Strategic IT Sourcing, SAP HANA, Big Data, Hybrid Cloud Scenarios and TCO Optimization.
Richard Huber

Geb. 29.11.1965 in München,
Dipl.-Ing.(FH) Technische Informatik - Spezialisierung auf Systemanalyse, Anträge, Medieneinsatz, Datenschutz Langjährige Regie- und Leitungserfahrung Theatergruppe
- 11/2011 - heute: CIO der Europa Universität Viadrina
- 08/2005 - 10/2011: Leiter Marketing & Kommunikation FIZ CHEMIE Berlin
- 07/1999 - 07/2005: BMBF Leitprojekt Vernetztes Studium Chemie, 23 Mio. €
- 01/1995 - 11/1998: Oberflächenprogrammierer, Entwickler TELES AG (www.teles.de)
- 11/1993 - 10/1994: Spieleprogrammierer Optical Data Systems (Penticton, B.C., Kanada)
Markus Altenhoff Principal Digital Transformation
Stefan Gotthardt Ambassador

Networking Dinner

19:00 - 22:00

Ausklang des ersten Veranstaltungstages beim Dinner mit Networking in entspannter, exklusiver Atmosphäre im Fernsehturm.

Registrierung im Veranstaltungsbereich

08:15 - 08:45

Sicher und trotzdem flexibel: Holistische IT-Sicherheits-Konzepte für die Zukunft

08:45 - 09:15

> Digitaler Wandel braucht sichere, verfügbare, flexible und effiziente Vernetzung
> Integrierte IT-Sicherheit vs. Technologie-Silos
> IT-Sicherheit = IT-Risiko-Management
> Netzwerke, Infrastruktur, Applikationen und User: Wie man mit Sicherheit den Überblick nicht verliert

Michael Huber Key Account Manager Sales

Michael Huber ist Sales Consultant Key Account für IT-Sicherheit bei der Open Systems AG. Zuvor war er bei einem deutschen Automobilhersteller im Key Account Management tätig und sammelte außerdem Erfahrungen im Projektmanagement in Asien, Nordamerika und Europa. Michael Huber hat einen Abschluss an der ESB Business School in International Business und studierte darüber hinaus an der Zagreb School of Economics and Management, Kroatien.

Digitalisierung & Regulierung: Widerspruch oder Chance?

08:45 - 09:15

> Intro: „Gier & Angst“ bestimmen auch das Informationsmanagement
> Aktuelle europäische Regularien und ihre Umsetzung in Deutschland
> Aktuelle Vorgaben in Deutschland
> Exit: Wie mit immer mehr rechtlichen und regulativen Vorgaben umgehen?

Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Digitale Transformation in der IT

09:20 - 09:50

Von der klassischen IT, dem Kostenfaktor und Vermögenswert, zum Business Partner und Enabler und Innovator
> Aufbau einer neuen personellen IT-Struktur sowie einer IT Unternehmensstruktur
> Reifegradermittlung der IST IT sowie Zielermittlung mit Einbeziehung der Unternehmensstruktur
> Bildung von IT-Clustern sowie Projektermittlung

Björn Stöcker IT-Leiter

1998 - 2000: BOG Koblenz, Projektleiter und Entwickler
2001 - 2010: Becker Stahl-Service GmbH, Projektleitung BaaN IV, ERP-Verantwortlicher
2010 - 2014: Becker Stahl-Service GmbH, Implementierung ERP-LN & Schnittstellen
Seit 2014: Becker Stahl-Service GmbH, IT-Leitung, Verantwortungsbereich IT für Becker Gruppe

SIRILEXA – Löst KI jetzt alle Probleme in der Multikanalkommunikation?

09:20 - 09:50

> Erfahrungsbericht anhand von Kundenbeispielen
> 360-Grad Kundenkommunikation im Finanzbereich
> Szenarien, Vorgehensweisen, Technologien

André Vogt Direktor Enterprise Information Management

André Vogt leitet bei CENIT AG die Business Unit Enterprise Information Management, welche Lösungen und Beratungsleistungen in den Themenbereichen Analytics, Business Intelligence, Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow umfasst. In seiner mehr als 18-jährigen Tätigkeit als Berater im Umfeld des Enterprise Information Management begleitete er zahlreiche Beratungsprojekte mit thematischer Fokussierung auf Warehousing, elektronische Aktenführung und automatisierte Sachbearbeitungen in Banken, Versicherungen, Industrie und Handel. Während seines Arbeitslebens spezialisierte sich der Diplom- Wirtschaftsinformatiker branchenübergreifend auf die Themen des Information Management sowie in der Rolle des Transformation Partner auf die Digitalisierung von Geschäftsmodellen.

Networking mit Fachkollegen und unseren Partnern

10:00 - 12:00

Gespräche mit Fachkollegen und Experten von Partnern zu Ihren persönlich gewählten Topthemen.

Workshop: Was Digitalisierung der Arbeit und Kommunikation noch mit sich bringt

10:05 - 10:55

Uwe Remy, Plantronics BV:
- Smarter Working
- Mobile Collaboration
- Optimierung der Kommunikation durch Analytics
- Gerätemanagement bei Audioendgeräten – was bringt mir das?

Workshop: Aufbau eines Knowledge Graphs für ein transparentes Compliance Management

11:05 - 11:55

Dr.-Ing. Andreas Weber, Neo Technology


Sind wir compliant“? - eine der gefürchtetsten Fragen eines Geschäftsführers.
Denn es ist wahrlich nicht einfach, im Dschungel der internationalen Gesetze, Normen, Vorschriften und Regeln für das eigenen Unternehmen den Überblick zu behalten.
Zunächst stellt sich immer die Frage, ob eine Vorschrift bzw. ein Gesetz für das eigene Unternehmen „relevant“ ist. Treffen also alle dort genannten Randbedingungen auf die eigene Organisation zu?
Wenn ja, bleibt in einem weiteren Schritt zu klären, ob daraus ein akuter Handlungsbedarf entspringt. Müssen ggfs. organisatorische Maßnahmen ergriffen oder Dokumentation aktualisiert werden, um den Vorschriften zu entsprechen?
Bei in der Regel monatlich mehreren hundert Änderungen von Vorschriften ist es mit herkömmlichen Mitteln extrem aufwändig, eine nachvollziehbare Dokumentation zu erstellen und aufrecht zu erhalten.
Anhand einiger Beispiele wird gezeigt, wie auf der Basis eines semantischen Netzes ein „Knowledge Graph“ in Neo4j erstellt werden kann, der die Zusammenhänge zwischen Vorschriften, Sachverhalten und Maßnahmen transparent und nachvollziehbar macht.

Workshop: Das DataCenter der nächsten Generation - erst die Pflicht und dann die Kür

11:05 - 11:55

Dr. Ralph Breidohr, DataCore Software GmbH


Kosteneffizienz, Verfügbarkeit, Flexibilität und Performance sind mit die wichtigen Kriterien in heutigen Data Centern. Der Workshop thematisiert diese Aspekte im Kontext aktuellen Technologien und neuen Strategien:
- Wege zum verbessertem Service mittels Hyperkonvergenter Infrastruktur
- Beschleunigung der Business Prozesse ohne Eingriff in die vorhandene Infrastruktur
- Optimierung der TCO: Anschaffung vs Betrieb
- Höherer Investitionsschutz und mehr Flexibilität durch Software-defined Storage Konzepte

Gemeinsames Mittagessen

12:00 - 13:00

Networking mit Fachkollegen und unseren Partnern

13:00 - 15:00

Tauschen Sie sich aus zu Themen wie:
> Collaboration Tools
> Reporting Systeme
> Harmonisierung / Konsolidierung von Softwarelandschaften
> Hybrid IT

Workshop: Der Digital Workspace schafft Agilität & Produktivität – Erleben Sie ihn LIVE!

13:05 - 13:55

Carsten Pavlovits, Richard Duldinger & Michael Hölken, CANCOM GmbH:
Mitarbeiter erwarten mit Hinblick auf ihren IT-Arbeitsplatz eine herausragende Usability. Gleichzeitig steigen die Anforderungen an die unternehmensinterne IT-Abteilung stetig.
Gerne stellen wir Ihnen unseren Lösungsansatz vor, der Ihrem Unternehmen dabei hilf, in diesem Spannungsfeld erfolgreich zu bestehen.

Workshop 7

14:05 - 14:55

Die "D"igitale "B"ahn: Strategie und Transformation zu einem zukunftsfähigen Unternehmen

15:05 - 15:35

> Die Digitalisierungsstrategie der DB
> IT-Strategie im Kontext von Digitalisierung, neuen Geschäftsmodellen, IT-Sicherheit und Operativer Exzellenz im Kerngeschäft
> Projektbeispiele und Lessons Learned

Dr. Eberhard Kurz CIO DB Group

Design Thinking - Human-centered Design for products, services and business models

15:05 - 15:35

> Back to the roots – What is Design Thinking?
> Cases - Successful case studies from the past 10 years.
> Transformation – Where and how to use Design Thinking for organizational transformations in a European context?

Falk Uebernickel Associate Professor for Information Management and Business Innovation

Digitale Transformation@SBB: Warum und wie die SBB ihre Geschäftstätigkeiten anpassen muss.

15:40 - 16:10

> Die „digitale“ Geschichte der SBB erzählt anhand von Beispielen
> Die SBB Strategie und der Stellenwert der Digitalisierung
> Die Digitale Transformation: Kultur und Mindset Change, Agile Transformation, Ökosysteme und Plattformen, Technologie und Automatisierung

Peter Kummer CIO

Machen lassen tut nicht weh.

15:40 - 16:10

> Reaktionsfähigkeit der IT auf (Unternehmens-) Veränderungen
> Management – Agilität
> Dezentrale IT

Karsten Häcker Leiter Corporate IT

Digitale Agenda der ÖBB: Die Interaktion von Strategie und Technologie

16:15 - 16:45

> Die digitale Agenda im Überblick
> Die Grundvoraussetzungen zur Digitalisierung aus Sicht der ÖBB
> Das Zusammenspiel zwischen Innovation & Digitalisierung
> Die Bedeutung von Daten und Informationen und der Weg zur Steuerung

Marcus Frantz CIO Konzern

Roundup

16:50 -

Zum Abschluss des Gipfels werden die Vorsitzenden gemeinsam mit den Teilnehmern versuchen, die Bedeutung aktueller IT-Trends auf Basis der Themen und Vorträge des IT-Gipfels zu bewerten. Freuen Sie sich auf eine informative und absehbar in Teilen recht strittige Diskussion. Verabschiedung durch den Veranstalter.

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Dr. Olaf Röper (63) studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als ITProjektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert. Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von Wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichtsund Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen. Er unterstützt heute als unabhängiger Berater, Moderator und Keynote-Speaker Unternehmen unter dem Motto "Ganzheitliche Unterstützung auf dem Weg zur strategiekonformen IT" mit dem Ziel - Projektrisiken zu minimieren - Business und IT besser zu vernetzen, die IT auf die Unternehmensziele auszurichten und - Effizienz der Abläufe und der Organisation zu verbessern und Kosten zu begrenzen
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Abendevent

Berliner Fernsehturm

Der Berliner Fernsehturm am Alexanderplatz ist mit einer Höhe von 368 Metern Höhe das höchste Bauwerk in Deutschland und das markanteste Wahrzeichen der Stadt Berlin. Jedes Jahr zieht der Turm rund eine Million Besucher aus allen Teilen der Welt an.

Freuen Sie sich auf den Besuch eines Kulturdenkmals mit einzigartigem Charme. Schon beim Betreten des Berliner Fernsehturms empfängt Sie ein einmaliges Zeugnis der besonderen und aus heutiger Sicht hoch innovativen DDR-Architektur aus den 1960ziger Jahren. Die Mischung aus modernem Design und Retro-Schick sorgt im gesamten Besucherbereich für das ganz besondere Flair.

Das Restaurant „Sphere“ liegt 207 m über der Stadt und der besondere Clou, es dreht sich einmal in der Stunde um die eigene Achse. So bekommen Sie während Ihres Aufenthaltes eine unvergessliche 360°- Stadtrundfahrt sowie einen Überblick über ganz Berlin!

Die Küche lässt sich als „gehobene Berliner Küche” beschreiben. Deftig und erlesen. Herzhafte Klassiker aus der traditionellen Berliner Küche treffen auf Kochkunst auf hohem Niveau. Die Zutaten kommen aus der Region und die Auswahl wird stets saisonal angepasst. Trotz der besonderen Herausforderungen durch die baulichen Gegebenheiten und Brandschutzvorschriften zaubert das Team unter der Leitung des holländischen Küchenchefs Andries Dijks ein tolles Angebot an kulinarischen Gaumenfreuden.

Weitere Details unter https://tv-turm.de

Ihr project networks Team

Berliner Fernsehturm
Panoramastraße 1A
10178 Berlin

Ort

H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Willkommen im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz. Gelegen in der historischen Mitte Berlins sind Sie nur wenige Gehminuten von bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt wie dem Fernsehturm und der Museumsinsel entfernt. Eine Vielzahl von Bars, Restaurants sowie Boutiquen in der näheren Umgebung laden zum Erkunden ein. Dank der verkehrsgünstigen Lage sind der Berliner Hauptbahnhof sowie die Flughäfen Tegel & Schönefeld gut zu erreichen.

Erholen Sie sich in den 337 komfortabel eingerichteten Zimmern mit kostenfreiem Internetzugang, Safe in Laptopgröße, Flatscreen-TV und Klimaanlage. Das reichhaltige Frühstücksbuffet sorgt für einen gelungenen Start in den Tag, mittags und abends bereitet das Küchenteam regionale und internationale Spezialitäten für Sie zu.

Weitere Details finden Sie unter www.h-hotels.com/de/h4

Das Veranstaltungsportal

Das Veranstaltungsportal ermöglicht allen Teilnehmern, Referenten und Partnern die Ermittlung der spannendsten Gesprächspartner für ein effizientes Networking auf Augenhöhe. Überlassen Sie Ihr Networking nicht dem Zufall.

Zur Portal-Demo

Partner

Der slowakische Antivirenhersteller ESET schützt seit 1992 mit zukunftsweisenden Softwarelösungen Unternehmen und Privatanwender gleichermaßen vor Malware aller Art. Das Unternehmen gilt – dank der vielfach ausgezeichneten ThreatSense-Technologie – als Vorreiter bei der proaktiven Bekämpfung selbst unbekannter Viren, Trojaner und anderer Bedrohungen. Die hohe Malwareerkennung und Geschwindigkeit sowie eine minimale Systembelastung zeichnen alle ESET-Antivirenlösungen aus. Das Produktportfolio umfasst Programme zum Schutz von Windows-, Mac- und Linux-Rechnern. Zu den bekanntesten Produkten zählen ESET NOD32 Antivirus, ESET Smart Security und ESET Cybersecurity. Smartphones und Tablet-PCs bietet ESET Mobile Security umfassende Sicherheit vor Malware und Datenverlust. Die Software unterstützt mobile Geräte mit den Betriebssystemen Windows Mobile, Symbian und Android. Inzwischen vertrauen mehr als 100 Millionen Anwender weltweit den ESET-Lösungen. Firmenkunden bietet ESET professionelle Sicherheitssoftware vor Malware an. Diese umfassen Lösungen für Mailserver, Netzwerk-Gateways und Fileserver unterschiedlicher Serverbetriebssysteme und E‑Mail‑Serverplattformen umfasst. Sie gewährleisten proaktiven und präzisen Antivirenschutz für High‑Traffic‑Server und umfangreiche Dateisysteme. Einmalig in der Branche ist das neue „Unilicense-Prinzip“. Dies erlaubt die Installation einer erworbenen ESET-Software auf allen Betriebssystemen, die sich auf einem Rechner befinden. Mehrkosten fallen dafür nicht an. Dies schont das Budget und vereinfacht die Lizenzverwaltung. ESET beschäftigt in seiner Unternehmenszentrale in Bratislava (Slowakei) und in der Niederlassung in San Diego (USA) mehr als 500 Mitarbeiter. Zudem betreibt ESET eigene Büros in Prag (Tschechische Republik), Buenos Aires (Argentinien) und Singapur. ESET-Lösungen sind über ein weltweites Partnernetzwerk in mehr als 180 Ländern vertreten. Exklusiver Distributor in Deutschland ist DATSEC Data Security e.K. aus Jena.
Mehr Informationen finden Sie hier

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung ist der Oodrive Konzern, heute europäischer Marktführer, einer der ersten Anbieter für modernste Sicherheitslösungen welche sicheren Datenaustausch und effiziente Zusammenarbeit, auch außerhalb der Firewall ermöglichen. Modernste Software-, Verschlüsselungs- und Sicherheitstechnologien stellen sicher, dass Ihre wertvollen Daten bei oodrive zuverlässig vor unbefugtem Zugriff und Datenverlust geschützt sind. Als Anbieter von IT-Lösungen für den sicheren Datenaustausch und Unternehmenslösungen für die Einrichtung von Enterprise Webapplikationen legt die oodrive GmbH bereits seit ihrer Gründung besonderen Wert auf Sicherheits- und Qualitätskriterien. Die Lösungen des Unternehmens wurden demnach mit der Philosophie eines Cloud-Pioniers entwickelt und bieten gleichzeitig höchste Sicherheit, falls gewünscht auch mit Hilfe eines HSM (Hardware Security Module), wenn es um allerhöchste Sicherheit geht. Gerade im Finanz- und Bankensektor mit strengsten Datenschutzrichtlinien finden solche Module Einsatz. Die Oodrive GmbH hat ihren Sitz in München. Sie arbeitet demnach nach den strengen Anforderungen der Datenschutzrichtlinien der EU und den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland. Die skalierbaren und leistungsfähigen Lösungen von Oodrive können von zahllosen Nutzern und für hohe Datenvolumen sowie für die Übertragung von größten Dateien oder Dokumenten verwendet werden. Die Dokumente sind zu jeder Zeit, von jedem Ort und von jedem Gerät aus (Desktop-PC, Laptop, Tablets, Smartphones etc.) zugänglich. Dabei unterstützt das System die vorgegebenen Compliance-Regeln des Unternehmens und spart aufgrund der integrierten, leistungsfähigen Sicherheitsarchitektur sowie dem mehrstufigen Schutz von Oodrive Zeit und Kosten, die für eventuell zusätzliche Hardware entstehen würden. Die Oodrive-Lösungen werden sowohl von Klein- und Mittelständischen Unternehmen als auch Großkunden genutzt und dies in verschiedenen Branchen (Industrie, Hoch- und Tiefbau, Medien und Kommunikation, Dienstleistungen, Luxus, Öffentlicher Dienst, Beratung, Finanzwesen, Rechtswesen…). Der Konzern hat heute Niederlassungen in München, Paris, Brüssel, Genf, Sao Paolo und Hong Kong und betreut über 14.500 Firmen die weltweit, sicher und online kollaborieren und sicher im Internet navigieren können und dies in über 90 Ländern.
Mehr Informationen finden Sie hier

avantum consult ist Spezialist für Performance Management, Business Analytics, Big Data und Predictive Analytics. Wir verfolgen einen ganzheitlichen Beratungsansatz von der Führungsphilosophie über die Steuerungssystematik, die Entwicklung betriebswirtschaftlicher Fachkonzepte bis hin zur technischen Umsetzung. Diese Verbindung aus betriebswirtschaftlicher und technologischer Kompetenz unterscheidet uns von anderen Beratungsfirmen. Wir pflegen langjährige vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Kunden aus dem gehobenen Mittelstand und Großkonzernen. Mit mehr als 1.000 nationalen und internationalen Beratungsprojekten und über 100 fest angestellten Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf (Hauptsitz), München, Filderstadt, Hamburg und Zürich gehört avantum consult zu den führenden Dienstleistern in diesem Markt. Mit jedem unserer Projekte tragen wir gezielt zu einer Steigerung des Unternehmenserfolgs bei. Dabei setzen wir auf einen umfassenden und in einer Vielzahl von Projekten erprobten Projekt- und Change-Management-Ansatz, der unseren Kunden eine gesicherte Zielerreichung mit kreativen, neuartigen Lösungen, eigenständigen Beratern und einer integrierten Wertschöpfungskette garantiert. Durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Kunden wird die Komplexität der Projekte deutlich reduziert und gleichzeitig ein intensiver Austausch ermöglicht. So sind Sie nach Abschluss des Projekts garantiert in der Lage, Ihre Systeme selbständig und entsprechend Ihrer spezifischen Anforderungen zu bedienen. Von brandeins erhielt avantum die Auszeichnung „Beste Berater 2016“. Wir beraten Sie umfassend und Software-unabhängig rund um: - Data Warehouse & ETL (Entwicklung und Erweiterung um moderne Big-Data-Technologien) - Lösungen zum Management von Masterdaten - Business-Analytics-Lösungen (insbes. auf Basis von IBM Cognos TM1 & SAP BW/HANA) - Predictive Analytics & kognitive Systeme (z. B. IBM Watson Analytics) - Planung & Reporting in der Cloud (SaaS) - Lösungen für eine integrierte Unternehmensplanung & Forecasting - BA-Strategie (Check, Entwicklung und Umsetzung) - Lösungen für das Beteiligungscontrolling - Change & Transformation Management
Mehr Informationen finden Sie hier

Futurice ist eine neue Gattung von Digitaler Innovationsberatung. Wir sind 350 ambitionierte Menschen und eine Mischung aus Softwareentwicklern, Designern, Data Scientists, Cultural Change Agents und Business Advisors. Unsere Wurzeln liegen in Finnland und wir haben Standorte in den wichtigsten europäischen Digitalen Hubs Berlin, London, München, Stockholm, Helsinki. Dadurch kriegen wir die neusten Trends im Digital Bereich frühzeitig mit und können diese an unsere Kunden weitergeben. Zu unseren Kunden gehören sowohl grosse, internationale Firmen als auch Startups aus verschiedenen Industrien: Allianz, BMW, e.on, Deezer, Nespresso, Nestlé, International Basketball Federation (FIBA) , Zalando, Eurowings, Axel Springer, Nokia, Samsung u.v.m. Mit unseren Kunden haben wir drei Startpunkte: • Wir bauen digitale Lösungen – online Software & mobile Lösungen • Wir helfen unseren Kunden Geschäftsprobleme mittels Innovation durch Design, Daten und Technik zu lösen • Wir agieren als Change Agents und adressieren die zukünftigen Herausforderungen unserer Kunden durch die Transformation ihrer Kultur zu einer schlagkräftigen Innovationskultur und die Definition der Vision des zukünftigen digital Geschäftes. Innovation, radikale Kundenorientierung, digitale Einsicht und Geschwindigkeit werden von uns eingebracht. Diese kulturelle Transformation beruht auf unserer eigenen Kultur, welche von den Unternehmenswerten Vertrauen, Transparenz und Autonomie, gestützt wird. Die Investitionen in unsere Mitarbeiter und unsere Kultur ist vom Markt positiv aufgenommen worden: Futurice wurde 2012 und 2013 zum besten Arbeitsgeber in Europa gewählt. Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft nur in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden geformt werden kann – wir nennen es Futurice co-created !

Seit 1991 stellt Hyland, Entwickler von OnBase, seinen mehr als 15.000 Kunden in über 80 Ländern praxisgerechte Lösungen für die Digitalisierung des Geschäftsalltags bereit. Hyland verzeichnet Jahr für Jahr ein zweistelliges Umsatzwachstum und 98% der Kunden entscheiden sich zudem jährlich für eine Verlängerung ihrer Wartungsverträge. Unsere Kunden erkennen den Langzeitwert einer Partnerschaft mit Hyland und arbeiten daher gerne und dauerhaft mit uns zusammen. Hyland ist seit 7 Jahren als Leader im Gartner Magic Quadrant gelistet und wird auch von Forrester als führendes Unternehmen unter den Anbietern im Digitalisierungsumfeld eingestuft. OnBase von Hyland ist eines der flexibelsten und umfassendsten Produkte für die digitale Transformation, die der Markt derzeit zu bieten hat. Mit OnBase können Anwender ihre Lösungen bei geänderten Anforderungen erweitern und bei neuen Geschäftsentwicklungen sehr einfach erstellen. OnBase ist einfach in vorhandene Infrastrukturen wie beispielsweise ERP- und CRM-Systeme zu integrieren und schließt die digitalen Lücken, die heute durch Insellösungen oder manuelle Tätigkeiten adressiert werden. Als komplementäre Plattform erfüllt OnBase die Geschäftsanforderungen im digitalen Zeitalter und lässt Unternehmen dadurch besser, schneller und intelligenter arbeiten.
Mehr Informationen finden Sie hier

Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich seither zum internationalen IT-Dienstleister mir rund 400 Mitarbeitern entwickelt. Durch Konzentration auf spezielle Märkte, entstanden mehrere schlagkräftige Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe: die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringt, die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, der SAP Spezialist ISO Professional Services und die ISO Recruiting Consultants, der Personaldienstleister mit IT-Fokus. Die ISO Software Systeme zählt zu den fest etablierten Größen in IT-Beratung, -Dienstleistungen und Software-Entwicklung. Die Kernkompetenz ist Softwareentwicklung vor allem für die Automatisierungs- und Medizintechnik, Flugsicherung, Flughafenbetreiber, Airlines und die öffentliche Verwaltung. Die ISO Travel Solutions ist spezialisiert auf Entwicklung, Vertrieb und Support touristischer Softwarelösungen in internationalen Märkten. Das Know-how steht auch in Projekten als Beratungsdienstleistung zur Verfügung. Das Unternehmen deckt die gesamte Touristik ab und bietet eigene Produkte für Reiseveranstalter, Zielgebietsagenturen, Leistungsträger und Airlines. Die ISO Professional Services verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in SAP Beratung und Hosting sowie IT-Infrastrukturdienstleistung. Die Kernkompetenzen umfassen den Lebenszyklus von SAP und Non-SAP Landschaften. Der Betrieb kann dabei sämtliche Facetten umfassen, vom punktuellen Remote-Operating über Managed Services bis hin zum Full Outsourcing. Spezielles Know-how besteht im Data Quality Management großer Datenbestände. SAP Hosting und mehrere Produkte im Bereich Data Quality Management sind von der SAP AG zertifiziert. Die ISO Recruiting Consultants ist ein IT-Personaldienstleister. Die Kernleistungen reichen vom Staffing zeitlich befristeter Projektpositionen bis zur Vermittlung von IT-Fach- und Führungskräften in Festanstellung.
Mehr Informationen finden Sie hier

Neo Technology ist Entwickler von Neo4j, der weltweit führenden Graphdatenbank. Neo4j ist eine hochskalierbare native Graphdatenbank, in der besonderen Wert auf Beziehungen zwischen Daten gelegt wird. Damit können Unternehmen intelligente Anwendungen entwickeln, die den wachsenden Anforderungen von stark vernetzten Daten entsprechen. Zu den Anwendungsfeldern zählen u. a. Betrugserkennung, Empfehlungen in Echtzeit, Masterdatenmanagement, Netzwerksicherheit und IT. Großunternehmen wie Walmart, UBS, Cisco, HP, adidas Group und Lufthansa und Startups wie Medium, Musimap und Glowbl nutzen Neo4j, um erfolgsentscheidenden Nutzen aus Datenverbindungen zu ziehen.
Mehr Informationen finden Sie hier

Die Open Systems AG sichert mit ihren Mission Control Security Services die Verfügbarkeit sowie den reibungslosen Betrieb der unternehmenskritischen Applikationen und IT-Netzwerke von renommierten, global tätigen Unternehmen, Institutionen und NGOs. Open Systems fokussiert sich auf Network Security, Application Delivery, Identity Management und Global Connectivity – in Verbindung mit einem integrierten Service Management, bei dem die Qualität der Kundenerfahrung an erster Stelle steht. Die Mission Control Security Services garantieren den best möglichen Schutz mit einem Maximum an Verfügbarkeit und operativer Servicequalität. Die Security Services sind modular aufgebaut und können je nach Kundenbedürfnis und Unternehmenssituation eingesetzt werden. Überwacht und gesteuert werden die in über 175 Ländern im Einsatz stehenden Sicherheits­systeme durch Mission Control Operation Centers in Zürich und Sydney – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Gartner, das führende Marktforschungs- und Beratungsunternehmen, bewertet in ihrem letzten «MarketScope for Managed Security Services in Europe» die Mission Control Security Services der Open Systems AG mit einem positiven Rating. Zudem erzielte Open Systems die höchste Kundenzufriedenheit aller im Report analysierten Unternehmen. Das 1990 gegründete Schweizer Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich beschäftigt aktuell rund 140 Mitarbeitende. Seit 2002 ist Open Systems Vollmitglied der globalen Vereinigung FIRST ( Forum of Incident Response and Security Teams). Zu den Kunden der Open Systems AG gehören unter anderem Der Spiegel, Coperion, Marquardt, UBS, Sika, Swisslog, Die Schweizerische Post, Sulzer, Holcim sowie das Internationale Komitee vom Roten Kreuz. Mehr Informationen zu Open Systems und den Mission Control Security Services sowie einen Link auf den «MarketScope for Managed Security Services in Europe» von Gartner finden Sie unter
Open Systems

Die CENIT AG ist ein Lösungsanbieter, der durch den Einsatz digitaler Technologien im Bereich des Enterprise Information Managements seinen Kunden partnerschaft-lich bei dem ganzheitlichen Management von unternehmensrelevanten Dokumenten, Daten und Informationen innerhalb ihrer Kernprozesse hilft und sie befähigt die Herausforderungen zum Digitalen Champion zu meistern. Dabei ermöglichen wir durch den Einsatz modernster IT Technologien und selbst entwickelten Fachlösungen, dass Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand durch die Zusammenführung von strukturierten Daten, unstrukturierten Informationen und zugehörigen betriebswirtschaftlichen Anwendungen kosteneffizienter und schneller Arbeiten erledigen, erfolgreicher kommunizieren, teamübergreifend Informationen austauschen sowie bessere Entscheidungen in Unternehmensprozessen und Abteilungen treffen können. Unsere ganzheitliche Leistungserbringung von der Beratung, über die Implementierung und Einführung bis zum Betrieb und Support rundet unser Portfolio ab und macht uns zu einem innovativen, serviceorientierten Dienstleistungsunternehmen, das den langfristigen Unternehmenserfolg seiner Kunden im Fokus hat.
Mehr Informationen finden Sie hier

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das businessorientierte IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung und Services. Kunden profitieren von CANCOMs umfangreicher Expertise und einem innovativen Portfolio, das die Anforderungen an die Unternehmens-IT für eine erfolgreiche digitale Transformation mit smarten Business Lösungen und Services bei IT-Trends wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility oder Security abdeckt. Die weltweit rund 2.700 Mitarbeiter der international tätigen Unternehmensgruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Präsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und den USA. Die im TecDAX notierte CANCOM SE mit Sitz in München wird von Klaus Weinmann (Founder & CEO) und Rudolf Hotter (COO) geführt. Der Konzern erwirtschaftete in 2016 einen Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro.
Mehr Informationen finden Sie hier

DataCore ist ein führender Anbieter von Software Defined Storage und adaptiver Parallel I/O-Software, die die leistungsfähigsten und kosteneffizientesten modernen Server-Plattformen nutzt, um das dringendste Problem der Speicherindustrie zu lösen: I/O-Engpässe. Die Speichervirtualisierungs- und hyperkonvergenten Virtual SAN-Lösungen von DataCore erleichtern das Speichermanagement und befreien Anwender durch eine Hardware-unabhängige Architektur von Herstellerbindungen. DataCores Software-definierte Speicherplattform revolutioniert Speicherinfrastrukturen auf dem Weg zum Software-Defined Data Center der nächsten Generation – mit größerem Nutzwert, besserer Performance sowie höherer Verfügbarkeit und Handhabbarkeit.
Mehr Informationen finden Sie hier

PLANTRONICS: SIMPLY SMARTER COMMUNICATIONS Lösungen, Tools und Technologien für mehr Produktivität und Effizienz Plantronics entwickelt seit über 50 Jahren innovative Audiolösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche wie z.B. Unified Communications. Unsere Vision von Simply Smarter Communications beinhaltet eine smartere, intuitive Kommunikation sowie die Entwicklung neuer, innovativer mobiler Kommunikationslösungen, Technologien und Tools, damit Menschen unabhängig von Ort und Kommunikationsmedium erreichbar bleiben. Unsere Audiolösungen sind die entscheidende Schnittstelle bei Unified Communications: Sie vereinen di e verschiedenen Kommunikationsmedien wie Festnetztelefon, Mobiltelefon und PC-Softphone und ermöglichen wirkliches Smarter Working, ohne Brüche in der Kommunikation und mit optimaler Klangqualität. Als Thought Leader beim Thema Smarter Working möchten wir darüber hinaus alle Mitarbeiter mit Tools und Applikationen unterstützen, die den Arbeitsalltag erleichtern und ein produktiveres, effizienteres Arbeiten ermöglichen. So bieten wir bspw. mit unserer App InstantMeeting das optimale Tool für die einfache, schnelle Teilnahme an Telefonkonferenzen.
Mehr Informationen finden Sie hier

Micro Focus ist ein weltweites Softwareunternehmen mit 40 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung und Unterstützung von Softwarelösungen für Unternehmen, mit denen die Kunden Innovationen schneller und mit geringerem Risiko realisieren können. Unser Portfolio ermöglicht unseren 20.000 Kunden den Aufbau, den Betrieb und die Sicherung “Build, Operate and Secure” von Anwendungen und IT-Systemen, die den sich ständig ändernden Herausforderungen gewachsen sind. Wir sind ein weltweites Softwareunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Kunden bei der optimalen Nutzung der neuesten Technologien und bei der Wertsteigerung ihrer IT-Investitionen zu unterstützen. Alles, was wir tun, basiert auf einer einfachen Idee: Die schnellste Möglichkeit, wie man Kapital aus Investitionen in neue Technologien schlagen kann, ist die Einbeziehung der bereits existierenden Grundlagen. Anders gesagt: es geht darum, die Brücke zwischen Alt und Neu zu schaffen. Egal, ob Cloud, mobile Geräte, Data Center oder das Internet der Dinge, unsere innovativen Lösungen nutzen neue Geschäftsmodelle, ergreifen Marktchancen und sorgen für Wettbewerbsvorteile. Mehr als 4.000 Mitarbeiter von Micro Focus an über 90 Standorten weltweit bieten eine 40 Jahre lange Erfahrung in Entwicklung, Verkauf und Support von Software. Unser Hauptsitz befindet sich in Newbury, Großbritannien. 2015 fand ein Merger mit der in den USA ansässigen Attachmate Group statt, durch die ein Unternehmen mit zwei Produktportfolios entstand: Micro Focus und SUSE. Zum Portfolio von Micro Focus gehören Produkte und Lösungen für eine identitätsbasierte Access Governance, Security, COBOL-Entwicklung, Mainframes sowie Anwendungsentwicklung und -tests, IT Operations Management, Host Connectivity und Collaboration/Networking.

Kooperationspartner

Um Ihre Buchung vorzunehmen, klicken Sie bitte auf diesen Link http://www.lufthansa.com/event-buchung und geben den Zugangscode
(DEZJMLC) in das Feld “Zugang zu Ihrem Lufhansa Angebot” ein.

Medienpartner

IT-Schulungen.com ist das Education Center der New Elements GmbH. Es ist einer der führenden, herstellerunabhängigen Anbieter von IT-Seminaren und Schulungen und deckt mit seinem Schulungssortiment die komplette Bandbreite der IT-Welt ab. IT-Schulungen.com ist langjähriger ausgezeichneter Microsoft Learning Partner, Partner der Linux Foundation, Linux Professional Institute (LPI) Partner und offizieller Mongo DB Partner. Das Kompetenz-Portfolio von IT-Schulungen.com umfasst mehr als 2.000 unterschiedliche Themen. Alle Themen werden in den Seminararten öffentliche Schulung, Inhouse Schulung und individuelle Firmenschulung angeboten. Hinzu kommen Einzelchoachings, individuelle Beratungsleistungen direkt in den Fachprojekten, sowie individuell erstellte Lernkonzepte und online-Trainings. Seit über 15 Jahren ist IT-Schulungen.com der ausgewählte Partner für professionelle IT-Weiterbildung für Bundes- und Landesbehörden, Forschungsinstitute, sowie Klein- und Mittelständische Unternehmen und Global Player. Neben klassischen IT-Themen hat IT-Schulungen.com eine spezielle Expertise in den Bereichen Big Data, Cloud, CRM-Systeme, Business Intelligence und Online-Marketing und ist damit der Weiterbildungsspezialist im Bereich „Digitale Transformation“.
Mehr Informationen finden Sie hier

OBJEKTspektrum liefert zuverlässige Hintergründe, Trends und Erfahrungen zu Software-Management, -Architektur und -Engineering. Es informiert, wie mit Hilfe moderner Softwaretechnologie technische und finanzielle Vorteile realisiert werden können. Online Themenspecials ergänzen das Heft regelmäßig.
Mehr Informationen finden Sie hier

digitalbusiness CLOUD ist das lösungsorientierte Fachmagazin für den IT-Entscheider in kleineren, mittleren und großen Unternehmen und Organisationen. Das Magazin fungiert im besten Sinne des Wortes als persönlicher Berater und bietet konkrete Unterstützung bei der Bewältigung komplexer Problemstellungen in den Telekommunikations- und Informationstechnologien. digitalbusiness CLOUD ist die Pflichtlektüre all derer, die für die internen und unternehmensübergreifenden Geschäftsprozesse sowie die IT-Infrastruktur in Unternehmen und Organisationen verantwortlich sind. Dazu zählen Geschäftsführer, CEOs, CIOs, das obere Management sowie IT-Leiter und Prozess-Verantwortliche. Dabei löst digitalbusiness CLOUD den Widerspruch auf zwischen dem akuten Lösungsbedarf für aktuelle Tagesthemen, zukunftsgerichteter strategischer Arbeit sowie dem Informationsbedarf für die erfolgreiche Führung des Unternehmens, indem alle drei Bereiche ganzheitlich im Heft miteinander verbunden sind. Hierzu bietet das Fachmagazin eine Strukturierung, die die Schwerpunkte lösungsorientiert in Branchen, Business Solutions, IT-Solutions und strategischen Partnerschaften präsentiert und so Inhalte für den Leser anschaulich vermittelt.
Mehr Informationen finden Sie hier

Das e-commerce Magazin ist die Pflichtlektüre all derer, die im Internet werben, suchen, auswählen, kaufen und bezahlen möchten – kurz: einen Handel von Dienstleistungen und Produkten im Internet abwickeln wollen. Unser Blickwinkel ist dabei die Sales- und Marketingperspektive, denn wir wollen unsere Leser schließlich dabei unterstützen, mit Hilfe digitaler Transaktionen Geld zu verdienen. * Die Redaktion des e-commerce Magazin versteht sich als Mittler zwischen Anbietern und Markt und berichtet unabhängig, kompetent und kritisch über aktuelle Trends, Strategien, Anwendungen und Lösungen des E-Commerce - sowohl im lokalen, nationalen als auch globalen Umfeld. * Das e-commerce Magazin gibt praktische Hilfestellung bei der Auswahl, Einführung, beim Betrieb und bei der Weiterentwicklung von E-Commerce-Lösungen/Systemen, die bei der Abwicklung, beim Handeln von und mit Dienstleistungen und Produkten über das Internet helfen. * Wichtige Aspekte sind die Kosten- und Profitorientierung vor dem Hintergrund des jeweiligen Marktumfeldes. * Technologiethemen werden vom e-commerce Magazin auf verständlichem Level behandelt und dienen dazu, die Kommunikation und das Verständnis zwischen IT-Abteilung, ob intern oder extern, und Business-Entscheidern zu fördern.
Mehr Informationen finden Sie hier

Lang- und mittelfristige Entscheidungen erfordern Informationen und Analysen, die sich nicht von kurzfristigen Trends beeinflussen lassen. »manage it« bietet den IT-Verantwortlichen und den Fachbereichen seit 10 Jahren fundierte Beiträge, die sie bei der Informationsfindung nach der richtigen IT-Strategie im Unternehmen unterstützen. Kompetente Autoren aus Industrie, Hochschulen und Beratungsunternehmen schreiben Artikel mit der Orientierung an der Praxis aber auch mit dem nötigen Weitblick. »manage it « steht für »mach es « auf der Business-Seite und »manage IT « für die optimale Umsetzung der Unternehmensstrategie in der Technik. Zielgruppe: Alle Mitarbeiter in Firmen und Organisationen mit mehr als zirka 200 Mitarbeitern, die für die Unternehmensstrategie und deren Umsetzung in der IT verantwortlich sind.
Mehr Informationen finden Sie hier

E-3 ist das unabhängige Magazin für die deutschsprachige SAP-Community. Das Magazin berichtet über betriebswirtschaftliche bis hin zu technischen Aspekten, die den Erfolg eines SAP-Bestandskunden maximieren. E-3 ist das erste B2B-Magazin, das SAP, die SAP-Partner sowie ihr weites Umfeld zum zentralen Thema macht. Trends, Produkte, Dienstleistungen und Strategien rund um SAP werden dargestellt.
Mehr Informationen finden Sie hier

The Hundert will jene Menschen verbinden, die sich für das Berliner Startup-Ökosystem interessieren und damit involviert sind. Es war schon immer die Vision ein kostenloses Magazin zu publizieren, welches sowohl inhaltlich als auch in der Produktion hochqualitativ ist und die inneren Abläufe dieses Umfelds zugänglich macht.
Mehr Informationen finden Sie hier

– Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit wendet sich an jeden, der im deutschsprachigen Raum bei Unternehmen oder Behörden Verantwortung für die Informationssicherheit trägt. behandelt alle für die Informationstechnik sicherheitsrelevanten Themen. Mehrfach im Jahr gibt es Vergleichstests oder Marktübersichten. Als offizielles Organ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) enthält jede das BSI-Forum, in dem BSI-Experten und Gastautoren zu aktuellen Sicherheitsthemen Stellung nehmen. Gratis Probeheft erhältlich unter b.eckert@kes.de
Mehr Informationen finden Sie hier

SearchEnterpriseSoftware.de ist die Pflichtlektüre für Enterprise-Profis und Business-Leader. Mit seiner Kombination von Neuigkeiten, E-Handbüchern, Experten-Beratung, Whitepapern, Webcasts und tiefgreifenden Analysen bietet SearchEnterpriseSoftware.de eine reichhaltige Sammlung von Erkenntnissen und Wissen. Hier ein Vorgeschmack auf dass, was Sie auf SearchEnterpriseSoftware.de erwartet: E-Handbook: Softwareentwicklung mit Amazon Web Services
Mehr Informationen finden Sie hier

Ich buche meine Teilnahme als…

Unternehmensentscheider
Partner
Referent