Strategiegipfel IT & Information Management
25. - 26. Oktober 2021

Referenten

Übersicht der Sprecherinnen und Sprecher

Dr. Marina Martini Vorständin Unternehmensentwicklung (CDO) | Stellvertreterin CEO

seit 2009 Vorstand Unternehmensentwicklung AMEOS Gruppe, zuvor dort Leiterin Unternehmenskommunikation
30 Jahre im Gesundheitswesen, davon 20 Jahre in Führungsverantwortung
Studium Humanmedizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, M. Sc. Healthcare Management

Simone Bock CIO | Mitglied des Executive Committee

Simone Bock ist 46 Jahre alt und seit 2018 als Chief Information Officer (CIO) bei BNP Paribas Personal Investors Germany tätig. Davor war sie insgesamt neun Jahre im Allianz Konzern in verschiedenen Positionen beschäftigt und u.a. für globale digitale Transformationsprojekte in leitender Funktion verantwortlich. Die Auflösung des Spannungsfelds Altes Bewahren – Neues Gestalten im Zusammenspiel Mensch – Maschine fasziniert sie seither. Als ehemalige Leistungssportlerin hat sie in jungen Jahren gelernt, Widerstände als Herausforderung und nicht als Bedrohung zu bewerten und mutig Neues auszuprobieren. Als Mitglied der Geschäftsleitung liegt Ihr Fokus aktuell in der Strategieentwicklung und -umsetzung der kommenden Jahre.

Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)

Dr. Anke Sax (54) blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in Banken zurück. Seit Februar 2021 ist sie sowohl COO als auch CTO bei dem Grünwälder Vermögensverwalter KGAL GmbH & Co. KG. Vor ihrer Zeit bei der KGAL war sie CIO der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank). Davor arbeitete sie als CIO der Daimler Financial Services AG. Weitere berufliche Stationen bildeten die Commerzbank als CIO Commercial Banking sowie Leiterin IT Steering, die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Leiterin IT-Steuerung, sowie Großprojektleiterin. 2010 promovierte Anke Sax an der TU München zu Methoden der strategischen Planung und Steuerung der IT in Banken. 2019 wurde sie als CIO des Jahres (Mittelstand) ausgezeichnet, 2020 als European Digital Leader (Finance) sowie jüngst als CIO with Impact in der DACH-Region.


Helge-Karsten Lauterbach Group CIO and Head of Global IT
Thomas Wölker CIO / Executive Director Integrated Business Solutions

Dipl.-Ing. Mechanical Engineering,Process Automation
Additional Studies in Economics
ISO Auditor, Prince2® Project Manager

1992-1998 Friedrich Kocks GmbH - Engineering, IT
1998-2001 Mannesmann AG - Head of IT-Auditing
2001-2003 ThyssenKrupp AG - Director IT-Auditing
2003-2006 ThyssenKrupp Steel AG - CIO
2006-2007 ThyssenKrupp Steel AG - Director Business Integration
2007-2009 ThyssenKrupp Steel USA - LLC Chief Project Officer, Deputy CEO
2009-2016 ThyssenKrupp IT Services GmbH - CEO
since 2016 REHAU AG&Co - Executive Director, Head of IBS

Dr. Quirin Görz CIO

Herr Dr. Quirin Görz studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und promovierte anschließend zum Thema Datenqualität im CRM am Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement der Universität Augsburg. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit war er zugleich als externer Berater für zahlreiche Finanzdientsleister und Unternehmen aus dem Maschinen und Anlagenbau tätig sowie als Redakteur der Zeitschrift WIRTSCHAFTINFORMATIK. Anschließend wechselte er zur KUKA AG, wo er unterschiedlichen Führungspositionen in der IT inne hatte. Aktuell verantwortet er den Bereich Core Business Applications mit den Schwerpunkten ERP, ECM, Data Warehousing, Reporting sowie IT Automation.

Dr. Frederike Fritzsche Tech Ambassador | Lead #WomenInTech | Finalistin DIGITAL FEMALE LEADER AWARD 2021

Als Tech Amassador trage ich #Tech Themen von OTTO in die Öffentlichkeit und schaue mich um, welche innovativen Tech Themen für uns interessant sein könnten.

Eine weiteres Herzensthema von mir ist, mehr Frauen für Tech Berufe zu begeistern. Als Lead für die Initiative #WomenInTech | #developHER wollen wir Frauen und Kinder empowern und Einblicke in die Welt der IT geben. Mit weiteren Formaten, wie zum Beispiel unserem Meetup Event "Programmieren mit Kindern", sollen Lehrkräfte, Eltern, Großeltern als Multiplikatoren aufgebaut werden.

Anke Uther CDO

seit 01/2021 Chief Digital Officer (CDO) Storch-Ciret Group

seit 03/2017 Head of Group IT Storch-Ciret Group, EXCO Member seit 2019

10/2013-09/2016 Director Global Operations IT Systems Marquart Service GmbH

02/2010-09/2013 Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG (Hauptsitz FN)

01/2008-01/2010Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG / mtu-Friedrichshafen (Hauptsitz FN)

06-12/2007 Managing Consultant sd&m - software design & management, Standort München

12/2002-05/2007 Senior Consultant / Projektleiter SecureNet GmbH, Standort München

11/1997-10/2002 Softwareentwickler im Dt. Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e. V., Oberpfaffenhofen

1992 Abitur

1972 geboren in Freiburg i.Br. (geborene Benjes)


Susanne Steffen CIO
Carsten Priebs CIO/CDO | DIGITAL LEADER AWARD 2021

Carsten Priebs joined Randstad Germany in 2018 as CIO/CDO, having been a successful entrepreneur and an experienced IT executive in one of Germany’s biggest companies. His aim is to to enthusiate candidates and customers and create outstanding value by the means of digitalization.

After co-founding and running a software company for CRM and ERP around 2000 he headed an SAP custom development program at an insurance company and later moved to Deutsche Bahn (German Railways) to run the IT-Masterplan to digitalize the physical railway infrastructure.

Carsten’s educational background is a university diploma in business engineering. Postgrads at WHU, INSEAD and Harvard Business School kept him up-to-date. He is one of the lead mentors at Accelerator Frankfurt and advises two startups.

Thomas Kleine Country Lead Pfizer Digital | DIGITAL LEADER AWARD 2021

Thomas Kleine ist Diplom-Kaufmann und studierte an den Universitäten Osnabrück, Augsburg und Pittsburgh, PA. Nach seinem Studienabschluss 2001 verbrachte er zunächst 5 Jahre bei KPMG Consulting / BearingPoint als Senior Consultant bevor er 2006 zu Coca-Cola Deutschland wechselte. Dort übernahm er diverse Führungspositionen innerhalb der IT. Seit Januar 2017 leitet Thomas Kleine den Bereich „Digital“ bei Pfizer Deutschland.

Prof. Erich Behrendt, Ph.D. Honorarprofessur für Digital Transformation and Leadership

Studium der Sozial- und Kommunikationswissenschaften in Bochum Promotion an der FU Berlin zu digitalen Lernmedien im Betrieb.
Seit 1985 Inhaber der Prof. Behrendt IMK Consulting Beratung und Forschung innovatioven Bildungs- und Wissensmanagementlösungen/Leadership Honorarprofessur "Digital Transformation & Leadership" an der University of Europe for Applied Science.


Ingo Mommertz CTO | Director E–Commerce IT
Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT

Engagierter und businessorientierter Manager und Berater mit vielfältiger Erfahrung in der Planung, Konzeption und Umsetzung von umfangreichen und komplexen IT-Transformationsprojekten.
Projekt und Delivery Management von Digitalisierungsprojekten im Bereich Corebanking, Kapitalmarkt, Risikomanagement, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Controlling, Regulatory Reporting, Customer Relationship Management und Vertrieb.
Leiter von Consulting Practices von Unternehmensberatungen und langjähriger IT-Leiter bei unterschiedlichen Unternehmen.

Sebastian Obermeier Manager Business Technology Services

Seit mehr als 9 Jahren löst Sebastian Obermeier bei Campana & Schott ganzheitlich die Herausforderungen von IT Bereichen seiner Kunden. CIOs schätzen dabei nicht nur seine fachliche Tiefe, sondern im besonderen seinen organisatorischen Weitblick. Weiter verantwortet er die Gestaltung des Geschäftsbereichs Future IT für IT Strategie, IT Sourcing und IT Service Management.

Dominik Daumann Manager Future IT

Seit mehr als 17 Jahren unterstützt Dominik Daumann CIOs dabei Ihre Entwicklungsziele in der IT zu erreichen. Dazu zählen Modernisierung der IT sowie die Umsetzung von komplexen Transformationen. Weiter verantwortet er die Geschäftsentwicklung für Campana & Schott in Österreich und der Schweiz und treibt leidenschaftlich die Gestaltung des Geschäftsbereichs Future IT voran.

Prof. Frederik Ahlemann Professor of Information Systems and Strategic Management of IT/IS

Prof. Dr. Frederik Ahlemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsinteressen sind Projektportfoliomanagement, Unternehmensarchitekturmanagement und IS-Strategie. Prof. Ahlemann ist Autor und Co-Autor von mehr als 80 wissenschaftlichen und fachlichen Publikationen, hat mehrere Forschungs- und Lehrpreise gewonnen und ist ein renommierter Referent und Berater.

Dr. Lukas Nattmann Geschäftsführer

Dr. Lukas Nattmann ist ehemaliger Spitzensportler und deutscher Meister im Schwimmsport. Er studierte Chemie in Wuppertal, Münster und San Diego. Anschließend schloss er seine Promotion in Mülheim an der Ruhr am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung mit summa cum laude ab. Danach gründete er das Start-Up Loc Check, welches eine Lösung für die Positionsbestimmung von Industriegütern anbietet.

Dennis Michaelis CEO

Dennis Michaelis wurde 1990 in Bochum, Deutschland geboren. Er erlangte seinen B.Sc., M.Sc. und Dr.-Ing. Abschluss in 2012, 2014 und 2021 von der Ruhr-Universität Bochum im Gebiet der Elektro- und Informationstechnik. Im Rahmen seiner Dissertation hat er sich mit dem Entwurf von naturinspirierten memristiven Schaltungen im Bereich des Unconventional- und High-Performance-Computing sowie deren effizienter digitaler Emulation beschäftigt. Als CEO von GEMESYS Technologies beabsichtigt er diese Technologie zu kommerzialisieren.

Sebastian Kollmar Managing Data Analyst

Sebastian Kollmar ist als Quereinsteiger 2017 zur IT-Branche gewechselt. Ursprünglich gelernter Fluggerätmechaniker, hat er später ein Studium der Wirtschaftsinformatik in Bochum absolviert und sich währenddessen als Freelancer im IT-Bereich selbstständig gemacht. Zusammen mit einer regionalen Industrieberatung gelang der Einstieg ins IT-Consulting, was in einer Anstellung als Projektleiter im frisch gegründeten Industrial Analytics Lab mündete. Inzwischen ist er für einen maßgeblichen Anteil des Projektvolumens direkt verantwortlich und vertritt das wachsende Unternehmen immer öfter auch nach außen.

Prof. Dr. Carsten Felden Geschäftsführender Gesellschafter

Prof. Dr. Carsten Felden ist Universitätsprofessor an der TU Bergakademie Freiberg in Sachsen. Dabei hat er die Professur für ABWL, insbesondere Informationswirtschaft/Wirtschaftsinformatik inne. In der Lehre fokussiert Prof. Dr. Felden auf Business Intelligence und Predictive Analytics. Zentrale Forschungsthemen sind Arbeiten im Bereich der Analytics, des Data Warehousing, der Prozessanalyse, der XBRL und Analysen in IT-Reifegradmodellen. Er ist Vorstandsvorsitzender des TDWI Deutschland e.V. Er publizierte Artikel in internationalen wissenschaftlichen Journalen und Konferenzen und schrieb Bücher zu Themen aus dem Gebiet der Entscheidungsunterstützung. Darüber hinaus ist er als Gutachter für zahlreiche nationale und internationale Journale und tätig. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit berät er unterschiedliche Unternehmen zu den oben genannten Themen.

Claudia Koschtial Geschäftsführende Gesellschafterin

Claudia Koschtial und Carsten Felden gründeten mit ihrer Expertise in Business Intelligence und Business Analytics die Marmeladenbaum GmbH und leiten diese als geschäftsführende Gesellschafter. Claudia Koschtial ist zudem Lehrbeauftragte mehrerer Universitäten und der Hochschule Berlin im Bereich Business Analytics und veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche Arbeiten. Im größten herstellerneutralen Verein rund um Daten und deren Nutzung – dem TDWI – ist sie zum Fellow ernannt worden und engagiert sich für den Verein als Inhaltsschaffende und in verschiedenen Anwendergruppen des Vereins.

Als thematische Schwerpunkte vertritt sie Strategieberatung für Analytics-, Business Intelligence und Datenstrategie, Analytics, (Mobile) Business Intelligence, Visualisierung und Konzeption von digitalen Prozessen und Berichtslandschaften. Ihr Paradigma ist die Übertragbarkeit von Projekterfolgen in langfristig erfolgreiche Geschäftsprozesse. Dabei steht der Wissenstransfer als ein wesentlicher Aspekt in ihrem Fokus, so dass Kunden eine für sie lebensfähige BI-Konzeption erhalten und betreiben können. Sie begleitet seit Jahren erfolgreich große Analytics-Projekte, beginnend bei der Architekturkonzeption über die Umsetzung bis hin zur Betriebsgestaltung mittels der Marmeladenbaum-eigenen BI2TIL-Methodik.

Dr. Jens Krüger Chief Product Architect

Dr. Jens Krüger ist Chief Product Architect bei Workday. Seine Schwerpunkte sind Produktentwicklung wie auch Strategieberatung. Vor seiner Zeit bei Workday arbeitete Krüger bei McKinsey Digital als Associate Partner. Er begann seine Karriere am Hasso-Plattner-Institut wo er Teil des HANA-Gründungsteams war. Danach ging er zu SAP, wo er zum Senior Vice President aufstieg. Jens Krüger hat am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam in Informatik promoviert und erwarb ein Diplom in Betriebswirtschaft an der Freien Universität Berlin.

Thomas Bunnemann Partner

Herr Thomas Bunnemann hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im IT Projektmanagement. Er ist Dipl-Ing. der Nachrichtentechnik, hat einen MBA der Henley Business School und ist zertifizierter Business Coach (dvct).

Seine Karriere hat Herr Bunnemann bei ALTRAN begonnen. Seit über 10 Jahren ist er bei Project-Partners für die Themen ERP und CMS verantwortlich.

Jens Wichert Pre-Sales Solution Engineer

Jens Wichert ist Diplom-Informatiker und Spezialist für Dokumentenmanagement. Seit 20 Jahren berät er Kunden bei Fragen rund um die Verwaltung von Dokumenten sowie bei dokumentenbasierten Prozessen. Sein aktueller Schwerpunkt liegt in der Beratung zur KI-unterstützen Extraktion von Metadaten aus geschäftsrelevanten Dokumenten sowie bei allen Fragen rund um die Dokumentenverwaltung in der Ausprägung einer Content Service Platform (CSP).

Pierre Visel Vice President, Central and Eastern Europe

Pierre Visel hat über 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Vertriebs- und Managementpositionen in der Information Security Industry auf Berater- und Herstellerseite. Zuletzt war er bei Computacenter AG und Virtual Forge Inc. tätig. Zusätzlich agiert Herr Visel als Trusted Advisor und Strategieberater für IT-Security Manager und CISO's. Die Themenschwerpunkte sind ISMS, SOC, Applikations- und Netzwerksicherheit, sowie Mitarbeiterführung für High Potentials.


Dirk Wiesmann Sales Manager Germany (Enterprise)
Thorsten Brauckmann Territory Sales Manager DACH

Thorsten Brauckmann unterstützt seit April 2020 mit Silver Peak/ Aruba Unternehmen im deutschsprachigen Raum, veraltete oder den Anforderungen nicht mehr gerechten Netzwerke zu einem zuverlässigen und agilen Netzwerk mit höchster Anwendungsleistung zu verwandeln.
Er kann auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Security- und WAN-Branche zurückgreifen. In verschiedensten Positionen bei beispielsweise Siemens Enterprise Communications, China Telecom und Singtel hatte Thorsten Brauckmann seinen besonderen Fokus auf den Branchen Finanzen, Versicherungsgesellschaften, Industrie, Medien sowie Automobil.

Andreas Pady Consulting Engineer WAN Edge

Andreas Pady berät seit September 2019 Unternehmen, Partner und Kollegen im Bereich des SD-WAN / WAN-Edge bei der Aruba/Silver Peak. Dabei kann er auf über 25 Jahre Netzwerk Know-How zurückgreifen. Zu den früheren Stationen seines Arbeitslebens gehören Unternehmen wie eine Riverbed und eine Brocade, wo er bei großen Enterprise Kunden sowie Service Providern unterschiedlichste Projekte realisiert hat.

 

Mit Unterstützung von

Unser USP: Von CIO zu CIO

Der qualifizierte Austausch und das zielgerichtete Netzwerken von Mensch zu Mensch, von Experte zu Experte, sind zentraler Baustein unserer Strategiegipfel. Jeder Teilnehmer erhält dazu von uns einen individuell zugeschnittenen Ablaufplan mit Gesprächsterminen für unsere Networking-Sessions.

Wir vermitteln Ihnen Gespräche mit persönlichem Mehrwert…

weiterlesen

  • … zu ausgewählten Anbietern
  • … zu IT-Entscheidern / CIOs, passgenau zu Ihren aktuellen Themen.

In unseren CIO- und Experten-Zirkeln bringen wir Sie außerdem in kleiner Runde mit anderen IT-Entscheidern zur moderierten Diskussion über eines von fünf wählbaren aktuellen Themen zusammen.

Natürlich gibt es auch jenseits unseres Hauptprogrammes reichlich Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen: Sei es in unseren Kaffee- und Teepausen oder bei ausgelassener Atmosphäre auf unserem Networking Dinner am Abend des ersten Veranstaltungstages. 

Zur Konferenz

Die IT rückte erst in jüngster Zeit noch einmal in besonderem Maße in den Fokus: Einige Digitalisierungsvorhaben nahmen so deutlich an Fahrt auf, andere wurden zeitgleich rigoros gestoppt. Teilweise scheint dieser Auftrieb vielerorts frei nach der Devise „Klappt doch gut, jetzt reicht’s aber auch wieder“ nun bereits wieder abzuebben.

Und das, obwohl viele Unternehmen sowohl technisch als auch organisatorisch doch gerade noch am Anfang stehen. Für den CIO wird es in dieser Phase nicht einfacher, seine Ziele voranzutreiben und die IT und mit ihr das gesamte Unternehmen auf die Zukunft auszurichten. Eines steht allerdings fest: Ohne eine leistungsfähige IT wird es nicht gehen. Und das gilt nicht nur in Bezug auf die zugrundeliegenden Technologien und Methoden. Auch die Prozesse, Steuerungsansätze, die Kultur und die Mitarbeiter müssen für die Chancen und Herausforderungen der Zukunft vorbereitet und auf Kurs gebracht werden.
Welches zukünftige Portfolio muss der CIO dabei in seiner Strategie berücksichtigen und welche Rolle spielen darin Themen wie neue Arbeitsmethoden und veränderte Organisationsformen?

Lassen Sie uns darüber diskutieren – auf unserem Strategiegipfel IT & Information Management in Berlin.

Kernthemen

  • IT-Strategie und Enterprise Architecture Management als Kernelemente der digitalen Transformation
  • Der Weg der Inhouse-IT im produzierenden Mittelstand
  • IT-Mitarbeitergewinnung, -führung und -entwicklung in und für die digitale Transformation
  • Women in Tech – Es gibt sie wirklich!
  • Legacy-Modernisierung als Schlüsselfaktor für die erfolgreiche digitale Transformation
  • Zukunftsarchitektur SAP – Aufbau & Weiterentwicklung von Enterprise-Architekturen
  • Der schmale Grat zwischen Differenzierung & Commodity
  • Mitarbeiterzentrierte Führung
  • Innovationsentwicklung und wirkliche Agilität durch hierarchiefreie Netzwerkorganisation

Wer ist dabei?

  • CIO & Leiter IT
  • CDO
  • Leiter IT Strategie, Architecture, Applikationen, Governance, Infrastruktur
  • Leiter IT Service Management
  • Leiter IT Controlling

Dieses Angebot richtet sich an geimpfte und/oder genesene Verantwortliche aus Konzernen und dem Mittelstand.

Unsere Endlich-Wieder-Raus-Aktion

Es geht wieder los! So sehr uns das digitale Gipfelformat auch Spaß gemacht hat – Wir freuen uns, Sie bald endlich wieder live und in Farbe in Berlin begrüßen zu können. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, vorerst auf eine Teilnahmegebühr (normalerweise 995,- €) zu verzichten.

Sollten Sie sich für eine Teilnahme entscheiden, bitten wir Sie aber darum, Ihre Anmeldung dennoch als ebenso verbindlich zu betrachten wie bei einem kostenpflichtigen Event.

Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen ist die Anzahl an Teilnahmeplätzen stark begrenzt.
Zur Sicherheit aller Beteiligten lassen wir nur geimpfte und/oder genesene Teilnehmer (m/w/d) zu.

 

Zur Anmeldung

Kurz erklärt: Unser Strategiegipfelformat

Auf unseren Strategiegipfeln stehen der Austausch mit Fachkollegen und das Knüpfen von Business-Kontakten im Vordergrund. Wir stellen Ihnen eine Plattform und unseren umfassenden Exklusiv-Service zur Verfügung, der es Ihnen ermöglicht, fokussiert in den Dialog mit ausgewählten Lösungspartnern und anderen Unternehmensentscheidern zu treten.

weiterlesen

Wie das funktioniert: Infolge Ihrer Anmeldung erhalten Sie Zugang zu unserem Portal. Dort können Sie Ihre bevorzugten Gesprächsthemen anwählen und Präferenzen zu möglichen Gesprächspartnern abgeben. Unser Eventservice-Team stellt auf Basis dieser Angaben jedem Teilnehmer und Partner einen ganz persönlichen „Dating“-Plan für die Networking-Sessions zusammen.

Unsere Networking-Sessions: In der Gipfellocation richten wir ein Areal exklusiv für unsere Networking-Sessions ein. Innerhalb dieses Bereiches gibt es wiederum zahlreiche kleinere Lounges, in denen die Einzelgespräche stattfinden.

Im Laufe eines Gipfeltages organisieren wir in der Regel drei bis vier Networking-Sessions, die von einem umfassenden Programm aus Vorträgen, Workshops und Diskussionen flankiert werden. Wir takten in Ihrem Ablaufplan pro Networking-Session feste Termine mit passgenau ausgewählten Gesprächspartnern für Sie ein. Wir teilen Ihnen genau mit, wann und wo Ihr Business-Date stattfinden wird. 

Dabei steht Ihnen unser Service-Team vor Ort jederzeit bei der Orientierung, bei Fragen oder Wünschen zur Seite.
Wie Sie erhält auch Ihr Gegenüber einen festen Terminplan für das Event und weiß wann es sich wo mit Ihnen treffen wird. Die aktive Teilnahme vor allem an unseren Networking-Sessions, aber auch im Rahmen unseres Vortrags- und Workshop-Programms sind der elementarste Baustein unserer Strategiegipfel. Unser Ziel ist, Ihnen ein einzigartiges, unvergessliches Eventerlebnis und zwei maximal produktive Tage zu bereiten. Das kann nur gelingen, wenn Sie aktiv mitmachen. Jeder Teilnehmer, Partner oder Referent wird so zum Mitgestalter und hat einen erheblichen Anteil am Erfolg des Events.
 
Wenn Sie Fragen zum Format, zu einer Teilnahme oder Beteiligung an unseren Gipfeln haben, sprechen Sie uns gern an oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Und sonst? #Strategiegipfel

Folgen Sie uns auf »LinkedIn um auf dem Laufenden zu bleiben und die neusten Updates zum Gipfelprogramm zu erhalten. Wir informieren Sie dazu auch »gern persönlich per E-Mail.

Kontakt

Justus Habigsberg
Justus Habigsberg

Agenda

Eröffnung durch die Vorsitzenden

08:30 - 08:40

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

PODIUMSDISKUSSION: You build it – You run it. Auf dem Grat zwischen Differenzierung & Commodity

08:40 - 09:40

Höhere Kundennähe und agile Vorgehensweisen laufen Gefahr durch die Lehmschichten langsamer Software-Entwicklung ihre Wirksamkeit zu verlieren. Citizen Developer und Low Code auf dem Vormarsch! Haben wir es hier mit einem Paradigmenwechsel zu tun – Von der effizienzorientierten (oft externen) Software-Factory zurück zu internen Entwicklungsmannschaften?
CIOs müssen hier den Königsweg finden und klären, welche Arbeitsphilosophie in welchen Umgebungen nachhaltig zielführend ist.

  • Wettbewerbsdifferenzierung vs. Commodity
  • Speed vs. Nachhaltigkeit
  • Kundennähe, Agilität und Software-Factory
  • Citizen Developer, Low Code, RPA
  • Continuous Integration & Delivery (DevOps)
  • Methoden und Metriken
  • Neue Formen der Zusammenarbeit – Adaptive Governance

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Simone Bock CIO | Mitglied des Executive Committee
Simone Bock CIO | Mitglied des Executive Committee

Simone Bock ist 46 Jahre alt und seit 2018 als Chief Information Officer (CIO) bei BNP Paribas Personal Investors Germany tätig. Davor war sie insgesamt neun Jahre im Allianz Konzern in verschiedenen Positionen beschäftigt und u.a. für globale digitale Transformationsprojekte in leitender Funktion verantwortlich. Die Auflösung des Spannungsfelds Altes Bewahren – Neues Gestalten im Zusammenspiel Mensch – Maschine fasziniert sie seither. Als ehemalige Leistungssportlerin hat sie in jungen Jahren gelernt, Widerstände als Herausforderung und nicht als Bedrohung zu bewerten und mutig Neues auszuprobieren. Als Mitglied der Geschäftsleitung liegt Ihr Fokus aktuell in der Strategieentwicklung und -umsetzung der kommenden Jahre.

Bernd Rücker Co-Founder and Chief Technologist
Bernd Rücker Co-Founder and Chief Technologist

Bernd Rücker, Chief Technologist und Mitgründer von Camunda, entwickelt seit über 15 Jahren Software und hat zahlreichen Kunden dabei geholfen, Kernprozesse zu automatisieren, so z. B. die Bestellprozesse bei Zalando, Auftragsprozesse bei T-Mobile oder Patentanträge in der Schweiz. Er hat aktiv an der Entwicklung verschiedener Open Source-Workflow Engines mitgearbeitet und ist Mitgründer der Camunda, einem Open Source-Unternehmen, das Prozessautomatisierung neu erfindet. Er ist Autor von „Practical Process Automation“ und Co-Autor des „Praxishandbuch BPMN“, spricht regelmäßig auf Konferenzen und schreibt für verschiedene Magazine. Seit geraumer Zeit beschäftigt er sich mit Process-Automation-Paradigmen, die in moderne Architekturen rund um Microservices, Domain Driven-Design, Event Driven Architecture und reaktiver Systeme passen.

Thomas Wölker CIO / Executive Director Integrated Business Solutions
Thomas Wölker CIO / Executive Director Integrated Business Solutions

Dipl.-Ing. Mechanical Engineering,Process Automation
Additional Studies in Economics
ISO Auditor, Prince2® Project Manager

1992-1998 Friedrich Kocks GmbH - Engineering, IT
1998-2001 Mannesmann AG - Head of IT-Auditing
2001-2003 ThyssenKrupp AG - Director IT-Auditing
2003-2006 ThyssenKrupp Steel AG - CIO
2006-2007 ThyssenKrupp Steel AG - Director Business Integration
2007-2009 ThyssenKrupp Steel USA - LLC Chief Project Officer, Deputy CEO
2009-2016 ThyssenKrupp IT Services GmbH - CEO
since 2016 REHAU AG&Co - Executive Director, Head of IBS

Susanne Steffen CIO

Transformation: Ein ganzheitlicher Ansatz

09:45 - 10:15

  • Die Challenge
             o Veränderung ganzer Geschäftszweige und Branchen
  • Unsere Antwort
             o Business-IT-Alignment
             o Big Data und AI
             o Cloud first
             o New Work
             o War for Talents
             o Evolution des Geschäftsmodells

Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT
Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT

Engagierter und businessorientierter Manager und Berater mit vielfältiger Erfahrung in der Planung, Konzeption und Umsetzung von umfangreichen und komplexen IT-Transformationsprojekten.
Projekt und Delivery Management von Digitalisierungsprojekten im Bereich Corebanking, Kapitalmarkt, Risikomanagement, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Controlling, Regulatory Reporting, Customer Relationship Management und Vertrieb.
Leiter von Consulting Practices von Unternehmensberatungen und langjähriger IT-Leiter bei unterschiedlichen Unternehmen.

Digitale Disruption braucht disruptive Technologie?

09:45 - 10:15

  • Wo sitzen Initiativen zu welchen Themen, wie tiefgreifend wird in Prozesse eingegriffen, wie verändern sich Organisation?
  • Kommt die treibende Kraft von außen oder ist ein Veränderungswille intern gegeben?
  • Und, geht das eigentlich nur alles, wenn völlig neuartige Technologien den Wandel erzwingen?

Ziel ist ein Erfahrungsaustausch aus Projekten und Strategieentwicklung zur eigenen Positionierung.

Prof. Dr. Carsten Felden Geschäftsführender Gesellschafter
Prof. Dr. Carsten Felden Geschäftsführender Gesellschafter

Prof. Dr. Carsten Felden ist Universitätsprofessor an der TU Bergakademie Freiberg in Sachsen. Dabei hat er die Professur für ABWL, insbesondere Informationswirtschaft/Wirtschaftsinformatik inne. In der Lehre fokussiert Prof. Dr. Felden auf Business Intelligence und Predictive Analytics. Zentrale Forschungsthemen sind Arbeiten im Bereich der Analytics, des Data Warehousing, der Prozessanalyse, der XBRL und Analysen in IT-Reifegradmodellen. Er ist Vorstandsvorsitzender des TDWI Deutschland e.V. Er publizierte Artikel in internationalen wissenschaftlichen Journalen und Konferenzen und schrieb Bücher zu Themen aus dem Gebiet der Entscheidungsunterstützung. Darüber hinaus ist er als Gutachter für zahlreiche nationale und internationale Journale und tätig. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit berät er unterschiedliche Unternehmen zu den oben genannten Themen.

Claudia Koschtial Geschäftsführende Gesellschafterin
Claudia Koschtial Geschäftsführende Gesellschafterin

Claudia Koschtial und Carsten Felden gründeten mit ihrer Expertise in Business Intelligence und Business Analytics die Marmeladenbaum GmbH und leiten diese als geschäftsführende Gesellschafter. Claudia Koschtial ist zudem Lehrbeauftragte mehrerer Universitäten und der Hochschule Berlin im Bereich Business Analytics und veröffentlicht regelmäßig wissenschaftliche Arbeiten. Im größten herstellerneutralen Verein rund um Daten und deren Nutzung – dem TDWI – ist sie zum Fellow ernannt worden und engagiert sich für den Verein als Inhaltsschaffende und in verschiedenen Anwendergruppen des Vereins.

Als thematische Schwerpunkte vertritt sie Strategieberatung für Analytics-, Business Intelligence und Datenstrategie, Analytics, (Mobile) Business Intelligence, Visualisierung und Konzeption von digitalen Prozessen und Berichtslandschaften. Ihr Paradigma ist die Übertragbarkeit von Projekterfolgen in langfristig erfolgreiche Geschäftsprozesse. Dabei steht der Wissenstransfer als ein wesentlicher Aspekt in ihrem Fokus, so dass Kunden eine für sie lebensfähige BI-Konzeption erhalten und betreiben können. Sie begleitet seit Jahren erfolgreich große Analytics-Projekte, beginnend bei der Architekturkonzeption über die Umsetzung bis hin zur Betriebsgestaltung mittels der Marmeladenbaum-eigenen BI2TIL-Methodik.

Kaffee- und Teepause

10:15 - 10:35

Der Weg der Inhouse IT im produzierenden Mittelstand

10:35 - 11:05

Für einen werteorientierten Ansatz ist eine Organisation notwendig, welche auf breites generalistisches Wissen setzt und einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Zum einen wird ein gewisser Teil des klassischen IT-Betriebes bleiben – reine Cloud-Only-Modelle beispielsweise sind im produzierenden Mittelstand kein Thema. Zum anderen gibt es die Herausforderung für den CIO optimale Schnittstelle zu definieren. Was wird essenziell für das Business, IT-Sicherheit und den Schutz des Unternehmens sein und was wird für die Umsetzung von Innovationen an Knowhow und IT-Organisation im eigenen Haus aufgebaut werden müssen – und wo kann das Portfolio von externen Partnern komplettieren werden? So wird die Inhouse IT im produzierenden Mittelstand durch Verantwortungsübernahme, Innovationskraft und ein ganzheitliches Verständnis als potenzieller Arbeitgeber auch im Hinblick auf den Kampf um die besten Talente attraktiv.

Susanne Steffen CIO

Mitarbeiterzentrierte Führung in der KUKA-IT

10:35 - 11:05

  • Warum Mitarbeiterzentrierung?
  • Wie sieht Mitarbeiterzentrierung bei der KUKA IT aus?
  • Was hat das ganze gebracht?

Dr. Quirin Görz CIO
Dr. Quirin Görz CIO

Herr Dr. Quirin Görz studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und promovierte anschließend zum Thema Datenqualität im CRM am Kernkompetenzzentrum Finanz- und Informationsmanagement der Universität Augsburg. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit war er zugleich als externer Berater für zahlreiche Finanzdientsleister und Unternehmen aus dem Maschinen und Anlagenbau tätig sowie als Redakteur der Zeitschrift WIRTSCHAFTINFORMATIK. Anschließend wechselte er zur KUKA AG, wo er unterschiedlichen Führungspositionen in der IT inne hatte. Aktuell verantwortet er den Bereich Core Business Applications mit den Schwerpunkten ERP, ECM, Data Warehousing, Reporting sowie IT Automation.

Weiterentwicklung der IT zum Business Enabler

11:10 - 11:40

  • Wo kommen wir her? Die IT bei REHAU vor 5 Jahren
  • Wo wollen wir hin? Ableitung der IT Strategie aus der Business Strategie
  • Wie hat Corona unseren Weg beeinflusst? Dynamische Anpassung der IT Strategie
  • Wie entwickeln wir uns weiter? Umsetzung und Maßnahmen zum Erreichen der Strategie

Thomas Wölker CIO / Executive Director Integrated Business Solutions
Thomas Wölker CIO / Executive Director Integrated Business Solutions

Dipl.-Ing. Mechanical Engineering,Process Automation
Additional Studies in Economics
ISO Auditor, Prince2® Project Manager

1992-1998 Friedrich Kocks GmbH - Engineering, IT
1998-2001 Mannesmann AG - Head of IT-Auditing
2001-2003 ThyssenKrupp AG - Director IT-Auditing
2003-2006 ThyssenKrupp Steel AG - CIO
2006-2007 ThyssenKrupp Steel AG - Director Business Integration
2007-2009 ThyssenKrupp Steel USA - LLC Chief Project Officer, Deputy CEO
2009-2016 ThyssenKrupp IT Services GmbH - CEO
since 2016 REHAU AG&Co - Executive Director, Head of IBS

Tradition, New Work & Ich-selbst-sein

11:10 - 11:40

  • Firmenwerte im Wandel zwischen Tradition und New Work
  • Vertrauen – ein Führungsinstrument in der digitalen Transformation
  • Authentizität im Zuge der digitalen Transformation

Anke Uther CDO
Anke Uther CDO

seit 01/2021 Chief Digital Officer (CDO) Storch-Ciret Group

seit 03/2017 Head of Group IT Storch-Ciret Group, EXCO Member seit 2019

10/2013-09/2016 Director Global Operations IT Systems Marquart Service GmbH

02/2010-09/2013 Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG (Hauptsitz FN)

01/2008-01/2010Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG / mtu-Friedrichshafen (Hauptsitz FN)

06-12/2007 Managing Consultant sd&m - software design & management, Standort München

12/2002-05/2007 Senior Consultant / Projektleiter SecureNet GmbH, Standort München

11/1997-10/2002 Softwareentwickler im Dt. Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e. V., Oberpfaffenhofen

1992 Abitur

1972 geboren in Freiburg i.Br. (geborene Benjes)

NETWORKING SESSIONS

11:45 - 12:45

Individuelle Networkinggespräche mit Fachkollegen und Partnern auf Basis der Kontaktwünsche aus unserem Veranstaltungsportal

WORKSHOP: SD-WAN und SASE für die sichere Netzwerk-Transformation

11:50 - 12:40

Thorsten Brauckmann Territory Sales Manager DACH
Thorsten Brauckmann Territory Sales Manager DACH

Thorsten Brauckmann unterstützt seit April 2020 mit Silver Peak/ Aruba Unternehmen im deutschsprachigen Raum, veraltete oder den Anforderungen nicht mehr gerechten Netzwerke zu einem zuverlässigen und agilen Netzwerk mit höchster Anwendungsleistung zu verwandeln.
Er kann auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Security- und WAN-Branche zurückgreifen. In verschiedensten Positionen bei beispielsweise Siemens Enterprise Communications, China Telecom und Singtel hatte Thorsten Brauckmann seinen besonderen Fokus auf den Branchen Finanzen, Versicherungsgesellschaften, Industrie, Medien sowie Automobil.

Andreas Pady Consulting Engineer WAN Edge
Andreas Pady Consulting Engineer WAN Edge

Andreas Pady berät seit September 2019 Unternehmen, Partner und Kollegen im Bereich des SD-WAN / WAN-Edge bei der Aruba/Silver Peak. Dabei kann er auf über 25 Jahre Netzwerk Know-How zurückgreifen. Zu den früheren Stationen seines Arbeitslebens gehören Unternehmen wie eine Riverbed und eine Brocade, wo er bei großen Enterprise Kunden sowie Service Providern unterschiedlichste Projekte realisiert hat.

Mittagessen

12:45 - 13:45

SAP Value Management – Was bringt mir S/4HANA?

13:45 - 14:15

Neben der Perspektive TCO die bereits durch SAP sehr prominent beleuchtet wurde, möchte ich näher auf den Business Process Value und wie man diesen ermitteln kann eingehen. Anhand eines Vergleichs möchte ich deutlich machen, wo ein Mehrwert des S/4 HANA System zu finden wäre.

  • Was ist Standard?
  • Process Maturity und Benchmarking
  • Fokus auf Mehrwertbringende Funktionen

Fragen zum Vortrag:

  • Wie kann ich die Organisation dazu bringen, den Standard zu verwenden?
  • Welche Aussagekraft hat der Process Maturity Fragebogen? Welche Erkenntnis kann ich davon ableiten?

Thomas Bunnemann Partner
Thomas Bunnemann Partner

Herr Thomas Bunnemann hat mehr als 15 Jahre Erfahrung im IT Projektmanagement. Er ist Dipl-Ing. der Nachrichtentechnik, hat einen MBA der Henley Business School und ist zertifizierter Business Coach (dvct).

Seine Karriere hat Herr Bunnemann bei ALTRAN begonnen. Seit über 10 Jahren ist er bei Project-Partners für die Themen ERP und CMS verantwortlich.

Mitarbeiterentwicklung in und für die digitale Transformation

13:45 - 14:15

  • Was bedeutet Digitalisierung für eine Krankenhausgruppe und eine ganze Branche?
  • Welche Rolle spielen die Mitarbeiter und wie nehmen wir diese im Wandel mit?

Dr. Marina Martini Vorständin Unternehmensentwicklung (CDO) | Stellvertreterin CEO
Dr. Marina Martini Vorständin Unternehmensentwicklung (CDO) | Stellvertreterin CEO

seit 2009 Vorstand Unternehmensentwicklung AMEOS Gruppe, zuvor dort Leiterin Unternehmenskommunikation
30 Jahre im Gesundheitswesen, davon 20 Jahre in Führungsverantwortung
Studium Humanmedizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, M. Sc. Healthcare Management

NETWORKING SESSIONS

14:20 - 16:20

Individuelle Networkinggespräche mit Fachkollegen und Partnern auf Basis der Kontaktwünsche aus unserem Veranstaltungsportal

WORKSHOP: Cloud on your terms - mehr Flexibilität und finanzielle Optimierung ihrer Cloud Kosten

14:25 - 15:15

Dirk Wiesmann Sales Manager Germany (Enterprise)

WORKSHOP: Erfolgreiches Application Decommissioning: Alte Lasten abwerfen – Daten sicher aufbewahren und dauerhaft nutzbar machen

15:25 - 16:15

Für viele Unternehmen ist die Abschaffung von Legacy-Anwendungen unumgänglich geworden. Denn veraltete Systeme sind zum Einen teuer in der Wartung. Zum Anderen stellen sie ein erhebliches Risiko dar.

  • Identifizieren Sie die Kriterien für das Abschalten von Legacy-Anwendungen.
  • Implementieren Sie die richtigen Regeln, Prozesse und Technologien für die Stilllegung.
  • Berücksichtigen Sie die DSGVO bei der Planung.

Unternehmen müssen sich dieser Herausforderung stellen, um hohe Kosten und Risiken zu vermeiden. Dabei sollten sie alle wertvollen Daten aus diesen Systemen auf sichere und regelkonforme Weise aufbewahren und dauerhaft darauf zugreifen und nutzbar machen. Wie können Unternehmen dies effizient und kostenbewusst erreichen?

Jens Wichert Pre-Sales Solution Engineer
Jens Wichert Pre-Sales Solution Engineer

Jens Wichert ist Diplom-Informatiker und Spezialist für Dokumentenmanagement. Seit 20 Jahren berät er Kunden bei Fragen rund um die Verwaltung von Dokumenten sowie bei dokumentenbasierten Prozessen. Sein aktueller Schwerpunkt liegt in der Beratung zur KI-unterstützen Extraktion von Metadaten aus geschäftsrelevanten Dokumenten sowie bei allen Fragen rund um die Dokumentenverwaltung in der Ausprägung einer Content Service Platform (CSP).

CIO & EXPERTEN CIRCLE (nur für Anwender)

16:25 - 17:10

Diskussion 1: Hierarchiefreie Netzwerkorganisation für die vollständige Agilisierung & Digitalisierung eines Unternehmens. Was sind die Herausforderungen dabei und welcher Nutzen kann erzielt werden?

Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT
Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT

Engagierter und businessorientierter Manager und Berater mit vielfältiger Erfahrung in der Planung, Konzeption und Umsetzung von umfangreichen und komplexen IT-Transformationsprojekten.
Projekt und Delivery Management von Digitalisierungsprojekten im Bereich Corebanking, Kapitalmarkt, Risikomanagement, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Controlling, Regulatory Reporting, Customer Relationship Management und Vertrieb.
Leiter von Consulting Practices von Unternehmensberatungen und langjähriger IT-Leiter bei unterschiedlichen Unternehmen.

Diskussion 2: Die Zukunft der Software-Entwicklung

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Diskussion 3: Wege um als IT-Leader das Denken und Arbeiten im Unternehmen aktiv zu beeinflussen

Thomas Kleine Country Lead Pfizer Digital | DIGITAL LEADER AWARD 2021
Thomas Kleine Country Lead Pfizer Digital | DIGITAL LEADER AWARD 2021

Thomas Kleine ist Diplom-Kaufmann und studierte an den Universitäten Osnabrück, Augsburg und Pittsburgh, PA. Nach seinem Studienabschluss 2001 verbrachte er zunächst 5 Jahre bei KPMG Consulting / BearingPoint als Senior Consultant bevor er 2006 zu Coca-Cola Deutschland wechselte. Dort übernahm er diverse Führungspositionen innerhalb der IT. Seit Januar 2017 leitet Thomas Kleine den Bereich „Digital“ bei Pfizer Deutschland.

Diskussion 4: Mitarbeiter und Führungskräfte für die digitale Transformation befähigen

Dr. Marina Martini Vorständin Unternehmensentwicklung (CDO) | Stellvertreterin CEO
Dr. Marina Martini Vorständin Unternehmensentwicklung (CDO) | Stellvertreterin CEO

seit 2009 Vorstand Unternehmensentwicklung AMEOS Gruppe, zuvor dort Leiterin Unternehmenskommunikation
30 Jahre im Gesundheitswesen, davon 20 Jahre in Führungsverantwortung
Studium Humanmedizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, M. Sc. Healthcare Management

Anke Uther CDO
Anke Uther CDO

seit 01/2021 Chief Digital Officer (CDO) Storch-Ciret Group

seit 03/2017 Head of Group IT Storch-Ciret Group, EXCO Member seit 2019

10/2013-09/2016 Director Global Operations IT Systems Marquart Service GmbH

02/2010-09/2013 Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG (Hauptsitz FN)

01/2008-01/2010Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG / mtu-Friedrichshafen (Hauptsitz FN)

06-12/2007 Managing Consultant sd&m - software design & management, Standort München

12/2002-05/2007 Senior Consultant / Projektleiter SecureNet GmbH, Standort München

11/1997-10/2002 Softwareentwickler im Dt. Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e. V., Oberpfaffenhofen

1992 Abitur

1972 geboren in Freiburg i.Br. (geborene Benjes)

Diskussion 5: Methoden und Ansätze von Scaled Agile (SAFe, LeSS, Spotify) und Big Room Planning auch in klassischen Organisationen für das Programm- und Ressourcenmanagement nutzen

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

NETWORKING SESSIONS

17:15 - 18:15

Individuelle Networkinggespräche mit Fachkollegen und Partnern auf Basis der Kontaktwünsche aus unserem Veranstaltungsportal

PODIUMSDISKUSSION: Survival in der digitalisierten Welt – Unternehmensstrategie und IT-Ausrichtung im Kontext von Organisationsformen

18:20 - 19:10

Wie sieht der CIO-Bereich der Zukunft aus? Ein CIO-Bereich, der gleichermaßen die Herausforderungen von Digitalisierung und Sicherheit, Kosteneffizienz und Innovation, Steuerungssicherheit und Agilität verknüpft? Ein CIO-Bereich, der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Zukunft für sich gewinnt und entwickelt. Welche Inspiration können neue Führungsansätze wie Teal, Holocracy und Soziokratie dabei leisten?

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

Helge-Karsten Lauterbach Group CIO and Head of Global IT
Dr. Jens Krüger Chief Product Architect
Dr. Jens Krüger Chief Product Architect

Dr. Jens Krüger ist Chief Product Architect bei Workday. Seine Schwerpunkte sind Produktentwicklung wie auch Strategieberatung. Vor seiner Zeit bei Workday arbeitete Krüger bei McKinsey Digital als Associate Partner. Er begann seine Karriere am Hasso-Plattner-Institut wo er Teil des HANA-Gründungsteams war. Danach ging er zu SAP, wo er zum Senior Vice President aufstieg. Jens Krüger hat am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam in Informatik promoviert und erwarb ein Diplom in Betriebswirtschaft an der Freien Universität Berlin.

Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT
Andreas Werner-Scheer Senior Manager Organisation und IT

Engagierter und businessorientierter Manager und Berater mit vielfältiger Erfahrung in der Planung, Konzeption und Umsetzung von umfangreichen und komplexen IT-Transformationsprojekten.
Projekt und Delivery Management von Digitalisierungsprojekten im Bereich Corebanking, Kapitalmarkt, Risikomanagement, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Controlling, Regulatory Reporting, Customer Relationship Management und Vertrieb.
Leiter von Consulting Practices von Unternehmensberatungen und langjähriger IT-Leiter bei unterschiedlichen Unternehmen.

Abfahrt zum Networking Dinner

19:30

Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages

08:20 - 08:30

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

IT-Start-Up-Session

08:30 - 09:00

Start-Ups bringen ihre außergewöhnlichen Business-Ideen und Tech-Innovationen auf die Bühne

IoT für Industriegüter: weltweites Plug&Play Asset Tracking

Dr. Lukas Nattmann Geschäftsführer
Dr. Lukas Nattmann Geschäftsführer

Dr. Lukas Nattmann ist ehemaliger Spitzensportler und deutscher Meister im Schwimmsport. Er studierte Chemie in Wuppertal, Münster und San Diego. Anschließend schloss er seine Promotion in Mülheim an der Ruhr am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung mit summa cum laude ab. Danach gründete er das Start-Up Loc Check, welches eine Lösung für die Positionsbestimmung von Industriegütern anbietet.

Solving Society's most complex Optimization Problems

Dennis Michaelis CEO
Dennis Michaelis CEO

Dennis Michaelis wurde 1990 in Bochum, Deutschland geboren. Er erlangte seinen B.Sc., M.Sc. und Dr.-Ing. Abschluss in 2012, 2014 und 2021 von der Ruhr-Universität Bochum im Gebiet der Elektro- und Informationstechnik. Im Rahmen seiner Dissertation hat er sich mit dem Entwurf von naturinspirierten memristiven Schaltungen im Bereich des Unconventional- und High-Performance-Computing sowie deren effizienter digitaler Emulation beschäftigt. Als CEO von GEMESYS Technologies beabsichtigt er diese Technologie zu kommerzialisieren.

Digitalisierung Hands-on: Kleine Lösungen für große Unternehmen

Sebastian Kollmar Managing Data Analyst
Sebastian Kollmar Managing Data Analyst

Sebastian Kollmar ist als Quereinsteiger 2017 zur IT-Branche gewechselt. Ursprünglich gelernter Fluggerätmechaniker, hat er später ein Studium der Wirtschaftsinformatik in Bochum absolviert und sich währenddessen als Freelancer im IT-Bereich selbstständig gemacht. Zusammen mit einer regionalen Industrieberatung gelang der Einstieg ins IT-Consulting, was in einer Anstellung als Projektleiter im frisch gegründeten Industrial Analytics Lab mündete. Inzwischen ist er für einen maßgeblichen Anteil des Projektvolumens direkt verantwortlich und vertritt das wachsende Unternehmen immer öfter auch nach außen.

Strategie? Ohne mich. Damit beschäftigt sich doch nur die Chefetage!

09:05 - 09:35

  • Strategie, was ist das eigentlich?
  • Und was ist dann ein Zielbild?
  • Was hat das mit mir zu tun?
  • Und wie geht dann die Umsetzung?

Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)
Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)

Dr. Anke Sax (54) blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in Banken zurück. Seit Februar 2021 ist sie sowohl COO als auch CTO bei dem Grünwälder Vermögensverwalter KGAL GmbH & Co. KG. Vor ihrer Zeit bei der KGAL war sie CIO der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank). Davor arbeitete sie als CIO der Daimler Financial Services AG. Weitere berufliche Stationen bildeten die Commerzbank als CIO Commercial Banking sowie Leiterin IT Steering, die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Leiterin IT-Steuerung, sowie Großprojektleiterin. 2010 promovierte Anke Sax an der TU München zu Methoden der strategischen Planung und Steuerung der IT in Banken. 2019 wurde sie als CIO des Jahres (Mittelstand) ausgezeichnet, 2020 als European Digital Leader (Finance) sowie jüngst als CIO with Impact in der DACH-Region.

Women in Tech – Es gibt sie wirklich! Wie mache ich sie auf mein Unternehmen aufmerksam?

09:05 - 09:35

  • Voraussetzung: Einblicke in das Führungskräfte-Vorurteile-Bingo
  • Kurzfristige Zielerreichung: Anpassung der Arbeitsbedingungen
  • Mittelfristige Zielerreichung: Maßnahmen-Baukasten für Quereinsteiger
  • Langfristige Zielerreichung: Nachhaltiger Support für Schülerinnen & Schüler

Dr. Frederike Fritzsche Tech Ambassador | Lead #WomenInTech | Finalistin DIGITAL FEMALE LEADER AWARD 2021
Dr. Frederike Fritzsche Tech Ambassador | Lead #WomenInTech | Finalistin DIGITAL FEMALE LEADER AWARD 2021

Als Tech Amassador trage ich #Tech Themen von OTTO in die Öffentlichkeit und schaue mich um, welche innovativen Tech Themen für uns interessant sein könnten.

Eine weiteres Herzensthema von mir ist, mehr Frauen für Tech Berufe zu begeistern. Als Lead für die Initiative #WomenInTech | #developHER wollen wir Frauen und Kinder empowern und Einblicke in die Welt der IT geben. Mit weiteren Formaten, wie zum Beispiel unserem Meetup Event "Programmieren mit Kindern", sollen Lehrkräfte, Eltern, Großeltern als Multiplikatoren aufgebaut werden.

Kaffee- und Teepause

09:35 - 09:55

NETWORKING SESSIONS

09:55 - 11:25

WORKSHOP | IT 2025: Nachhaltig, innovativ und kosteneffizient – Geht das überhaupt?

10:00 - 10:50

  • Nachhaltigkeit: Wie trägt die IT zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen bei?
  • IT-Betrieb: Mit welchen Maßnahmen gelingt ein nachhaltiger und kosteneffizienter Betrieb ohne das Service-Niveau zu senken?
  • IT-Organisation: Wie werden mit agilen Zusammenarbeitsmodellen IT-Organisationen entlang der Business-Bedarfe und unabhängig von Hierarchien aufgebaut?
  • IT-Ressourcen: Wie nehmen Organisationen ihre Mitarbeitenden beim Übergang von der alten in die neue IT-Welt mit und bauen benötigte Kompetenzen auf?

Sebastian Obermeier Manager Business Technology Services
Sebastian Obermeier Manager Business Technology Services

Seit mehr als 9 Jahren löst Sebastian Obermeier bei Campana & Schott ganzheitlich die Herausforderungen von IT Bereichen seiner Kunden. CIOs schätzen dabei nicht nur seine fachliche Tiefe, sondern im besonderen seinen organisatorischen Weitblick. Weiter verantwortet er die Gestaltung des Geschäftsbereichs Future IT für IT Strategie, IT Sourcing und IT Service Management.

Prof. Frederik Ahlemann Professor of Information Systems and Strategic Management of IT/IS
Prof. Frederik Ahlemann Professor of Information Systems and Strategic Management of IT/IS

Prof. Dr. Frederik Ahlemann ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Strategisches IT-Management an der Universität Duisburg-Essen. Seine Forschungsinteressen sind Projektportfoliomanagement, Unternehmensarchitekturmanagement und IS-Strategie. Prof. Ahlemann ist Autor und Co-Autor von mehr als 80 wissenschaftlichen und fachlichen Publikationen, hat mehrere Forschungs- und Lehrpreise gewonnen und ist ein renommierter Referent und Berater.

Dominik Daumann Manager Future IT
Dominik Daumann Manager Future IT

Seit mehr als 17 Jahren unterstützt Dominik Daumann CIOs dabei Ihre Entwicklungsziele in der IT zu erreichen. Dazu zählen Modernisierung der IT sowie die Umsetzung von komplexen Transformationen. Weiter verantwortet er die Geschäftsentwicklung für Campana & Schott in Österreich und der Schweiz und treibt leidenschaftlich die Gestaltung des Geschäftsbereichs Future IT voran.

CIO- Auslaufmodell oder Hoffnungsträger?

11:30 - 12:00

  • Agilität – Antwort auf alles?
  • CIO in der Digitalisierten Welt – Wo stehen wir? Wo müssen wir hin?
  • Reflektion zum Rollenverständnis des CIO der Zukunft
  • Ein strukturiertes Self-Assessment für den CIO
  • Welcher CIO bin ich? Welcher will ich sein?

Helge-Karsten Lauterbach Group CIO and Head of Global IT

Legacy-Modernisierung als Schlüsselfaktor für die erfolgreiche digitale Transformation

11:30 - 12:00

  • APIs und digitale Intermediäre stellen neue Anforderungen an Benutzerlast, Antwortzeiten und Ausfallsicherheit
  • Die richtige IT Architektur zur Verbindung zwischen neuen und Bestands-Anwendungen
  • DevOps: Von einer projekt- zu einer produktorientierten IT Organisation
  • Es gibt keine bimodale IT mehr

NETWORKING SESSIONS

12:00 - 13:00

WORKSHOP: Security Policy Management in einer hybriden Multi-Cloud-Welt

12:05 - 12:55

Pierre Visel Vice President, Central and Eastern Europe
Pierre Visel Vice President, Central and Eastern Europe

Pierre Visel hat über 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Vertriebs- und Managementpositionen in der Information Security Industry auf Berater- und Herstellerseite. Zuletzt war er bei Computacenter AG und Virtual Forge Inc. tätig. Zusätzlich agiert Herr Visel als Trusted Advisor und Strategieberater für IT-Security Manager und CISO's. Die Themenschwerpunkte sind ISMS, SOC, Applikations- und Netzwerksicherheit, sowie Mitarbeiterführung für High Potentials.

Mittagessen

13:00 - 14:00

Große Projekte und Programme erfolgreicher managen - Skalierte agile Methoden smart nutzen

14:00 - 14:30

  • Kinderteller: Warum agile Methoden wie Scrum nur der einfache Part sind wenn es um große Projekte und Programme wie S/4HANA geht
  • Programm-Management als Mehrwert statt formale Übung: Motivation, Verständnis, Robustheit und Resilienz als wirkliche Erfolgsmaßstäbe
  • Scaled Agile: SAFe, Less, Spotify und Co – Wertvolle Inspiration, aber keine sinvolle pauschale Blaupause
  • Bessere Planung, Abstimmung, Ressourcenplanung und Tracking: Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

Von der Filiale mit Online-Shop zur digitalen One-Stop-Shopping Platform

14:00 - 14:30

  • Beginn der Reise
          o Entscheidung über die neue Plattform (On-Prem/Cloud)
          o Erste Pläne für die Umsetzung – Roadmap, Auswirkungen, Stakeholder Management
          o Weiterentwicklung der „aktuellen Welt“
  • Während der Reise
          o Neue Anforderungen/Geschäftsmodelle
          o Herausforderungen & Erste Zwischenetappen – CH 9/19, AT 4/20, PL 9/20
  • Ankommen am Ziel
          o Go-Live DE 2/21
  • Weitere Pläne für die Zukunft

Ingo Mommertz CTO | Director E–Commerce IT

NETWORKING SESSIONS

14:35 - 15:35

EXPERTENINTERVIEW: CIOs als Vordenker für Unternehmen & Gesellschaft

15:35 - 16:15

Braucht der Staat die Kompetenz aus Unternehmen? Wie kann die CIO-Community den Staat unterstützen, aber auch (medialen) Druck für notwendige Projekte und Vorhaben aufbauen (SORMAS, Impf-Finder, Luca-App oder auch GAIA-X)?

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)
Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)

Dr. Anke Sax (54) blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in Banken zurück. Seit Februar 2021 ist sie sowohl COO als auch CTO bei dem Grünwälder Vermögensverwalter KGAL GmbH & Co. KG. Vor ihrer Zeit bei der KGAL war sie CIO der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank). Davor arbeitete sie als CIO der Daimler Financial Services AG. Weitere berufliche Stationen bildeten die Commerzbank als CIO Commercial Banking sowie Leiterin IT Steering, die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Leiterin IT-Steuerung, sowie Großprojektleiterin. 2010 promovierte Anke Sax an der TU München zu Methoden der strategischen Planung und Steuerung der IT in Banken. 2019 wurde sie als CIO des Jahres (Mittelstand) ausgezeichnet, 2020 als European Digital Leader (Finance) sowie jüngst als CIO with Impact in der DACH-Region.

Carsten Priebs CIO/CDO | DIGITAL LEADER AWARD 2021
Carsten Priebs CIO/CDO | DIGITAL LEADER AWARD 2021

Carsten Priebs joined Randstad Germany in 2018 as CIO/CDO, having been a successful entrepreneur and an experienced IT executive in one of Germany’s biggest companies. His aim is to to enthusiate candidates and customers and create outstanding value by the means of digitalization.

After co-founding and running a software company for CRM and ERP around 2000 he headed an SAP custom development program at an insurance company and later moved to Deutsche Bahn (German Railways) to run the IT-Masterplan to digitalize the physical railway infrastructure.

Carsten’s educational background is a university diploma in business engineering. Postgrads at WHU, INSEAD and Harvard Business School kept him up-to-date. He is one of the lead mentors at Accelerator Frankfurt and advises two startups.

Neue digitale Kompetenzen für das Management – eStandards und die digitale Transformation von Unternehmen und Märkten

16:20 - 16:50

  • Managerinnen und Manager brauchen mehr informationstechnische Grundkompetenz – Die umfängliche Delegation auf CIOs oder CDOs wird den heutigen Anforderungen nicht mehr gerecht
  • eStandards entwickeln sich zunehmend zu einem zentralen  Kompetenzfeld für erfolgreiche Digitalisierung & Transformation (technische Interoperabilität, eindeutige digitale Identitäten, Datensouveränität)
  • Das Wissen um eStandards ist heute notwendige Grundlage für geschäftskritische Entscheidungen (Vermeidung von Lock-In-Effekten, Reduzierung Time-to-Market, Losgröße 1, hybride Dienstleistungen, Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft, Plattformökonomie, Einsatz von Künstlicher Intelligenz u. a.)
  • Die Entwicklung dieser Kompetenzen erfolgt zurzeit eher implizit – wenn überhaupt

Prof. Erich Behrendt, Ph.D. Honorarprofessur für Digital Transformation and Leadership
Prof. Erich Behrendt, Ph.D. Honorarprofessur für Digital Transformation and Leadership

Studium der Sozial- und Kommunikationswissenschaften in Bochum Promotion an der FU Berlin zu digitalen Lernmedien im Betrieb.
Seit 1985 Inhaber der Prof. Behrendt IMK Consulting Beratung und Forschung innovatioven Bildungs- und Wissensmanagementlösungen/Leadership Honorarprofessur "Digital Transformation & Leadership" an der University of Europe for Applied Science.

Unerwartete digitale Innovation durch „einfach mal machen“ – Impf-Finder App und Personal Sales Buddy (Digital Leader Award)

16:20 - 16:50

  • Erfolg = Kultur + Strategie + Umsetzung
  • IT-Strategie: Innovationen muss man bauen und kann sie nicht einkaufen
  • Leadership: Teams motivieren sich selbst zu Höchstleistung – wenn man sie denn lässt…
  • Customer Centricity: Anwender zur Co-Creation einladen und sich dem Marktdruck hingeben
  • Wann, wenn nicht jetzt!

Carsten Priebs CIO/CDO | DIGITAL LEADER AWARD 2021
Carsten Priebs CIO/CDO | DIGITAL LEADER AWARD 2021

Carsten Priebs joined Randstad Germany in 2018 as CIO/CDO, having been a successful entrepreneur and an experienced IT executive in one of Germany’s biggest companies. His aim is to to enthusiate candidates and customers and create outstanding value by the means of digitalization.

After co-founding and running a software company for CRM and ERP around 2000 he headed an SAP custom development program at an insurance company and later moved to Deutsche Bahn (German Railways) to run the IT-Masterplan to digitalize the physical railway infrastructure.

Carsten’s educational background is a university diploma in business engineering. Postgrads at WHU, INSEAD and Harvard Business School kept him up-to-date. He is one of the lead mentors at Accelerator Frankfurt and advises two startups.

Round Up

16:50 - 17:00

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.

Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert

Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.

Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.

Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen.

Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"
Prof. Dr. Ayelt Komus „CIO-Studie" & 4. Studie „Status Quo (Scaled) Agile"

Vordenker für Digitalisierung, Strategisches IT-Management, agile Methoden, Entscheidung unter Unsicherheit.
Professor an der Hochschule Koblenz, Management-Coach, Keynote-Speaker, Autor.

Diverse Studien zu Agilität, Prozess-, IT- und Projektmanagement, Rolle und Erfolgsfaktoren des CIO u.a. mit VOICE, bitkom, Scrum.org, IPMA, SwissICT, GPM, ...

Event Location

Radisson Blu Hotel

Radisson Blu Hotel, Karl-Liebknecht-Str. 3, 10178 Berlin

427 Gästezimmer und Suiten im puristischen Design verbinden zeitlose Eleganz mit modernstem Komfort. Die warmen Farben und dunklen Hölzer der Möbel setzen behagliche Akzente und schaffen ein angenehmes Ambiente. Der Zimmerpreis beinhaltet WLAN und High-Speed Internetzugang. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Klimaanlage, internationalen Fernsehprogrammen, Safe in Laptopgröße, Hosenbügler, Haartrockner sowie mit einer Minibar – einige verfügen zusätzlich über einen privaten oder französischen Balkon.

Das Restaurant HEat überrascht mit seiner offenen Showküche und der großen Terrasse mit Blick auf den Berliner Dom. Im HEat servieren wir das reichhaltige Frühstücksbuffet ab 6 Uhr morgens und verwöhnen unsere Gäste mit frischer, internationaler Küche auf höchstem Niveau. Ergänzt wird das Angebot mit Weinen aus aller Welt.

https://www.radissonhotels.com/de-de/hotels/radisson-blu-berlin

Networking Dinner

Auf geht's ins...

Pier 13, Tempelhofer Damm 227

Am Abend des ersten Veranstaltungstages laden wir traditionell zum gemeinsamen Networking Dinner in eine der schönsten Locations der Hauptstadt ein. Gemeinsam lassen wir bei kühlen Getränken und leckeren Speisen den Tag in entspannter Atmosphäre den Tag ausklingen.

Über die Location

Das Pier 13 liegt im Zentrum des historischen Tempelhofer Binnenhafens, der nach umfangreicher Sanierung seinen alten Industriecharakter betont. Umgeben vom neu angelegten Yachthafen und dem alten Speichergebäude bietet das Pier 13 einen idealen Rahmen für entspanntes Networking mit exzellenter Gastronomie.

Weitere Details finden Sie unter http://www.pier13-eventlocation.com

Auch beim Gipfeldinner steht Sicherheit für uns an oberster Stelle: Wie der gesamte Strategiegipfel findet auch das Networking Dinner unter Einhaltung aktuell geltender Abstands- und Hygieneregelungen statt.

Partner

Als europäischer Hersteller mit mehr als 30 Jahren Erfahrung bieten wir ein breites Portfolio an Sicherheitslösungen für jede Unternehmensgröße. Wir schützen betriebssystemübergreifend sämtliche Endpoints und Server mit einer vielfach ausgezeichneten mehrschichtigen Technologie, unterstützen Ihren Datenschutz mit Hilfe von 2FA und zertifizierten Verschlüsselungs-Produkten oder halten Ihr Netzwerk mit Hilfe von Cloud-Sandboxing frei von Zero-Day-Bedrohungen. Endpoint Detection and Response Lösungen als auch Frühwarnsysteme wie Threat-Intelligence Services ergänzen das Angebot im Hinblick auf gezielte Cyberkriminalität, APTs und Forensik. Dabei setzt ESET nicht nur allein auf Next-Gen Technologien wie KI oder Machine Learning sondern kombiniert Erkenntnisse aus dem eigenen LiveGrid (Reputationssystem) mit Machine Learning und menschlicher Expertise um Ihnen den besten Schutz zu gewährleisten.

Mehr Informationen finden Sie hier

Workday ist ein führender Anbieter von Enterprise-Cloud-Anwendungen für das Finanz- und Personalwesen, mit denen sich Kunden an neue Gegebenheiten anpassen und in einer sich wandelnden Welt behaupten können. Die Workday-Anwendungen für Finanzmanagement, Personalwesen, Planung, Ausgabenmanagement und Analyse werden weltweit von Tausenden Unternehmen aus den verschiedensten Branchen eingesetzt. Sowohl Vertreter des Mittelstands als auch mehr als 45 % der Fortune-500-Unternehmen haben sich für Workday entschieden.

Mehr Informationen finden Sie hier

Seit mehr als 30 Jahren innovative IT

Mit über 200 Mitarbeitern in Deutschland und in Cluj-Napoca (Rumänien) unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Digitalisierungsstrategie.

Wir bieten Ihnen IT-Dienstleistungen, Nearshoring und ein leistungsfähiges CX-Modell: unser CX.kit

Das CX.kit ist ein Referenzmodell zur erfolgreichen Umsetzung Ihrer digitalen Agenda. Ihre Kunden stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel ist es, mit innovativer IT Ihren Umsatz zu steigern oder neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Wir entwickeln Individualsoftware, insbesondere komplexe Web-Applikationen und betreiben sie hochsicher auf unseren Plattformen oder in der Cloud.

Ihr Software-Entwicklungsteam können Sie mit unseren Experten in Cluj erweitern. Stellen Sie ihr maßgeschneidertes Nearshore-Team zusammen und steuern Sie es wie Ihre eigene Abteilung.

Mit der Modernisierung und der Übernahme des Betriebs Ihrer IT-Infrastruktur senken wir Ihre IT-Kosten – zertifiziert nach ISO 27001, im hochsicheren Data-Center oder in der Cloud.

Darüber hinaus beschaffen wir für Sie Hard- und Software zu attraktiven Konditionen.

Wir sind stolz darauf, seit mehr als 30 Jahren meist langfristige Kundenbeziehungen zu pflegen. Unsere Kunden schätzen die familiäre und partnerschaftliche SHE-Kultur.

Entdecken Sie, was es heißt, ein großer oder kleiner Teil unserer Welt zu sein.

Mehr Informationen finden Sie hier

Wir digitalisieren Unternehmen. Dabei helfen wir unseren Kunden mit unserem einzigartigen Vorgehen in der operativen Prozessanalyse, die optimale digitale Innovation zur Prozessoptimierung zu identifizieren und sorgen für eine effiziente Einführung.

Mehr Informationen finden Sie hier

Campana & Schott ist eine internationale Management- und Technologieberatung mit mehr als 400 Mitarbeitern in Europa und den USA.

Wir gestalten die digitale Zukunft unserer Kunden und sorgen seit mehr als 25 Jahren dafür, dass technologische, organisatorische oder unternehmerische Transformationsvorhaben erfolgreich sind – ganzheitlich und mit Leidenschaft.

Zu unserem Kundenstamm gehören 28 von 30 DAX-Unternehmen sowie große mittelständische Unternehmen. Wir blicken auf weltweit über 7.000 Best-Practice-Projekte bei mehr als 1.000 Kunden sowie auf eine Wiederbeauftragungsquote von über 90 %.

Mehr Informationen finden Sie hier

Die 2013 in Frankfurt am Main gegründete SOLVVision GmbH ist eine spezialisierte Unternehmensberatung für Enterprise Service Management, die ihre Kunden in allen Fragen der Ausrichtung und Optimierung des IT- und Enterprise-Service-Managements unterstützt. 2021 erfolgte die Umfirmierung in eine Aktiengesellschaft.
Dazu gehören sowohl die strategische und konzeptionelle Beratungskompetenz als auch die nachhaltige Umsetzung von Prozessen in der Organisation, deren Mitarbeitern und entsprechenden Plattformen.
Zur Sicherstellung des ganzheitlichen Service Managements bietet die SOLVVision AG auch den operativen Service-Betrieb an.
Somit werden die Stakeholder in der Ausrichtung ihres Service Managements mit klaren Kennzahlen in Zeiten der Digitalisierung umfassend beraten als auch das Service Operations im Sinne der definierten Strategie erfolgreich umgesetzt.
Des Weiteren ist die SOLVVision ein hochgeschätztes innovatives Trainingshaus für Service- und Projekt-Management-Schulungen.
Ausgewiesene Kompetenzen im Bereich des Leadership Managements runden das Profil der SOLVVision AG ab.
Die SOLVVision wurde im Jahre 2019 von dem renommierten Forschungsunternehmen „Research in Action“ als einer der sieben Marktführer in der IT-Service-Management-Beratung ausgezeichnet.
ServiceNow zeichnete die SOLVVision bereits 2019 als Premier-Partner aus. Die SOLVVision steht hierbei für ausgezeichnete Leistungen in den Bereichen des professionellen Solution Designs, der Definition von Workflows und Implementierungskonzepten, des Requirements Engineerings, des Verfassen von User Stories, der Parametrisierungs-, Customizing- und Implementierungs-Leistungen, der Durchführung von Test-Aktivitäten und der Steuerung von Entwicklungs-Dienstleistern.
Des Weiteren ist die SOLVVision AG Partner der Digitalisierungsplattform USM sowie des Enterprise-Service-Management-Plattform Jira Service Management.
Die SOLVVision wird durch ihre drei Inhaber geführt, die seit über 50 Jahren in der Beratung von Service-Management-Organisationen tätig sind und aktiv in der Beratung mitarbeiten.

Mehr Informationen finden Sie hier

Die Ratiodata AG zählt mit einem Umsatz von rund 330 Mio. Euro zu den größten Systemhäusern und Dienstleistern für Bankentechnologie und Dokumenten-Digitalisierung in Deutschland. Zur Ratiodata-Gruppe gehören die Tochtergesellschaften Ratiodata Luxemburg S.à r.l., welche in Luxemburg ansässig ist, sowie die Accesa IT Group und die Ratiodata Romania S.R.L. (RARo), jeweils mit Sitz in Cluj-Napoca, Rumänien. Die Ratiodata-Gruppe beschäftigt damit ca. 2.400 Mitarbeiter*innen an 21 Standorten in Deutschland, Luxemburg und Rumänien. Als 100 Prozent-Tochter der Atruvia AG sind wir der Systemhauspartner der Genossenschaftlichen Finanz Gruppe Volks- und Raiffeisenbanken. Darüber hinaus sind wir zuverlässiger und innovativer Partner für Sparkassen, andere Bankengruppen, Finanzdienstleistungsunternehmen und somit spezialisiert auf mittelständische und große Unternehmen in regulierten bzw. IT-intensiven Branchen.
Seit beinahe 50 Jahren sind wir auf Dienstleistungen rund um dezentrale IT- und SB-Infrastruktur sowie Digitalisierung spezialisiert. Wir liefern höchste, zertifizierte Qualität und Sicherheit für unsere Kunden. Dabei zeichnet uns aus, dass wir mit einem bundesweiten Netz von über 300 Servicetechnikern, 30 Stützpunkten sowie 9 leistungsstarken Kompetenzzentren für Managed Services, IMAC/R, Logistik, Rollout, Reparatur sowie Scan- & Dokumenten-Services stets partnerschaftlich nah an unseren Kunden sind und hoch verfügbare, maßgeschneiderte, zuverlässige Services bieten.
Ein breites Spektrum an hochqualitativen Nearshoring Software und Managed IT Services erbringen wir über unser Lieferzentrum in Cluj-Napoca, Rumänien (Tochtergesellschaften Ratiodata Romania S.R.L. (RARo) und Accesa IT Group).

Mehr Informationen finden Sie hier

Camunda revolutioniert die Prozessautomatisierung mit einer Open Source Plattform, die auf offenen Standards basiert, hoch skalierbar ist und die Zusammenarbeit zwischen Softwareentwicklern und Fachanwendern optimal unterstützt. Tausende von Usern, darunter Unternehmen wie Allianz, ING Bank oder die Deutsche Telekom modellieren, automatisieren und verbessern ihre Kernprozesse mit Camunda ganzheitlich und über Systemgrenzen hinweg.

Unsere Workflow und Decision Automation Tools erlauben es ihnen Software-Anwendungen schneller, kollaborativer und kosteneffizienter zu realisieren und die Flexibilität, Transparenz und Skalierbarkeit zu erreichen, die für die digitale Transformation unabdingbar sind.

Mehr Informationen finden Sie hier

Die Marmeladenbaum GmbH ist aus der Professur für ABWL, insbes. Informationswirtschaft/Wirtschaftsinformatik der Technischen Universität Bergakademie Freiberg (Sachsen) entstanden. Im Jahre 2009 gegründet beschäftigen wir uns damit, für die Praxis anwendbare Konzepte zu entwerfen. Unsere zentrale Idee ist es dabei, anbieterneutral marktgängige State-of-the-Art-Lösungen in die Unternehmensberatung zu übertragen und so eine optimale Leistung für Sie sicher zu stellen.

Der Marmeladenbaum

Der Marmeladenbaum ist eine Figur aus der Kult-Trickserie "Dr. Snuggles". Wie bei Dr. Snuggles sollen Ihre und unsere Kompetenzen und Fähigkeiten im Team eingesetzt werden, um Herausforderungen vor Ort zu lösen. Unser Leitmotiv ist insbesondere der Charakter des Marmeladenbaums aus dem Garten von Dr. Snuggles - er hilft mit Ratschlägen, was unserem Beratungsverständnis entspricht. Wir diskutieren gemeinschaftlich mit Ihnen die Herausforderungen und arbeiten Lösungen aus, die Ihnen als "Ratschlag" zur Verfügung gestellt werden. Wir begleiten Sie dabei von der Lösungskonzeption bis hin zur Umsetzung.

Philosophie

Unser Leistungskonzept zielt darauf ab, Kosten und Projektumfang für Sie transparent und von Anfang an kalkulierbar zu gestalten, indem wir unser Angebot modular aufgebaut habe. Die einzelnen Module sind mit abgestimmten Projektlaufzeiten und Preisobergrenzen versehen, die leistungsgerecht abgerechnet werden. Im Weiteren beschreiben unsere Module Teilaufgaben, die sich allerdings miteinander kombinieren lassen – allerdings auch unabhängig voneinander funktionieren. So ermöglichen wir es, den Leistungsumfang exakt an Ihre Bedürfnisse auszurichten.

Mehr Informationen finden Sie hier

Prevolution ist Ihr Partner für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen.

Unsere Expertise konzentriert sich auf die Disziplinen Information Management sowie strategisches IT- und Enterprise Service Management.

Konkret befassen wir uns mit diesen Themen:

- Collaboration & Digital Workplace
- Knowledge Management: von Wiki bis Contact Center
- Portal-Lösungen: Self-Service, Mitarbeiter- und/oder Lieferantenportal
- Information-Lösungen: von DMS bis EIM
- Service Management-Lösungen: von ITSM bis ESM
- Entwicklung kundenspezifischer Integrationen und Add Ons
- Prozessberatung mit Prozessgestaltung

Wir bieten Ihnen:

- Mehr als 20 Jahre Expertise in IT-Projekten
- Strategische Beratungskompetenz für mittelständische Unternehmen und Konzerne
- Implementierung international ausgezeichneter IT-Lösungen
- Entwicklungsteam für die Realisierung individueller Anforderungen
- Agile Projektentwicklung mit transparentem Projektcontrolling
- Dezidiertes inhouse-Support Team für die implementierte IT-Lösung

Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir die Anforderungen und Bedürfnisse Ihres Unternehmens und entwickeln daraus maßgeschneiderte IT-Konzepte, die Ihr Unternehmen in die Zukunft führen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Iron Mountain ist der weltweit führende Anbieter von innovativen Archiv- und Informationsmanagement-Services.

Das 1951 gegründete Unternehmen archiviert und schützt Milliarden wertvoller Vermögenswerte, von geschäftskritischen Dokumenten über hochsensible Daten bis hin zu kulturellen und historischen Artefakten.
Auf Iron Mountain vertrauen mehr als 225 000 Unternehmen weltweit. Mit seinem breiten Dienstleistungsspektrum, das vom Informationsmanagement über die Unterstützung bei der digitalen Transformation, Rechenzentren, sichere Archivierung und Vernichtung bis hin zur Kunstarchivierung und -logistik reicht, hilft Iron Mountain Unternehmen, Licht ins Dunkel ihrer Daten zu bringen. So können sie den Wert ihrer gespeicherten und archivierten digitalen und physischen Dokumente, Daten, und Informationen schnell und sicher erschließen und gleichzeitig sicherstellen, dass sie ihre Umweltziele erreichen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Aruba wurde von Analysten bereits mehrfach als führend in den Bereichen WLAN 6, Switching und SD-Branch sowie als visionär im Bereich Netzwerklösungen für Rechenzentren ausgezeichnet. Die größten Unternehmen der Welt verlassen sich auf uns, wenn es um die Bereitstellung einer sicheren, KI-gestützten Edge-Service-Plattform geht, die sich über Standorte, Zweigstellen, Rechenzentren und Remote-Arbeitsumgebungen erstreckt und eine einheitliche Experience im Betrieb ermöglicht.

Mehr Informationen finden Sie hier

Nutanix ist ein führender Anbieter von Cloud-Software- und hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen.

Damit macht Nutanix Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, die den Unternehmenserfolg voranbringen.

Kunden weltweit nutzen die „Nutanix Enterprise Cloud OS“-Software für Applikationsmanagement und Mobility mit nur „einem Klick“ sowohl in öffentlichen und privaten als auch verteilten Edge-Clouds.

Dadurch können sie jedwede Applikation in jeder Größenordnung zu deutlich günstigeren Gesamtbetriebskosten betreiben. So können Organisationen je nach Bedarf in kurzer Zeit eine hoch performante IT-Umgebung bereitstellen und den Applikationsverantwortlichen eine Anwendererfahrung wie in der Cloud bieten.

Mehr Informationen finden Sie hier

Ein weltweit führender Spezialist für die Automatisierung von Netzwerksicherheitsrichtlinien.

Tufin bietet eine Komplettlösung zur automatisierten Visualisierung, Umsetzung und Prüfung von Sicherheitsrichtlinien in hybriden Multi-Vendor-Umgebungen. Mit Tufin gewinnen Unternehmen Übersicht und Kontrolle in ihrem gesamten Netzwerk, können die laufende Einhaltung von Sicherheitsstandards gewährleisten und die Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien in Arbeitsabläufe und Entwicklungs-Pipelines integrieren.

Beseitigen Sie den Sicherheitsengpass und erhöhen Sie die geschäftliche Agilität Ihres Unternehmens.

Mehr Informationen finden Sie hier

Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich seither zum internationalen IT-Dienstleister mir rund 560 Mitarbeitern entwickelt. Durch Konzentration auf spezielle Märkte, entstanden mehrere schlagkräftige Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe: die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringt, die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, der SAP Spezialist ISO Professional Services und die ISO Recruiting Consultants, der Personaldienstleister mit IT-Fokus.

Wir sind Ihr Partner für

• Individualentwicklungen auf den Plattformen: JAVA-Fullstack, Microsoft C# und Python
• Microservice-Entwicklungen (u.a. auf Basis von Kafka, Akaa)
• Frontend-Entwicklungen mit Fokus auf Webtechnologien (u.a. AngularJS, Vue.JS, React, HTML, CSS)
• Containertechnologie (z.B. Docker)
• Lösungen im Edge- und Cloud-Computing
• Entwicklungen auf Basis von Mendix
• Stammdatenqualitätsverbesserung
• S/4 HANA Migrationen/Datenarchivierung
• Hosting/Systembetrieb und Servicedesk
• Staffing von Festangestellten und Freelancern

Mehr Informationen finden Sie hier

Kooperationspartner


Wir freuen uns, den Bundesverband der IT-Anwender e.V. als Kooperationspartner an Bord unserer IT-Events begrüßen zu dürfen. Mitglieder des Verbandes profitieren ab sofort dauerhaft von besonders günstigen Konditionen - unabhängig von etwaigen anderen laufenden Angebotsaktionen.
»Zur Verbandswebsite

E-3 ist Informations- und Bildungsarbeit für die SAP-Community. Als Kommunikationsplattform bedient E-3 die betriebswirtschaftliche, technische und lizenzrechtliche Berichterstattung aller Aspekte eines SAP-Systems. Mit durchschnittlich 33.000 Unique-Web-Visitors pro Woche und einer Auflage von 35.000 Monatsmagazinen erreicht die E-3 Plattform DACH alle wichtigen Entscheidungsträger, Experten, die Mitglieder deutschsprachiger SAP-Anwendergruppen und die SAP-Bestandskunden und Partner.