Strategiegipfel IT & Information Management
9. - 10. Mai 2023

Sprecherinnen und Sprecher

Über 20 Case Studies - u.a. von


Stefanie Kemp Vorstandsmitglied, Chief Transformation Officer

Timo Salzsieder CIO & Chief Solution Officer

Dr. Hanna Huber Chief Information & Digital Officer

Brigitta Quednau Geschäftsführerin

Helge-Karsten Lauterbach Group CIO and Head of Global IT
Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)

Dr. Anke Sax (54) blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in Banken zurück. Seit Februar 2021 ist sie sowohl COO als auch CTO bei dem Grünwälder Vermögensverwalter KGAL GmbH & Co. KG. Vor ihrer Zeit bei der KGAL war sie CIO der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank). Davor arbeitete sie als CIO der Daimler Financial Services AG. Weitere berufliche Stationen bildeten die Commerzbank als CIO Commercial Banking sowie Leiterin IT Steering, die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Leiterin IT-Steuerung, sowie Großprojektleiterin. 2010 promovierte Anke Sax an der TU München zu Methoden der strategischen Planung und Steuerung der IT in Banken. 2019 wurde sie als CIO des Jahres (Mittelstand) ausgezeichnet, 2020 als European Digital Leader (Finance) sowie jüngst als CIO with Impact in der DACH-Region.


Christoph Grewe-Franze CIO | CIO des Jahres 2022 (Mittelstand)

Sandra Rauch CDO & CIO

Saskia Kohlhaas SVP Information Technology (CIO)

Pia Fischbach Head of IT

Nino Messaoud CIO & CDO

Nina Sophie Pejsa Head of Digital Services
Dr. Michael Müller-Wünsch Bereichsvorstand Technology (CIO) | CIO des Jahres 2022

Dr. Michael Müller-Wünsch, Jahrgang 1961 und geboren in Berlin, ist seit dem 1. August 2015 OTTO-Bereichsvorstand Technology (CIO). Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker 1985 an der Technischen Universität Berlin blieb Müller-Wünsch der Hochschule zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter erhalten. 1990 folgte der Abschluss als Diplom-Kaufmann. 1991 promovierte er schließlich als Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.)und setzte seine wissenschaftliche Laufbahn als Hochschulassistent im Bereich Wirtschaftsinformatik (Verteilte Systeme und Künstliche Intelligenz) bis 1996 fort.

1996 wechselte er in die Geschäftsführung der Herlitz AG in Berlin und verantwortete die Unternehmensentwicklung, die Führung der Auslandsgesellschaften sowie Services & Operations Central Europe.

Als Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO) der myToys.de GmbH wurde Müller-Wünsch zwischen 2000 bis 2004 wirksam, bevor er als Mitglied der Geschäftsleitung der CEVA Logistics GmbH nach Frankfurt ging. Hier leitete er unter anderem die Bereiche Sales, IT und Operations.

Als Partner der HiSolutions AG widmete sich Müller-Wünsch von 2010 bis 2012 vor allem der Beratung. Zuletzt zeichnete er als Chief Information Officer (CIO) der Lekkerland AG & Co. KG für die Restrukturierung der europäischen IT-Organisation des Großhändlers verantwortlich.

In der neu geschaffenen Funktion des OTTO-Bereichsvorstands Technology verantwortet Müller-Wünsch die Weiterentwicklung der IT-Landschaft des Onlinehändlers.

Dr. Michael Müller-Wünsch ist verheiratet und Vater von drei Kindern.


Laetitia Henriot CDO/CIO

Claudia Moyzes CIO
Peter Meyerhans CIO

Ein unüblicher Berufsweg:

  • weltweite (52 Länder in 4 Kontinenten) Tätigkeit im Maschinen- und Anlagenbau
  • drei Jahre aktiv im internationalen Automobilrennsport
  • Informatik-Studium + Nachdiplom-Studium zum Wirtschaftsingenieur
  • vom SW-Entwickler zum IT-Leiter
  • nebenberufliche Lehrtätigkeiten für Prof. Stahel MFS (Militärische Führungsschule) an der ETH Zürich über computergestützte Analyse / Simulation / Berechnung von Kriegsereignissen
  • 1998 Umzug nach Deutschland, Tätigkeit als CIO bei Drees & Sommer
  • CIO des Jahres 2008 und 2010; Preisträger
  • IT Excellence-Benchmark 2009; Sieger


Petra Clemens CIO
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)


Dr. Simone Rehm Prorektorin für Informationstechnologie (CIO)

Aleksandar Rodic Global CIO
Rosanna Sibora Vice President Digital Products & Innovation

Rosanna is a passionate intrapreneur, change maker and product leader with a user-centric mindset. She is leading with her heart and focusses on establishing a low hierarchy team culture based on empowerment and psychological safety. Product management and people-centered leadership are her passion. She is leading and coordinating all technology based innovation projects and contributes in a key position to the future strategy of UNIVERSAL MUSIC. Currently she is leading Universal Music’s transition from project to product. Her topics include the development of the digital strategy and the product portfolio, as well as agile transformation. She is driving change by education through a series of internal self-designed education programs, conferences and meetups.

After studying business administration and management in Berlin and Gdansk, Rosanna participated in the IT leadership program of the European School for Management and Technology (ESMT) Berlin on a scholarship. She is an alumni of the Product Management Executive Program at INSEAD and the Leading Change and Organizational Renewal Program at Harvard. In 2020, Rosanna was named “Young Project Manager of the Year” by the International Project Management Association.


Christine Serrette Vize Direktorin - technische Leitung

Claudia Lorenz Leiterin Service Unit IT & Digitalisierung

Dr. Jürgen Sturm CIO
Anke Uther Chief Digital Officer (CDO) & Head of IT

seit 01/2021 Chief Digital Officer (CDO) Storch-Ciret Group

seit 03/2017 Head of Group IT Storch-Ciret Group, EXCO Member seit 2019

10/2013-09/2016 Director Global Operations IT Systems Marquart Service GmbH

02/2010-09/2013 Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG (Hauptsitz FN)

01/2008-01/2010Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG / mtu-Friedrichshafen (Hauptsitz FN)

06-12/2007 Managing Consultant sd&m - software design & management, Standort München

12/2002-05/2007 Senior Consultant / Projektleiter SecureNet GmbH, Standort München

11/1997-10/2002 Softwareentwickler im Dt. Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e. V., Oberpfaffenhofen

1992 Abitur

1972 geboren in Freiburg i.Br. (geborene Benjes)


Isabelle Droll CIO

Martina Ritzer CIO

Dr. Julia Freudenberg Geschäftsführende Gesellschafterin
Carsten Priebs Former Group CIO Randstad Germany

Carsten Priebs joined Randstad Germany in 2018 as CIO/CDO, having been a successful entrepreneur and an experienced IT executive in one of Germany’s biggest companies. His aim is to to enthusiate candidates and customers and create outstanding value by the means of digitalization.

After co-founding and running a software company for CRM and ERP around 2000 he headed an SAP custom development program at an insurance company and later moved to Deutsche Bahn (German Railways) to run the IT-Masterplan to digitalize the physical railway infrastructure.

Carsten’s educational background is a university diploma in business engineering. Postgrads at WHU, INSEAD and Harvard Business School kept him up-to-date. He is one of the lead mentors at Accelerator Frankfurt and advises two startups.


Tom Warren Senior Program Manager

Rainer Karcher Global Head of IT Sustainability

Dr. Matthias Behrens Interim CIO, Organisationsentwickler

Zur Konferenz

Was muss IT heute leisten?

Kultur, Mitarbeiterführung, agile Organisationsformen und moderne Arbeitsweisen werden noch erfolgskritischer für Unternehmen – denn ohne „digitalen Mindshift“ keine Digitale Transformation, kein funktionierendes Innovationsmanagement und keine neuen, digitalen Geschäftsfelder.

Zudem sind modern aufgestellte Unternehmen eher in der Lage, das IT-Personal zu gewinnen und zu halten, welches die Zukunft mitgestalten kann und möchte. Ganz zu schweigen davon, dass wir weiterhin eine funktionierende IT-Infrastruktur betreiben müssen. Diese Lebensader eines jeden Unternehmens muss modernisiert und auf die Herausforderungen der Zukunft angepasst werden.

Auf unserem Event werden wir in zwei Streams anhand von Case Studies, Best Practice Vorträgen, Workshops und Panel-Diskussionen die Herausforderungen und Zukunftsstrategien von CIOs für CIOs näher beleuchten.

Wir widmen uns den drei Aspekten, welche u. a. zwingend notwendig sind, um die IT und das Unternehmen in eine positive Zukunft zu führen:

  1. IT-Strategie & Sustainability
  2. Women in Tec & Fachkräftemangel
  3. Organizational Transformation

Kernthemen

  • IT-StrategieIT
  • Governance und Sustainability in der IT und für das Unternehmen
  • Unternehmenskultur
  • Fachkräftemangel
  • Women in Tec
  • Technik & Cloud
  • Quereinsteiger
  • Kultur als Schlüssel
  • Plattformen
  • AI
  • Cyber Security
  • Die IT als Treiber einer positiven Zukunftsentwicklung
  • Führung & Vorbildrolle des CIO
  • IT- & Business-Strategie 2030

Teilnehmerkreis

  • CIO & Head of IT
  • CDO
  • Head of IT Strategie, Architecture, Applikationen, Governance, Infrastruktur
  • Head of IT Service Management
  • Head of IT Controlling

Dieses Angebot richtet sich an Verantwortliche (m/w/d) aus Konzernen und dem Mittelstand.

Kurz erklärt: Unser Strategiegipfelformat

Auf unseren Strategiegipfeln stehen der Austausch mit Fachkollegen und das Knüpfen von Business-Kontakten im Vordergrund. Wir stellen Ihnen eine Plattform und unseren umfassenden Exklusiv-Service zur Verfügung, der es Ihnen ermöglicht, fokussiert in den Dialog mit ausgewählten Lösungspartnern und anderen Unternehmensentscheidern zu treten.

weiterlesen

Wie das funktioniert: Infolge Ihrer Anmeldung erhalten Sie Zugang zu unserem Portal. Dort können Sie Ihre bevorzugten Gesprächsthemen anwählen und Präferenzen zu möglichen Gesprächspartnern abgeben. Unser Eventservice-Team stellt auf Basis dieser Angaben jedem Teilnehmer und Partner einen ganz persönlichen „Dating“-Plan für die Networking-Sessions zusammen.

Unsere Networking-Sessions: In der Gipfellocation richten wir ein Areal exklusiv für unsere Networking-Sessions ein. Innerhalb dieses Bereiches gibt es wiederum zahlreiche kleinere Lounges, in denen die Einzelgespräche stattfinden.

Im Laufe eines Gipfeltages organisieren wir in der Regel drei bis vier Networking-Sessions, die von einem umfassenden Programm aus Vorträgen, Workshops und Diskussionen flankiert werden. Wir takten in Ihrem Ablaufplan pro Networking-Session feste Termine mit passgenau ausgewählten Gesprächspartnern für Sie ein. Wir teilen Ihnen genau mit, wann und wo Ihr Business-Date stattfinden wird. 

Dabei steht Ihnen unser Service-Team vor Ort jederzeit bei der Orientierung, bei Fragen oder Wünschen zur Seite.
Wie Sie erhält auch Ihr Gegenüber einen festen Terminplan für das Event und weiß wann es sich wo mit Ihnen treffen wird. Die aktive Teilnahme vor allem an unseren Networking-Sessions, aber auch im Rahmen unseres Vortrags- und Workshop-Programms sind der elementarste Baustein unserer Strategiegipfel. Unser Ziel ist, Ihnen ein einzigartiges, unvergessliches Eventerlebnis und zwei maximal produktive Tage zu bereiten. Das kann nur gelingen, wenn Sie aktiv mitmachen. Jeder Teilnehmer, Partner oder Referent wird so zum Mitgestalter und hat einen erheblichen Anteil am Erfolg des Events.
 
Wenn Sie Fragen zum Format, zu einer Teilnahme oder Beteiligung an unseren Gipfeln haben, sprechen Sie uns gern an oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht über unser Kontaktformular.

Und sonst? #Strategiegipfel

Folgen Sie uns auf »LinkedIn um auf dem Laufenden zu bleiben und die neusten Updates zum Gipfelprogramm zu erhalten. Wir informieren Sie dazu auch »gern persönlich per E-Mail.

Kontakt

Justus Habigsberg
Justus Habigsberg

Agenda

Eröffnung der Veranstaltung

08:30 - 08:40

Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.
Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert.
Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.
Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.
Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen.
Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ von project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

PODIUMSDISKUSSION | Sustainability – wer, wie, was?

08:40 - 09:40

Nicht erst seit der letzten Weltklimakonferenz ist klar geworden, dass Nachhaltigkeit ein Gebot unserer Zeit ist.
In dem englischen Begriff „Sustainability“ (sustain = aushalten) wird die Herausforderung deutlicher:
Die Ressourcennutzung der beteiligten Systeme darf das Maß nicht überschreiten, das diese „dauerhaft aushalten“ ohne Schaden zu nehmen.

Sustainability  hat viele Facetten, Unternehmen müssen Strategien umsetzen, die neben der Reduzierung des Carbon Footprints zum Erreichen von Klimaneutralität grundsätzlich eine ergiebigere Nutzung von Energien und Materialien (höhere Effizienz) ermöglichen. Hierzu gehören auch das  Implementieren ökologisch vertretbarer Stoffkreisläufe, das Ermöglichen  der Wiederverwertbarkeit, die Müllvermeidung (Konsistenz) und vieles mehr….

Unternehmen müssen dazu in den Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Gesellschaft denken. Doch was bedeutet das praktisch?

  • Was wird dafür bereits getan?
  • Was bedeutet Nachhaltigkeit aus der Sicht von IT?
  • Welche Rolle fällt den CIOs zu?
  • Was sind hier derzeit die größten Aufgaben und Herausforderungen?
  • Gibt es schon Best Practices, Benchmarks, Folgenabschätzungen?

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.
Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert.
Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.
Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.
Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen.
Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ von project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Dr. Jürgen Sturm CIO
Isabelle Droll CIO
Rainer Karcher Global Head of IT Sustainability

CIO & EXPERTEN CIRCLE (nur für Anwender)

09:45 - 10:40

Diskussion 1 | Sustainability / Nachhaltigkeit

  • Was fällt für die IT-Verantwortlichen unter Sustainability?
  • Was kommt hier auf uns zu – gegebenenfalls auch gesetzlich?
  • Wo sollte die IT aktiv werden – wo muss sie aktiv werden?
  • Wird die IT hier Treiber des Unternehmens?

 

Dr. Jürgen Sturm CIO
Rainer Karcher Global Head of IT Sustainability

Diskussion 2 | Erfolgsfaktor Mensch „The next big thing“ – Der Mensch als wichtigster Erfolgsfaktor für den Unternehmenserfolg?!

Wie können wir Topkräfte im Dreiklang Digitalisierung, Arbeitsumfeld und War for Talents motivieren, binden und erfolgreich werden lassen?

Dr. Matthias Behrens Interim CIO, Organisationsentwickler

Diskussion 3 | Das Beste aus 2 Welten: Wie wir IT und Business erfolgreich verzahnen

Saskia Kohlhaas SVP Information Technology (CIO)

Diskussion 4 | Fachkräftemangel - Die Bemühungen um "Women in Tec" gehen scheinbar Hand in Hand mit den Bemühungen um Quereinsteiger - Was sind Ihre Erfahrungen?

Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)

STREAM 1 | Vorläufiger Titel: Unsere Smart Factory-Lösung

10:45 - 11:15

  • Nachhaltigkeit und das Streben nach einem Null-Kohlenstoff-Fußabdruck
  • Verbesserte Produktivität
  • Höhere Anlagenauslastung
  • Vorausschauende Wartung und Qualität
  • Intelligente Bediener mit AR (Augmented reality) /VR (virtual reality) befähigen

Tom Warren Senior Program Manager

STREAM 2 | From Zero to Hero: Der lange Weg zum anerkannten Technology Partner Von Plan-Build-Run zu Produktteams mit Fokus durch Talent Management und Diversity

10:45 - 11:15

  • Implementierung neuer Strategien – Zeit, um sich erst einmal selbst zu optimieren
  • Vertrauen des Business (zurück) gewinnen
  • Vertrauen durch produktorientierte Teams und gute Ergebnisse vertiefen, festigen und steigern
  • Arbeiten an gemeinsamen Zielen für das Unternehmen
  • Dann endlich: Kunden pro-aktiv Lösungen aufzuzeigen, um so die gesetzte Strategie des Unternehmens zu erreichen

Petra Clemens CIO

STREAM 3 | Payday – Warum will Frau euer großartiges Jobangebot nicht? Ein Erlebnisbericht aus 30 Jahren als Frau in Tec Jobs

10:45 - 11:15

  • Technik, Karriere und mein Alter – Welche (gesellschaftliche) Kosten musste ich tragen?
  • Was kostet der nächste Karriereschritt? Lohnt sich das?
  • Warum können Unternehmen hier nur bedingt gegensteuern?

Anke Uther Chief Digital Officer (CDO) & Head of IT
Anke Uther Chief Digital Officer (CDO) & Head of IT

seit 01/2021 Chief Digital Officer (CDO) Storch-Ciret Group

seit 03/2017 Head of Group IT Storch-Ciret Group, EXCO Member seit 2019

10/2013-09/2016 Director Global Operations IT Systems Marquart Service GmbH

02/2010-09/2013 Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG (Hauptsitz FN)

01/2008-01/2010Senior Manager Global IT Service Continuity Tognum AG / mtu-Friedrichshafen (Hauptsitz FN)

06-12/2007 Managing Consultant sd&m - software design & management, Standort München

12/2002-05/2007 Senior Consultant / Projektleiter SecureNet GmbH, Standort München

11/1997-10/2002 Softwareentwickler im Dt. Zentrum f. Luft- u. Raumfahrt e. V., Oberpfaffenhofen

1992 Abitur

1972 geboren in Freiburg i.Br. (geborene Benjes)

NETWORKING SESSIONS

11:20 - 12:20

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

MITTAGESSEN

12:20 - 13:20

STREAM 1 | IT und Digitales aus der Perspektive „Vorstands Resorts – Transformation“

13:20 - 13:50

  • Herausforderungen
  • Gesundheitssystem und Digitalisierung / Technology
  • Daten und jetzt?
  • Strategie

Stefanie Kemp Vorstandsmitglied, Chief Transformation Officer

STREAM 2 | „Die Technologie ist gelöst“ – Kultur & Mindset als Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg

13:20 - 13:50

  • Digitalisierung als ganzheitlicher Ansatz
  • IT & Tech als Vorreiter für Kultur und Mindset
  • Organisation & Führung –  worauf es in der Zusammenarbeit ankommt

Sandra Rauch CDO & CIO

NETWORKING SESSIONS

13:55 - 15:25

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

IMPULSVORTRAG | Fachkräftemangel in der IT? Nicht wenn Frauen und Quereinsteiger mehr berücksichtigt werden - ein Einblick wie wir mehr Frauen für Tech begeistern können

15:25 - 15:40

Dr. Michael Müller-Wünsch Bereichsvorstand Technology (CIO) | CIO des Jahres 2022
Dr. Michael Müller-Wünsch Bereichsvorstand Technology (CIO) | CIO des Jahres 2022

Dr. Michael Müller-Wünsch, Jahrgang 1961 und geboren in Berlin, ist seit dem 1. August 2015 OTTO-Bereichsvorstand Technology (CIO). Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker 1985 an der Technischen Universität Berlin blieb Müller-Wünsch der Hochschule zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter erhalten. 1990 folgte der Abschluss als Diplom-Kaufmann. 1991 promovierte er schließlich als Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.)und setzte seine wissenschaftliche Laufbahn als Hochschulassistent im Bereich Wirtschaftsinformatik (Verteilte Systeme und Künstliche Intelligenz) bis 1996 fort.

1996 wechselte er in die Geschäftsführung der Herlitz AG in Berlin und verantwortete die Unternehmensentwicklung, die Führung der Auslandsgesellschaften sowie Services & Operations Central Europe.

Als Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO) der myToys.de GmbH wurde Müller-Wünsch zwischen 2000 bis 2004 wirksam, bevor er als Mitglied der Geschäftsleitung der CEVA Logistics GmbH nach Frankfurt ging. Hier leitete er unter anderem die Bereiche Sales, IT und Operations.

Als Partner der HiSolutions AG widmete sich Müller-Wünsch von 2010 bis 2012 vor allem der Beratung. Zuletzt zeichnete er als Chief Information Officer (CIO) der Lekkerland AG & Co. KG für die Restrukturierung der europäischen IT-Organisation des Großhändlers verantwortlich.

In der neu geschaffenen Funktion des OTTO-Bereichsvorstands Technology verantwortet Müller-Wünsch die Weiterentwicklung der IT-Landschaft des Onlinehändlers.

Dr. Michael Müller-Wünsch ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

PODIUMSDISKUSSION | Fachkräftemangel - Wie bekommen wir „Women in Tec“ systematisch im Unternehmen umgesetzt?

15:40 - 16:35

  • Können wir es uns leisten, die Hälfte aller Erwerbstätigen zu ignorieren?
  • Wie sieht unser Bonus-System eigentlich aus und was wäre eine gute Incentivierungskultur?
  • Wenn das Unternehmen nicht aktiv wird – was können wir als IT-Verantwortliche tun?
  • Wie machen wir unser Unternehmen attraktiv?
  • Müssen wir uns eigentlich nicht um alle potentiellen Quereinsteiger aktiv bemühen und Programm auflegen?

Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)

Laetitia Henriot CDO/CIO
Dr. Michael Müller-Wünsch Bereichsvorstand Technology (CIO) | CIO des Jahres 2022
Dr. Michael Müller-Wünsch Bereichsvorstand Technology (CIO) | CIO des Jahres 2022

Dr. Michael Müller-Wünsch, Jahrgang 1961 und geboren in Berlin, ist seit dem 1. August 2015 OTTO-Bereichsvorstand Technology (CIO). Nach seinem Abschluss als Diplom-Informatiker 1985 an der Technischen Universität Berlin blieb Müller-Wünsch der Hochschule zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter erhalten. 1990 folgte der Abschluss als Diplom-Kaufmann. 1991 promovierte er schließlich als Doktor der Ingenieurwissenschaften (Dr.-Ing.)und setzte seine wissenschaftliche Laufbahn als Hochschulassistent im Bereich Wirtschaftsinformatik (Verteilte Systeme und Künstliche Intelligenz) bis 1996 fort.

1996 wechselte er in die Geschäftsführung der Herlitz AG in Berlin und verantwortete die Unternehmensentwicklung, die Führung der Auslandsgesellschaften sowie Services & Operations Central Europe.

Als Geschäftsführer und Chief Operating Officer (COO) der myToys.de GmbH wurde Müller-Wünsch zwischen 2000 bis 2004 wirksam, bevor er als Mitglied der Geschäftsleitung der CEVA Logistics GmbH nach Frankfurt ging. Hier leitete er unter anderem die Bereiche Sales, IT und Operations.

Als Partner der HiSolutions AG widmete sich Müller-Wünsch von 2010 bis 2012 vor allem der Beratung. Zuletzt zeichnete er als Chief Information Officer (CIO) der Lekkerland AG & Co. KG für die Restrukturierung der europäischen IT-Organisation des Großhändlers verantwortlich.

In der neu geschaffenen Funktion des OTTO-Bereichsvorstands Technology verantwortet Müller-Wünsch die Weiterentwicklung der IT-Landschaft des Onlinehändlers.

Dr. Michael Müller-Wünsch ist verheiratet und Vater von drei Kindern.

Dr. Julia Freudenberg Geschäftsführende Gesellschafterin

STREAM 1 | Yes, she can do IT - wie managed man die K-Frage (Kind und Karriere?) - was muss getan werden und was muss man machen um als Frau mit 2 kleinen Kindern Vollzeit-Karriere in der IT zu machen

16:40 - 17:10

Pia Fischbach Head of IT

STREAM 2 | Zwischen Strategie und Guerilla – von der dezentralen IT (ohne IT-Headquarter oder CIO) zur Cloud-first-Strategie

16:40 - 17:10

  • Von lokal organisierten Silos zu einem globalen kollaborativen Ganzen
  • Aufbau einer virtuellen, zentralen IT mit Zugriff von überall
  • Lokale und globale Verantwortlichkeiten schaffen
  • Cybersecurity als fester, integraler Bestandteil der „neuen“ IT
  • Was ist die passende Unternehmenskultur?!

Christoph Grewe-Franze CIO | CIO des Jahres 2022 (Mittelstand)

NETWORKING SESSIONS

17:15 - 18:45

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

STREAM 1 | Anke, wir machen Business. Wir sind keine Psychologen. Oder doch?

18:45 - 19:15

  • Wir machen Business mit Menschen!
  • Menschen sind keine Maschinen.
  • Soft Facts sind inzwischen Hard Facts.

Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)
Dr. Anke Sax Geschäftsführerin (COO/CTO) | EUROPEAN DIGITAL LEADER 2020 (Finance)

Dr. Anke Sax (54) blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen in Banken zurück. Seit Februar 2021 ist sie sowohl COO als auch CTO bei dem Grünwälder Vermögensverwalter KGAL GmbH & Co. KG. Vor ihrer Zeit bei der KGAL war sie CIO der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank). Davor arbeitete sie als CIO der Daimler Financial Services AG. Weitere berufliche Stationen bildeten die Commerzbank als CIO Commercial Banking sowie Leiterin IT Steering, die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Leiterin IT-Steuerung, sowie Großprojektleiterin. 2010 promovierte Anke Sax an der TU München zu Methoden der strategischen Planung und Steuerung der IT in Banken. 2019 wurde sie als CIO des Jahres (Mittelstand) ausgezeichnet, 2020 als European Digital Leader (Finance) sowie jüngst als CIO with Impact in der DACH-Region.

STREAM 2 | Über das Potenzial von Digitalisierung an Universitäten

18:45 - 19:15

  • Wie digitale Lehrformate das Studium verändern
  • Wie digitale Methoden die Forschung revolutionieren
  • Wie digitale Prozesse die Administration verschlanken
  • Grenzen und Risiken der Digitalisierung an Hochschulen
  • Herausforderungen für CIOs

Dr. Simone Rehm Prorektorin für Informationstechnologie (CIO)

STREAM 3 | Talent-Centricity: Wie Sie besser Mitarbeiter rekrutieren, halten und motivieren

18:45 - 19:15

  • Das Why, How und What, um überragende Leistung und Wachstum zu erzielen
  • Dabei gewinnen alle: Mitarbeiter, Unternehmen, Führungskräfte

Carsten Priebs Former Group CIO Randstad Germany
Carsten Priebs Former Group CIO Randstad Germany

Carsten Priebs joined Randstad Germany in 2018 as CIO/CDO, having been a successful entrepreneur and an experienced IT executive in one of Germany’s biggest companies. His aim is to to enthusiate candidates and customers and create outstanding value by the means of digitalization.

After co-founding and running a software company for CRM and ERP around 2000 he headed an SAP custom development program at an insurance company and later moved to Deutsche Bahn (German Railways) to run the IT-Masterplan to digitalize the physical railway infrastructure.

Carsten’s educational background is a university diploma in business engineering. Postgrads at WHU, INSEAD and Harvard Business School kept him up-to-date. He is one of the lead mentors at Accelerator Frankfurt and advises two startups.

ABFAHRT ZUM NETWORKING DINNER

19:30

Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages

08:20 - 08:30

Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.
Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert.
Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.
Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.
Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen.
Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ von project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

IMPULSVORTRAG | Uniting world in Business & IT

08:30 - 09:00

  • Why we need to change and Current challenges, e.g. uniting business and IT strategy, IT as digital business driver
  • The importance of trust
  • Business & IT – ‘two sides of the brain’ MyTh
  • Digital Business Driven Organization

Aleksandar Rodic Global CIO

PODIUMSDISKUSSION | Alles auf dem Prüfstand: tradierte Rollen, Organisationsstrukturen, Prozesse und Methoden. Wie erhöhen wir Widerstands- und Wettbewerbsfähigkeit?

09:05 - 09:55

  • Vom IT-Auftrags-Erlediger zum Treiber, Vordenker und Ermöglicher
  • Sind dafür neue Konzepte der Organisation wie Selbstorganisation, Heterarchie und Teal im CIO-Bereich notwendig?
  • Neuaufstellung und Weiterentwicklung: Die Historie des IT-Bereichs verstehen, anerkennen und weiterentwickeln
  • Welche Rolle werden Resilience und Nachhaltigkeit spielen?

Bernd Preuschoff Former UVEX Group CDO
Sandra Rauch CDO & CIO
Rosanna Sibora Vice President Digital Products & Innovation
Rosanna Sibora Vice President Digital Products & Innovation

Rosanna is a passionate intrapreneur, change maker and product leader with a user-centric mindset. She is leading with her heart and focusses on establishing a low hierarchy team culture based on empowerment and psychological safety. Product management and people-centered leadership are her passion. She is leading and coordinating all technology based innovation projects and contributes in a key position to the future strategy of UNIVERSAL MUSIC. Currently she is leading Universal Music’s transition from project to product. Her topics include the development of the digital strategy and the product portfolio, as well as agile transformation. She is driving change by education through a series of internal self-designed education programs, conferences and meetups.

After studying business administration and management in Berlin and Gdansk, Rosanna participated in the IT leadership program of the European School for Management and Technology (ESMT) Berlin on a scholarship. She is an alumni of the Product Management Executive Program at INSEAD and the Leading Change and Organizational Renewal Program at Harvard. In 2020, Rosanna was named “Young Project Manager of the Year” by the International Project Management Association.

Brigitta Quednau Geschäftsführerin
Dr. Hanna Huber Chief Information & Digital Officer

NETWORKING SESSIONS

10:00 - 11:30

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

STREAM 1 | Business Impact und IT Governance – ein Widerspruch?

11:35 - 12:05

Die METRO AG hat ein Modell eingeführt, welches auf der einen Seite eine unbürokratisch IT Governance im Konzern global zur Verfügung stellt, auf der anderen Seite den Zusammenschluss zwischen Business und IT schafft. Dabei ist das Ziel den Business Impact der Corporate IT auf Basis der Methodik Objectives and Key Results (OKR) transparent darzustellen und kontinuierlich zu optimieren. Der Vortrag stellt das Modell, sowie den Erfahrungsbericht dieser Methodik vor.

Timo Salzsieder CIO & Chief Solution Officer

STREAM 2 | Unser Weg in die Multicloud/Multicloudstrategie des ITZBund

11:35 - 12:05

  • Zum Einstieg: Rahmenbedingungen/Anforderungen an das ITZBund (d.h. auch politische Rahmenbedingungen, technische Grundlagen für die digitale Souveränität schaffen)
  • Verschieden Ebenden und aktuelle Entwicklungen im Cloudbereich (private, souverän/kontrollierte, public)
  • Daran anknüpfend: Cloud-Strategie des ITZBund – Rolle des ITZBund als Cloud-Broker
  • Cloudtechnologien ermöglichen die Bundescloud/ Betriebsplattform Bund (Besonderheiten der Bundescloud/Betriebsplattform Bund, z.B. Zertifizierung nach ISO 27001 und VS-NfD-Freigabe)

Christine Serrette Vize Direktorin - technische Leitung

STREAM 3 | Was die IT von der Musik lernen kann

11:35 - 12:05

Nino Messaoud CIO & CDO

NETWORKING SESSIONS

12:05 - 13:05

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

MITTAGESSEN

13:05 - 14:05

INTERVIEW | Olaf Röper interviewt Dr. Rainer Janßen, ehemaliger CIO der Munich Re (Group), zum Thema „Die Härte weicher Faktoren - Frisches Management jenseits von Führungsmechanik“

14:05 - 14:35

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.
Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert.
Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.
Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.
Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen.
Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ von project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Dr. Rainer Janßen Former Group CIO Munich Re

STREAM 1 | IT-Strategie und digitale Transformation in Krisenzeiten

14:40 - 15:10

Claudia Moyzes CIO

STREAM 2 | Agilität und ISO 27001 passt das zusammen?

14:40 - 15:10

  • Wie passen Selbstbestimmung und Prozesstreue zusammen
  • Welche Vorteile bieten agile Ansätze im ISO – Rahmen
  • Welche Erfahrung haben wir mit den ISO-Auditoren gemacht
  • Wie wird aus Makulaturprozessen gelebtes Riskmanagement

Helge-Karsten Lauterbach Group CIO and Head of Global IT

STREAM 3 | TBA

14:40 - 15:10

Martina Ritzer CIO

NETWORKING SESSIONS

15:15 - 16:15

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern.

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • Im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • In Ihren individuellen Zeitplan integriert

STREAM 1 | ERP-Einführung – ein Changeprojekt

16:20 - 16:50

  • Projektstart: Aktuelle Unternehmenskultur als Risiko?
  • Warum verändert eine IT Lösung wie ein ERP das Unternehmen
  • Learnings, die teilweise schmerzhaft waren
  • Das Projekt ist harte Arbeit – für alle!

Claudia Lorenz Leiterin Service Unit IT & Digitalisierung

STREAM 2 | Unsere Antwort auf Personalressourcenknappheit im Mittelstand: Das eigene GSSC

16:20 - 16:50

  • Vorteile eines eigenen Global Shared Service Centers
  • Unsere Grundideen und Gedanken
  • Wie sind wir als mittelständisches Unternehmen vorgegangen?
  • Aufwand, Nutzen und Effekte
  • Lessons Learned

Peter Meyerhans CIO
Peter Meyerhans CIO

Ein unüblicher Berufsweg:

  • weltweite (52 Länder in 4 Kontinenten) Tätigkeit im Maschinen- und Anlagenbau
  • drei Jahre aktiv im internationalen Automobilrennsport
  • Informatik-Studium + Nachdiplom-Studium zum Wirtschaftsingenieur
  • vom SW-Entwickler zum IT-Leiter
  • nebenberufliche Lehrtätigkeiten für Prof. Stahel MFS (Militärische Führungsschule) an der ETH Zürich über computergestützte Analyse / Simulation / Berechnung von Kriegsereignissen
  • 1998 Umzug nach Deutschland, Tätigkeit als CIO bei Drees & Sommer
  • CIO des Jahres 2008 und 2010; Preisträger
  • IT Excellence-Benchmark 2009; Sieger

TBA

16:55 - 17:25

Nina Sophie Pejsa Head of Digital Services

WRAP UP

17:25

Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Dr. Bettina Uhlich Vorsitzende des VOICE-Präsidiums

Vorsitzende des VOICE-Präsidiums
Buchautorin
Former Evonik-CIO (bis 2022)

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing.
Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte.
Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert.
Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung.
Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG.
Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT-Fragen.
Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT.
Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen.
Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug.
Für den Strategiegipfel „IT & Information Management“ von project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig.
Website www.OlafRoeper.com

Event Location

Mövenpick Hotel

Mövenpick Hotel Berlin, Schöneberger Straße 3, 10963 Berlin

Willkommen im Mövenpick Hotel Berlin. Zentral und doch ruhig gelegen am Potsdamer Platz verbindet sich in dem 4-Sterne-Superior-Hotel eine innovative Innenarchitektur mit modernster Ausstattung. Durch die einmalige Gestaltung der ehemaligen Siemenshöfe ist eine Atmosphäre von ganz besonderem Charme entstanden. Die Mehrzahl der 243 Gästezimmer und der 12 Veranstaltungsräume liegt zu den ruhigen Innenhöfen. Fein abgestimmt wie das kulinarische Angebot ist auch das Ambiente im Restaurant Hof zwei mit angrenzender Lobby Bar. Gäste haben Zugang zu einem kostenfreien Wi-Fi und können darüber hinaus das erweiterte Angebot in unserem Business Center nutzen. Aufmerksamer Service mit Herzlichkeit und persönlicher Note sorgen für perfekte Gastlichkeit in historischer Umgebung.

Weitere Details finden Sie hier

Networking Dinner

Auf geht's ins...

Pier 13, Tempelhofer Damm 227

Am Abend des ersten Veranstaltungstages laden wir traditionell zum gemeinsamen Networking Dinner in eine der schönsten Locations der Hauptstadt ein. Gemeinsam lassen wir bei kühlen Getränken und leckeren Speisen den Tag in entspannter Atmosphäre den Tag ausklingen.

Über die Location

Das Pier 13 liegt im Zentrum des historischen Tempelhofer Binnenhafens, der nach umfangreicher Sanierung seinen alten Industriecharakter betont. Umgeben vom neu angelegten Yachthafen und dem alten Speichergebäude bietet das Pier 13 einen idealen Rahmen für entspanntes Networking mit exzellenter Gastronomie.

Weitere Details finden Sie unter http://www.pier13-eventlocation.com

Auch beim Gipfeldinner steht Sicherheit für uns an oberster Stelle: Wie der gesamte Strategiegipfel findet auch das Networking Dinner unter Einhaltung aktuell geltender Abstands- und Hygieneregelungen statt.

Partner

Digital-souveräne Cloud-Lösungen aus Deutschland – dafür steht die plusserver-Gruppe mit Sitz in Köln. Als führender Multi-Cloud Data Service Provider kombiniert plusserver eigene Cloud-Angebote mit denen der Hyperscaler. Das Resultat sind Managed-Multi-Cloud-Lösungen, die individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten und von plusserver betrieben werden. Datensouveränität und Datensicherheit garantieren dabei DSGVO-konforme Cloud-Plattformen in den zertifizierten plusserver-Rechenzentren in Deutschland.

plusserver ist Gründungsmitglied der europäischen Initiative Gaia-X und setzt sich als Treiber von Innovation und Wertschöpfung für ein zukunftsfähiges und datensouveränes Europa ein. Mit der pluscloud open hat plusserver eine der ersten Open-Source-Clouds auf Basis des Sovereign Cloud Stacks, einem möglichen Unterbau von Gaia-X, im Portfolio. An den sechs Unternehmensstandorten sind zirka 350 Mitarbeiter beschäftigt.

Mehr Informationen finden Sie hier

Orientierung, Roadmap, Businesscase & Projektmanagement

Seit über 20 Jahren widmen wir uns der Einführung großer IT-Systeme. Das beginnt bei der Prozessanalyse, geht über die Auswahl des geeigneten Systems und mündet in der anschließenden Einführung. Dabei hat sich für uns über die letzten Jahre eine Spezialisierung auf SAP S4/HANA herauskristallisiert, die wir neben der sonstigen IT-Systemberatung besonders herausstellen.

Im Fokus unserer Tätigkeit stehen dabei meist:
• Prozessoptimierung auf Basis einer praxisnahen Methode. Entscheidend ist dabei eine Kosten-Nutzen-Betrachtung.
• Entwicklung einer realistischen Roadmap für die Systemeinführung.
• Auf Wunsch Übernahme des Projektmanagements und Steuerung zum Projekterfolg.
• Frühzeitiges und kontinuierliches Change Management in Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen.

Bei allen Vorhaben treibt uns ein Leitgedanke des Pragmatismus: "Nur was in der GuV steht, hat wirklich geholfen."

Mehr Informationen finden Sie hier

CORIVUS – WIR DREHEN PROJEKTE Je schwieriger ein Projekt, desto mehr laufen wir bei der CORIVUS AG zu Hochform auf. Wir entlasten Entscheider, gleich ob Projektauftraggeber oder Projektleiter, Fachabteilung oder IT-Abteilung: Indem wir schnell Transparenz schaffen, in Zahlen aber auch jenseits der Zahlen. Indem wir QuickWins nicht nur benennen, sondern vor Ort auch in die Tat umsetzen und indem unser strategischer Blick Projekte grundsätzlich justiert. Unsere Aufgabengebiete: Projektmanagement, Prozessmanagement, IT-Management und Strategische Personalplanung. Gegründet wurde CORIVUS aus der Unzufriedenheit mit Beratern heraus. Als Vorstand für IT und Logistik vermisste Martin Hornbach vieles an der Haltung seiner Berater. Er wollte es besser machen und gründete 2001 CORIVUS. Auch wenn das fast zwanzig Jahre her ist: Den Entscheiderblick unserer Kunden haben wir uns bis heute behalten.

Basycon ist eine sehr erfolgreiche Unternehmensberatung mit hoher Umsetzungskompetenz. Das Leistungsspektrum von Basycon umfasst Strategieberatung, Methodenentwicklung, Prozessorganisation, Projektmanagement und IT-Beratung. Dabei haben sich mehrere Spezialgebiete entwickelt, wie z.B. das Management großer IT- und Organisationsprojekte, weltweite SAP-Rollouts, SAP Stammdatenmanagement und Risikomanagement bei Banken.

Mit kleinen Teams übernehmen wir die Verantwortung an Schlüsselstellen wichtiger Projekte. Hohe Professionalität und Kompetenz im Management sowie in Fach- und IT-Themen zeichnen uns aus. Eine handverlesene Mannschaft mit hoher Fachqualifikation ist die Basis unseres Erfolgs. Alle Berater verfügen über einen exzellenten Studienabschluss, meist mit Promotion, und erweitern ihre Kompetenz in langjähriger Firmenzugehörigkeit und mit umfangreichen Trainings und Zertifizierungen.

Basycon wurde 1997 in München gegründet, ist unabhängig und mit konservativen Werten auf ein langfristiges Firmenwachstum ausgerichtet. Dynaware, ein 100%iges Tochterunternehmen von Basycon, ergänzt das Leistungsspektrum in der Implementierung methodisch anspruchsvoller Anwendungen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Seit mehr als 30 Jahren innovative IT

Mit über 200 Mitarbeitern in Deutschland und in Cluj-Napoca (Rumänien) unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Digitalisierungsstrategie.

Wir bieten Ihnen IT-Dienstleistungen, Nearshoring und ein leistungsfähiges CX-Modell: unser CX.kit

Das CX.kit ist ein Referenzmodell zur erfolgreichen Umsetzung Ihrer digitalen Agenda. Ihre Kunden stehen dabei im Mittelpunkt. Ziel ist es, mit innovativer IT Ihren Umsatz zu steigern oder neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Wir entwickeln Individualsoftware, insbesondere komplexe Web-Applikationen und betreiben sie hochsicher auf unseren Plattformen oder in der Cloud.

Ihr Software-Entwicklungsteam können Sie mit unseren Experten in Cluj erweitern. Stellen Sie ihr maßgeschneidertes Nearshore-Team zusammen und steuern Sie es wie Ihre eigene Abteilung.

Mit der Modernisierung und der Übernahme des Betriebs Ihrer IT-Infrastruktur senken wir Ihre IT-Kosten – zertifiziert nach ISO 27001, im hochsicheren Data-Center oder in der Cloud.

Darüber hinaus beschaffen wir für Sie Hard- und Software zu attraktiven Konditionen.

Wir sind stolz darauf, seit mehr als 30 Jahren meist langfristige Kundenbeziehungen zu pflegen. Unsere Kunden schätzen die familiäre und partnerschaftliche SHE-Kultur.

Entdecken Sie, was es heißt, ein großer oder kleiner Teil unserer Welt zu sein.

Mehr Informationen finden Sie hier

Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich zu einem vielseitigen, internationalen IT-Dienstleister entwickelt. Der Konzentration auf spezielle Märkte folgend, entstanden mehrere schlagkräftige und innovative Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe. Dazu zählen heute neben der ISO Software Systeme die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, der SAP und Non-SAP Spezialist ISO Professional Services, die ISO Recruiting Consultants, der Personaldienstleister mit IT-Fokus, und die ISO Public Services für Software und IT-Services der Öffentlichen Verwaltung.
Rund 650 Mitarbeiter sind an mehreren Standorten im gesamten Bundesgebiet sowie in Schwesterunternehmen in Österreich, Polen und Kanada tätig. Die Unternehmen ISO Software Systeme, ISO Travel Solutions, ISO Professional Services und ISO Public Services der ISO-Gruppe mit ihren Standorten in Nürnberg, München und Frankfurt am Main sind nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Mehr Informationen finden Sie hier

Sinequa ist ein unabhängiger Softwareanbieter, der eine kognitive Such- und Analyseplattform für Global-2000-Unternehmen und staatliche Stellen bereitstellt. Deren Beschäftigte erhalten dadurch verwertbare Informationen in ihrem jeweiligen Arbeitsumfeld, gewinnen neue Einblicke, treffen bessere Entscheidungen und steigern ihre Produktivität – das Unternehmen wird informationsgetrieben. Die Sinequa-Plattform wurde durch die Erfahrung in Projekten für große Organisationen in komplexen Umgebungen mit großen und vielfältigen Daten und Inhalten geschaffen. Sie ist vollständig integriert und konfigurierbar, um aktuelle und zukünftige Anforderungen im Hinblick auf die Informationsbeschaffung zu erfüllen. Sinequa entwickelt seine Expertise und sein Geschäft weltweit mit einem breiten Netzwerk von Technologie- und Geschäftspartnern.

Mehr Informationen finden Sie hier

Die 2013 in Frankfurt am Main gegründete SOLVVision AG ist eine spezialisierte Unternehmensberatung für Enterprise Service Management, die ihre Kunden in allen Fragen der Ausrichtung und Optimierung des IT- und Enterprise-Service-Managements unterstützt.
Dazu gehören sowohl die strategische und konzeptionelle Beratungskompetenz als auch die nachhaltige Umsetzung von Prozessen in der Organisation, deren Mitarbeitern und entsprechenden Plattformen.
Zur Sicherstellung des ganzheitlichen Service Managements bietet die SOLVVision AG auch den operativen Service-Betrieb an.
Somit werden die Stakeholder in der Ausrichtung ihres Service Managements mit klaren Kennzahlen in Zeiten der Digitalisierung umfassend be-raten als auch das Service Operations im Sinne der definierten Strategie erfolgreich umgesetzt.
Des Weiteren ist die SOLVVision ein hochgeschätztes innovatives Trainingshaus für Service- und Projekt-Management-Schulungen.
Das zusätzliche neue Angebot zur Beratung von Security-Themen ermöglicht es den Kunden von SOLVVision, die Lücke zwischen den Anforderungen der IT-Sicherheit, des Datenschutzes und der Compliance und dem Wunsch nach effizienteren Geschäftsprozessen für das Wachstum des Unternehmens zu schließen.
Ausgewiesene Kompetenzen im Bereich des Leadership Managements runden das Profil der SOLVVision AG ab.
Die SOLVVision wurde im Jahre 2019 von dem renommierten Forschungsunternehmen „Research in Action“ als einer der sieben Marktführer in der IT-Service-Management-Beratung ausgezeichnet und ist offizieller Atlassian Silver Solution Partner.
ServiceNow zeichnete die SOLVVision in 2019 als Premier-Partner aus. Die SOLVVision steht hierbei für ausgezeichnete Leistungen in den Bereichen des professionellen Solution Designs, der Definition von Workflows und Implementierungskonzepten, des Requirements Engineerings, des Verfassen von User Stories, der Parametrisierungs-, Customizing- und Implementierungs-Leistungen, der Durchführung von Test-Aktivitäten und der Steuerung von Entwicklungs-Dienstleistern.
Auch mit der USU Software AG verbindet die SOLVVision AG eine starke Partnerschaft, aus der Kunden ein vollumfängliches Leistungsportfolio für die USU-Produktsuite erhalten. Von der Prozessanalysse und -beratung über Implemenierung, Lizenzmanagement und Migration bis hin zum dauerhaften Betrieb der USU-Plattform, auf Wunsch auch im Rechenzentrum der SOLVVision AG.

Die SOLVVision wird durch ihre drei Inhaber geführt, die seit über 50 Jahren in der Beratung von Service-Management-Organisationen tätig sind und aktiv in der Beratung mitarbeiten.

Mehr Informationen finden Sie hier

Nutanix ist ein führender Anbieter von Cloud-Software- und hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen.

Damit macht Nutanix Infrastrukturen unsichtbar und versetzt IT-Abteilungen in die Lage, sich auf Anwendungen und Services zu konzentrieren, die den Unternehmenserfolg voranbringen.

Kunden weltweit nutzen die „Nutanix Enterprise Cloud OS“-Software für Applikationsmanagement und Mobility mit nur „einem Klick“ sowohl in öffentlichen und privaten als auch verteilten Edge-Clouds.

Dadurch können sie jedwede Applikation in jeder Größenordnung zu deutlich günstigeren Gesamtbetriebskosten betreiben. So können Organisationen je nach Bedarf in kurzer Zeit eine hoch performante IT-Umgebung bereitstellen und den Applikationsverantwortlichen eine Anwendererfahrung wie in der Cloud bieten.

Weitere Informationen sind auf www.nutanix.de oder über Twitter unter @Nutanix und @NutanixGermany erhältlich.

Mehr Informationen finden Sie hier

Infopulse, Teil des führenden nordischen, digitalen Dienstleistungs-Unternehmens Tietoevry, ist ein internationaler Anbieter von Dienstleistungen in den Bereichen Software-F&E, Anwendungsmanagement, Cloud- und IT-Betrieb sowie Cybersicherheit für KMUs und Fortune 100 Unternehmen auf der ganzen Welt. Das in 1991 gegründete Unternehmen verfügt über ein Team von über 2,300 Fachleuten und ist weltweit in 7 Ländern – in Europa sowie in Nord-, Mittel- und Südamerika – vertreten.

Infopulse ist ein von der IAOP® anerkanntes Global Outsourcing 100® - Unternehmen und genießt das Vertrauen vieler etablierter Marken wie BICS, Bosch, British American Tobacco, Credit Agricole, Delta Wilmar, ING Bank, Microsoft, Norwegian Oil and Gas Association, Corteva Agriscience, OLX Group, OTP Bank, SAP, UkrSibbank BNP Paribas Group, Vodafone, Zeppelin Group und vieler anderer.

Mehr Informationen finden Sie hier

Kooperationspartner


Mit über 400 Mitgliedern ist VOICE heute die größte Vertretung von Digital-Entscheidern der Anwenderseite im deutschsprachigen Raum. Sie repräsentieren einen Querschnitt aus DAX-, MDAX - und mittelständischen Unternehmen. Als Netzwerk bringt der Bundesverband Entscheidungsträger in Sachen IT und Digital Business führender Unternehmen unterschiedlichster Größe und Branchen zusammen - in Formaten wie Roundtables und Fachworkshops, aber auch virtuell auf einer exklusiven Online Plattform. VOICE bietet seinen Mitgliedern eine kompetente, attraktive und dynamische Austausch- und Wissensplattform, von der sie persönlich sowie ihre Unternehmens-IT und ihre Digitalisierungsprojekte profitieren. In der Community werden Fachinformationen und Best- Practice-Erfahrungen zwischen Entscheidungsträgern auf allen Ebenen diskutiert und ausgetauscht.
Das primäre Ziel von VOICE lautet: Die Wettbewerbsfähigkeit von Mitgliedsunternehmen durch den Einsatz von digitalen Technologien weiter zu stärken - mit zielgerichtetem Austausch zu den Top-Themen der Digitalisierung und durch die Wahrung der Interessen der Anwenderunternehmen gegenüber der nationalen und europäischen Politik sowie gegenüber der IT-Anbieterschaft.
Der Bundesverband ist Ende 2011 aus dem Zusammenschluss der Organisationen CIOcolloquium und CIO-Circle hervorgegangen. Organisiert ist VOICE als eingetragener Verein mit Hauptsitz in Berlin und Büros in Köln, München und Hamburg.
»Zur Verbandswebsite

E-3 ist Informations- und Bildungsarbeit für die SAP-Community. Als Kommunikationsplattform bedient E-3 die betriebswirtschaftliche, technische und lizenzrechtliche Berichterstattung aller Aspekte eines SAP-Systems. Mit durchschnittlich 33.000 Unique-Web-Visitors pro Woche und einer Auflage von 35.000 Monatsmagazinen erreicht die E-3 Plattform DACH alle wichtigen Entscheidungsträger, Experten, die Mitglieder deutschsprachiger SAP-Anwendergruppen und die SAP-Bestandskunden und Partner.

Mehr Informationen finden Sie hier

Ich buche meine Teilnahme als…

Unternehmensentscheider
Partner
Referent