Geschäftsmodelle und Vertriebsprozesse
im B2B optimieren

Der B2B Vertrieb befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Wo heute noch gewachsene Kundenbeziehungen den Geschäftserfolg garantieren, können morgen neue Kundenanforderungen  bestehende Geschäftsmodelle gefährden. Was bedeutet das für den Vertrieb? Welche Kompetenzen sind im B2B Sales künftig gefordert? Wie lassen sich die Chancen der Digitalisierung sinnvoll auf das eigene Vertriebsmodell anwenden? Und was bedeuten Kundenorientierung, CRM oder Sales Excellence im heutigen Marktumfeld? Zahlreiche Case Studies beleuchten auf unserem Strategiegipfel in Berlin, was erfolgreichen B2B Vertrieb ausmacht.

Agenda

Registrierung

08:15 - 09:00

Eröffnung des Strategiegipfels durch die Moderatoren und project networks

09:00 - 09:15

Prof. Dr. Johannes Habel Associate Professor and Co-Director of the Hidden Champions Institute (HCI)
Prof. Dr. Johannes Habel Associate Professor and Co-Director of the Hidden Champions Institute (HCI)

Johannes Habel ist Associate Professor an der ESMT Berlin und Co-Director des Hidden Champions Institutes (HCI). In seiner Lehre und Forschung konzentriert sich Professor Habel auf die digitale Transformation des Vertriebs sowie Vertriebspsychologie. Vor seinem Eintritt bei der ESMT Berlin war Professor Habel als Strategieberater für Booz & Company tätig. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte in Vertriebsmanagement an der Universität Bochum.

Tobias Kablau Head of Sales
Tobias Kablau Head of Sales

Tobias Kablau wechselte, nach seinen Anfängen in der Hotellerie, früh in den Bereich „Sales“, wo er in verschiedenen Positionen sein Erlerntes vertiefte und ausbaute. In internationalen Konzernen verantwortete er unter anderem Akquise von Schlüsselkunden unter zur Hilfenahme von neuen Vertriebsansätzen. Als Head of Sales der GundlachPackagingGroup führt er genau dies mit seinem Vertriebsteam stetig fort.

Sebastian Krzonkalla Director Event Production

Die digitale Transformation des B2B Vertriebs

-

  • Analytics
  • Automatisierung
  • Vertrieb in digitalen Geschäftsmodellen

Prof. Dr. Johannes Habel Associate Professor and Co-Director of the Hidden Champions Institute (HCI)
Prof. Dr. Johannes Habel Associate Professor and Co-Director of the Hidden Champions Institute (HCI)

Johannes Habel ist Associate Professor an der ESMT Berlin und Co-Director des Hidden Champions Institutes (HCI). In seiner Lehre und Forschung konzentriert sich Professor Habel auf die digitale Transformation des Vertriebs sowie Vertriebspsychologie. Vor seinem Eintritt bei der ESMT Berlin war Professor Habel als Strategieberater für Booz & Company tätig. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte in Vertriebsmanagement an der Universität Bochum.

Digitalisierung im B2B Vertrieb – Selbstzweck oder Überlebensreflex

-

  • Müssen alle Branchen sofort und vollumfänglich digitalisieren?
  • „Digitalisierungsdruck“ – ein Beratertrend oder Realität?
  • Digitalisierung in der chemischen Industrie und bei der LANXESS AG
  • „Altkluge“ Ratschläge zum erfolgreichen Start einer ganzheitlichen Digital-Strategie

Arel Güven Manager Global Digitalization

Heidelberg Digital Unit – From product offering to digital ecosystem

-

  • Die Vision der Heidelberg Digital Unit
  • Implementierung von Digitalisierungsprojekten im globalen Maßstab
  • Vom Produktanbieter zum Betreiber eines Ecosystems mit hoher Kundenbindung

Tom Oelsner VP Sales Excellence

Erfolgreicher Multichannel-Vertrieb bei einem Mittelständler

-

  • Mehrstufiger Vertriebsansatz mit Online-Shop und Außendienst
  • Change Management & Enablement
  • Erfolgreicher Ausbau des Großkundengeschäftes

Martin Hepp Managing Director HUBERT® Europe
Martin Hepp Managing Director HUBERT® Europe

Berufliche Stationen: Business Development und Marketing Manager bei der OTTO Group Tochter Frankonia Handels GmbH & Co. KG (Jagd & Mode B2C und B2B) Director Business Development, später Geschäftsführer Europa bei der HANIEL Tochter Celesio AG, für Spiegel Versand (Apothekenausstatter) Strategie- und Vertriebsberatung Digitalisierung / Enterprise Information Management / Change Management, Open Text Corp. in Toronto, Kitchener/Waterloo (Kanada) und München seit September 2015 Geschäftsführer Europa bei der HANIEL Tochter TAKKT AG, für HUBERT® Europa mit Sitz in Pfungstadt bei Darmstadt

Panel: Digitalisierung als Chance und Herausforderung für den B2B-Vertrieb

-

  • Digitalisierung von Produkten, Services & Geschäftsmodellen > Auswirkungen auf den Vertrieb
  • Die Rolle des Vertriebs im Rahmen eines Multichannel-Ansatzes
  • Customer Journey & Customer Touchpoints
  • CRM, Apps & Mobile Sales

Arel Güven Manager Global Digitalization
Tom Oelsner VP Sales Excellence
Martin Hepp Managing Director HUBERT® Europe
Martin Hepp Managing Director HUBERT® Europe

Berufliche Stationen: Business Development und Marketing Manager bei der OTTO Group Tochter Frankonia Handels GmbH & Co. KG (Jagd & Mode B2C und B2B) Director Business Development, später Geschäftsführer Europa bei der HANIEL Tochter Celesio AG, für Spiegel Versand (Apothekenausstatter) Strategie- und Vertriebsberatung Digitalisierung / Enterprise Information Management / Change Management, Open Text Corp. in Toronto, Kitchener/Waterloo (Kanada) und München seit September 2015 Geschäftsführer Europa bei der HANIEL Tochter TAKKT AG, für HUBERT® Europa mit Sitz in Pfungstadt bei Darmstadt

Dr. Roland L. Wittmann Vice President Sales Electronics European OEMs

Angebotsprozesse in einem komplexen und unsicheren Geschäftsumfeld

-

  • Was kennzeichnet „VUCA environments“?
  • Wie lässt sich mit einer variablen Anzahl an Stakeholdern umgehen?
  • Welche Auswirkungen ergeben sich für Kalkulation und Pricing?

Dr. Roland L. Wittmann Vice President Sales Electronics European OEMs

GEMEINSAMES MITTAGESSEN

-

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

-

Wählen Sie über unser Veranstaltungsportal anhand ihrer Themen die für Sie richtigen Gesprächspartner aus.

  • im Vorfeld priorisiert
  • 30 Minuten Gesprächszeit
  • in Ihren individuellen Zeitplan integriert

Workshop: Chancen & Risiken der Digitalisierung im Vertrieb

-

Der digitale Wandel ist aktuell der Treiber für tiefgreifende wirtschaftliche Veränderungen. Auch B2B-Unternehmen sehen sich vor die Herausforderung gestellt ihre Prozesse zu verändern. In diesem Workshop erarbeiten wir gemeinsam, wie der Vertrieb diese Chancen nutzen und Risiken durch geeignete Maßnahmen minimieren kann

  • Customer Centric: Kunden gewinnen, binden, begeistern
  • End-to-end: mit durchgängigen Vertriebsprozessen die Verkaufsrate steigern
  • Erhöhen Sie sie Durchschlagskraft: das effiziente Zusammenspiel von Vertrieb, Marketing und Service

Armin Kehl Solution Sales Manager

Effizientes Key Account Management B2B

-

  • KAM für erklärungsbedürftige Produkte
  • Organisatorische und technische Voraussetzungen
  • Anforderungsprofil & Skillset erfolgreicher Key Account Manager

N.N.

Key Account Analytics – mehr wissen als der Kunde

-

  • Kann man Zahlen das Sprechen beibringen?
  • Key Accounts können viel erzählen!
  • Der Weg zu höherer Kundenzufriedenheit durch Analytics

Bernd Lorenz Head of Sales Analytics

Key Account Management – Erst intern überzeugen, dann extern verkaufen

-

  • Der Key Account Manager als Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunde
  • KAM als „interner Verkäufer“ zur Koordinierung mehrerer P&L-Centers gegenüber dem Kunden
  • Einsatz eines CRM für das KAM und die Kundenbindung
  • Achtsamkeit beim Umgang mit lokalen Gegebenheiten, Kollegen und Kunden

Dr. Uwe Braun, Senior Global and Key Accounts Manager EnBW / Nuclear DD & Services
GE Germany

Dr. Uwe Braun Senior Global and Key Accounts Manager EnBW / Nuclear DD & Services

Global Key Owner Management: eine Erweiterung des klassischen Global Key Account Managements

-

  • Global Key Account Management (GKAM) in der Sika AG
  • Herausforderung des GKAM für Hersteller von Halbfabrikaten
  • Erweiterung des GKAM durch GKOM (Global Key Owner Management)
  • Key Account Management, Key Owner Management und Key Projekt Management – ein ganzheitlicher Ansatz

Jörg Willmann Global Head of KOM/KPM

Abfahrt zum Networking Dinner im historischen Spreespeicher

-

Registrierung

08:30 - 08:45

Standardisierte Vertriebs- und CRM-Prozesse für ein erfolgreiches Potenzial- und Neukundenmanagement

-

  • Ein CRM-System ist kein Allheilmittel
  • Definition einer klaren Strategie für die Marketing- und Vertriebsprozesse
  • Analyse der Kundendaten und deren Segmentierung
  • Individuelle Ansprache

Michael Becker Leiter International Sales Processes

Customer Relationship Management (CRM): A Mosaic of Opportunities for Sales Productivity Increase

-

Gerardus Jong Head of Global Sales Excellence

Konsolidierung von drei unabhängigen Vertriebsmannschaften durch CRM

-

  • Cross-Selling-Projekte
  • Datenqualität
  • Neukundengewinnung

Tobias Kablau Head of Sales
Tobias Kablau Head of Sales

Tobias Kablau wechselte, nach seinen Anfängen in der Hotellerie, früh in den Bereich „Sales“, wo er in verschiedenen Positionen sein Erlerntes vertiefte und ausbaute. In internationalen Konzernen verantwortete er unter anderem Akquise von Schlüsselkunden unter zur Hilfenahme von neuen Vertriebsansätzen. Als Head of Sales der GundlachPackagingGroup führt er genau dies mit seinem Vertriebsteam stetig fort.

Panel: Sales Excellence im Kontext der Digitalisierung

-

  • Was sind die wichtigsten Stellschrauben für Sales Excellence?
  • Was ist zeitgemäßes Customer Relationship Management?
  • Ändert die Digitalisierung die Anforderungen an Vertriebsmethodik und Vertriebsstrategie?

Michael Becker Leiter International Sales Processes
Tobias Kablau Head of Sales
Tobias Kablau Head of Sales

Tobias Kablau wechselte, nach seinen Anfängen in der Hotellerie, früh in den Bereich „Sales“, wo er in verschiedenen Positionen sein Erlerntes vertiefte und ausbaute. In internationalen Konzernen verantwortete er unter anderem Akquise von Schlüsselkunden unter zur Hilfenahme von neuen Vertriebsansätzen. Als Head of Sales der GundlachPackagingGroup führt er genau dies mit seinem Vertriebsteam stetig fort.

Gerardus Jong Head of Global Sales Excellence

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

-

Workshop: Vertrieb zu Marketing: „Ich brauche mehr und bessere Leads“

-

  • Was ist ein „guter Lead“?
  • Wie wird der Lead-Übergabeprozess zwischen Marketing und Vertrieb optimieren?
  • Wie generiert Marketing mehr Leads, die der Vertrieb wertschätzt und den Umsatz steigert?

In der heutigen Wirtschaft sind Unternehmen nur dann erfolgreich, wenn Vertrieb und Marketing an einem Strang ziehen. Beide Abteilungen müssen gemeinsam Strategien, Prozesse und Best Practices entwickeln, auf deren Grundlage sie zusammenarbeiten. Dabei ist der erste Schritt zu verstehen, werden, was das Marketing zu bieten hat und was vom Vertrieb zu erwarten ist. Dieser Workshop zeigt Ihnen, wie Sie schon heute mit der abgestimmten Lead-Generierung beginnen können.

Thomas Tack Enterprise Account Executive
Thomas Tack Enterprise Account Executive

Thomas ist Enterprise Account Executive. Seit 2009 legt er in seiner Arbeit Wert darauf Marketing & Vertrieb enger zusammen zu bringen – auch durch Unterstützung von Technologien. Er betreut für Marketo u.a. Konica Minolta, Zehnder und die Software AG.

Gemeinsames Mittagessen

-

Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

-

Leadership & Change Management in sich ändernden Märkten

-

  • Kundenanforderungen und Märkte im Wandel
  • Neue Aufgaben und Fähigkeiten im Vertrieb
  • Case Study: Erfolgreiche Integration von zwei Außendiensten

Kerstin Drinnenberg Head of Sales & Marketing

Der Mensch im Mittelpunkt – Leadership bei Dachser

-

  • Der Mensch als entscheidender Faktor im Vertrieb
  • Warum „Schema F“ nicht hilft
  • Implikationen für das Recruiting und die Vertriebsstrategie

Alessandro Cacciola Head of Global Sales

Zusammenfassung und Verabschiedung

-

Abendevent

Spreespeicher Berlin

Stralauer Allee 2, 10245 Berlin

Der historische Spreespeicher am Berliner Osthafen, unweit von MTV, Universal Music, der Mercedes-Benz Arena sowie der East-Side-Gallery, besticht mit einem einzigartigen Blick auf die wunderschöne Oberbaumbrücke. Die unverwechselbare Architektur des denkmalgeschützten ehemaligen Getreidespeichers blickt auf eine Historie von über 100 Jahren zurück und verleiht dem Gebäude ein individuelles Gesicht.

Ort

Titanic Chaussee Hotel

Chausseestraße 30, 10115 Berlin, Deutschland

Willkommen im Titanic Chaussee Hotel Berlin. Nur wenige Gehminuten von Berlins Mitte entfernt, liegt das Titanic Chaussee Hotel inmitten von Berliner Sehenswürdigkeiten wie dem Naturkundemuseum und der Gedenkstätte Berliner Mauer. Durch den nahegelegenen Hauptbahnhof ist eine gute Anbindung gewährleistet. Zahlreiche Bars, Cafés sowie Galerien und Boutiquen in der näheren Umgebung laden zum Verweilen ein.

Trotz urbaner Lage schlafen Sie ruhig in den 376 elegant eingerichteten Zimmern und starten erholt in den Tag. Die modernen Zimmer sind mit großen Bädern ausgestattet und bieten kostenfreien WLAN-Zugang. Die Küche des Titanic Chaussee Hotels verbindet unter mediterranen Fokus Tradition mit Moderne und besticht mit erlesenen Köstlichkeiten aus der Patisserie. Verteilt auf zwei Etagen bietet Ihnen der 3.000m² große Wellnessbereich einen Indoor Pool, Dampfbad, Sauna sowie einen Fitnessbereich mit modernster Ausstattung.

Weitere Details finden Sie unter www.titanic.com.tr/titanicchausseeberlin/default-de.html

Partner

Die Sybit GmbH steht für hervorragende Beratungs- und Lösungskompetenz in den Bereichen Kundenbeziehungsmanagement (CRM), E-Business und Customer Engagement and Commerce mit SAP sowie Medienportale. Mit über 150 Experten in Radolfzell am Bodensee, Frankfurt am Main und Tägerwilen (Schweiz) richtet Sybit Vertriebs-, Marketing-, Service- und Analyseprozesse konsequent auf Produktivität und Customer Centricity aus. Sybit bietet branchenübergreifend digitale Strategien, um sich in schnell ändernden globalen Märkten zu behaupten und Wachstum zu generieren. Das bestätigen mehr als 1.500 erfolgreich durchgeführte Projekte für internationale Konzerne, mittelständische Unternehmen, öffentlich-rechtliche und internationale Rundfunkanstalten wie ARD, Bosch, Daimler, Geberit, KUKA, Siemens oder Wirtgen.

Kooperationspartner

Die Lufthansa Group Partner Airlines offerieren ein globales Streckennetz, das alle größeren Metropolen der Welt miteinander verbindet. Als Airline-Partner bieten die Lufthansa Group Partner Airlines vergünstigte Flugpreise und Sonderbedingungen für Teilnehmer, Besucher, Aussteller, geladene Gäste und Angestellte des Vertragspartners sowie deren Begleitung.
Um Ihre Buchung vorzunehmen, klicken Sie bitte auf
diesen Link und geben den Zugangscode DEZJNBD in das Feld "Angebot für ermäßigte Flüge" ein. Von dort aus werden Sie direkt auf die Online-Buchungs-Plattform geleitet. Automatisch wird Ihnen der ermäßigte Flugpreis angezeigt. Sollten günstigere Aktionstarife verfügbar sein, werden auch diese automatisch angezeigt.
Achtung: Lassen Sie Popups auf diese Website dauerhaft zu, da sich andernfalls das Fenster der Buchungsplattform nicht öffnet.

Das Dienstleisterverzeichnis marketing-BÖRSE ist das größte deutschsprachige Spezialverzeichnis für Marketing. Rund 20.000 Anbieter von Außenwerbung über Social Media bis Zielgruppenanalyse sind vertreten. Zu jedem Unternehmen werden Details wie Pressemeldungen, Fachartikel, Verbands-Mitgliedschaften und Auszeichnungen angezeigt. Projektausschreibungen und Stellenangebote sind ebenfalls online. Neben Unternehmen können auch Freiberufler Inhalte publizieren.
Mehr Informationen finden Sie hier

OnlineMarketing.de ist das führende deutschsprachige Fachportal zum Thema Online Marketing. Mit mehr als 250.000 einzigartigen Besuchern im Monat gilt das Portal als Referenz der Branche.
Mehr Informationen finden Sie hier

digitalbusiness CLOUD ist das lösungsorientierte Fachmagazin für den IT-Entscheider in kleineren, mittleren und großen Unternehmen und Organisationen. Das Magazin fungiert im besten Sinne des Wortes als persönlicher Berater und bietet konkrete Unterstützung bei der Bewältigung komplexer Problemstellungen in den Telekommunikations- und Informationstechnologien. digitalbusiness CLOUD ist die Pflichtlektüre all derer, die für die internen und unternehmensübergreifenden Geschäftsprozesse sowie die IT-Infrastruktur in Unternehmen und Organisationen verantwortlich sind. Dazu zählen Geschäftsführer, CEOs, CIOs, das obere Management sowie IT-Leiter und Prozess-Verantwortliche. Dabei löst digitalbusiness CLOUD den Widerspruch auf zwischen dem akuten Lösungsbedarf für aktuelle Tagesthemen, zukunftsgerichteter strategischer Arbeit sowie dem Informationsbedarf für die erfolgreiche Führung des Unternehmens, indem alle drei Bereiche ganzheitlich im Heft miteinander verbunden sind. Hierzu bietet das Fachmagazin eine Strukturierung, die die Schwerpunkte lösungsorientiert in Branchen, Business Solutions, IT-Solutions und strategischen Partnerschaften präsentiert und so Inhalte für den Leser anschaulich vermittelt.
Mehr Informationen finden Sie hier

Das e-commerce Magazin ist die Pflichtlektüre all derer, die im Internet werben, suchen, auswählen, kaufen und bezahlen möchten – kurz: einen Handel von Dienstleistungen und Produkten im Internet abwickeln wollen. Unser Blickwinkel ist dabei die Sales- und Marketingperspektive, denn wir wollen unsere Leser schließlich dabei unterstützen, mit Hilfe digitaler Transaktionen Geld zu verdienen. * Die Redaktion des e-commerce Magazin versteht sich als Mittler zwischen Anbietern und Markt und berichtet unabhängig, kompetent und kritisch über aktuelle Trends, Strategien, Anwendungen und Lösungen des E-Commerce - sowohl im lokalen, nationalen als auch globalen Umfeld. * Das e-commerce Magazin gibt praktische Hilfestellung bei der Auswahl, Einführung, beim Betrieb und bei der Weiterentwicklung von E-Commerce-Lösungen/Systemen, die bei der Abwicklung, beim Handeln von und mit Dienstleistungen und Produkten über das Internet helfen. * Wichtige Aspekte sind die Kosten- und Profitorientierung vor dem Hintergrund des jeweiligen Marktumfeldes. * Technologiethemen werden vom e-commerce Magazin auf verständlichem Level behandelt und dienen dazu, die Kommunikation und das Verständnis zwischen IT-Abteilung, ob intern oder extern, und Business-Entscheidern zu fördern.
Mehr Informationen finden Sie hier

The Hundert will jene Menschen verbinden, die sich für das Berliner Startup-Ökosystem interessieren und damit involviert sind. Es war schon immer die Vision ein kostenloses Magazin zu publizieren, welches sowohl inhaltlich als auch in der Produktion hochqualitativ ist und die inneren Abläufe dieses Umfelds zugänglich macht.
Mehr Informationen finden Sie hier

Ich buche meine Teilnahme als…

Unternehmensentscheider
Partner
Referent