Vorwort

Digitale Ökosysteme sind sozio-technische Zusammenschlüsse, die von der Natur inspiriert sind. Vernetzte Akteure wie Kunden, Organisationen, technische Dienstleister, branchenfremde Partner, Datenlieferanten und Entwicklungsplattformen interagieren untereinander mittels digital vorliegender Daten, Online-Plattformen und Schlüsseltechnologien. Überall in der Wirtschaft ist der Aufbau digitaler Ökosysteme zu erkennen. Unternehmen beginnen, Geschäftsmodelle zu transformieren und werden von gesonderten Einheiten zu umspannenden Netzwerken. Es gilt die Regel, dass dieser Wandel mit maximaler Systematik geplant werden muss. Wie wähle ich Akteure und Partnerökosysteme? Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten übernehmen die Beteiligten? Welche Ressourcen bringen sie mit? Wie wird die Zusammenarbeit geregelt und wie erfolgt die technologische Vernetzung? Wie ist die Wirtschaftlichkeit der Vernetzung zu bewerten?

Kernthemen

  • Strategien & Prozesse
  • Geschäftswelt in Digitalen Ökosystemen
  • Moderne Rolle der IT
  • Geschäftsmodelle der Zukunft
  • Digitale Neuausrichtung & Roadmaps
  • Umsetzungsbeispiele IT Transformation & Change Management
  • Künstliche Intelligenz
  • Block Chain Einsatz
  • Internet of Things
  • Big Data und Datenmanagement
  • Innovation / HUB Management & Startups
  • Umsetzungserfahrungen DSGVO

Teilnehmerkreis

  • Vorstände und Geschäftsführer
  • Chief Information Officer / Head of IT
  • Chief Digital Officer
  • Chief Data Officer
  • Chief Technology Officer
  • Chief Transformation Officer

Hier finden Sie Impressionen vom Strategiegipfel IT & Information Management 2017

Agenda

REGISTRIERUNG

08:30 - 09:00

ERÖFFNUNG

09:00 - 09:10

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen. Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT. Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen. Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug. Für den Strategiegipfel „IT- und Informationsmanagement“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig. Website www.OlafRoeper.com

Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Jens Bittner Director Event Production

IMPULSVORTRÄGE & PODIUMSDISKUSSION: Digitale Ökosysteme – Königsdisziplin für das IT Management

09:10 - 10:10

In zwei Impulsvorträgen werden grundlegende Gedanken und Ansätze zur Strategieentwicklung und Umsetzung dargelegt. Im Anschluss werden Themen zur Abstimmung angeboten, die in einer folgenden Podiumsdiskussion vertieft werden.

 

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen. Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT. Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen. Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug. Für den Strategiegipfel „IT- und Informationsmanagement“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig. Website www.OlafRoeper.com

Manuel Gerres Geschäftsführer Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH & Leiter New Digital Business Deutsche Bahn AG
Steffen Heilmann CIO
Christian Niederhagemann CIO
Nino Messaoud Global Director IT
Nino Messaoud Global Director IT

International- u. national erfahrener CIO mit intensivem Background in Digitalisierung / IoT / Innovationsentwicklung Business / IT für unterschiedliche Branchen (Retail, Manufacturing, Stock Exchange). Umfangreiche Historie im Lead von internat. IT-Teams mit bis zu 800 MA (total).

Hans Fabian CIO

BEST PRACTICE VORTRAG: Einblick in das digitale Ökosystem der Deutschen Bahn

10:10 - 10:40

Manuel Gerres Geschäftsführer Deutsche Bahn Digital Ventures GmbH & Leiter New Digital Business Deutsche Bahn AG

KAFFEEPAUSE

10:40 - 11:00

BEST PRACTICE VORTRAG: Collaboration Platform für den Maschinenbau

11:00 - 11:30

  • Change im Maschinenbau
  • Feedback der Lieferanten
  • Transition bestehender Geschäftsmodelle in zukünftige ganzheitliche Einbeziehung
  • Partnerwahl für den Change

 

 

Nino Messaoud Global Director IT
Nino Messaoud Global Director IT

International- u. national erfahrener CIO mit intensivem Background in Digitalisierung / IoT / Innovationsentwicklung Business / IT für unterschiedliche Branchen (Retail, Manufacturing, Stock Exchange). Umfangreiche Historie im Lead von internat. IT-Teams mit bis zu 800 MA (total).

BEST PRACTICE VORTRAG: Wie hat die Cloud die Rolle des CIOs verändert? Braucht es ihn noch? Wird er nach unten durchgereicht?

11:00 - 11:30

 

 

Dietmar J. Bettio Head Group IT
Dietmar J. Bettio Head Group IT

Dietmar J. Bettio ist seit 1. Okt. 2015 Vice President IT und Digitalisierungsverantwortlicher der Vetter Pharma-Fertigungs GmbH & Co KG. Zuvor war er Mitglied des Executive Commitee / CIO bei Nobel Biocare und hat den Turn around der IT umgesetzt. Weitere Stationen waren Director Corporate IT (CIO) der Sonova AG bei der er die IT aus einer klassischen IT in eine moderne Corporate IT überführte, welche das starke Wachstum der Sonova Gruppe unterstützt und auf die komplexeren Anforderungen im globalen Wettbewerb und der verschiedenen Divisionen ausrichtet. Zu seinen Stationen gehören zudem CIO Positionen bei der Forbo International und der Mathys Medical. Internationale Beratungserfahrung sammelte Dietmar Bettio als Program Manager bei Oracle EMEA in verschiedenen Industrien. Seine Karriere startete er bei der Hilti AG in Schaan/FL in der IT und im Marketing.

BEST PRACTICE VORTRAG: Forward Digitale Ökosysteme

11:35 - 12:05

  • Wie Blockchain neuartige Geschäftsmodelle und Prozesse ermöglicht
  • Wie verloren gehendes Vertrauen durch Technologie ersetzt wird
  • Wie globale Transaktionskosten gesenkt werden können

 

Jens-Peter Labus Managing Director & CCYO
Jens-Peter Labus Managing Director & CCYO

Jens-Peter Labus besitzt 25 Jahre Erfahrung im Einzelhandel und eCommerce. Er arbeitete zunächst als Vertriebsleiter und später als Geschäftsführer für WOM World of Music. 2004 begann er seine Karriere als Division Manager IT Services bei der Media-Saturn Deutschland GmbH, wo er u.a. für das IT Outsourcing zuständig war. Seit 2006 ist Bereichsleiter IT & Logistik. Herr Labus hat einen MBA in Retailing mit Auszeichnung von der University of Stirling in Schottland sowie Zertifizierungen für ITIL V III und als Srum Master.

NETWORKING: Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

12:10 - 13:10

WORKSHOP: Information Governance – zu wichtig um sie Menschen zu überlassen?

12:15 - 13:05

GEMEINSAMES MITTAGESSEN

13:15 - 14:15

NETWORKING: Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

14:15 - 16:15

WORKSHOP: Client Analytics – IT Infrastruktur aus Benutzersicht verstehen

14:20 - 15:10

WORKSHOP: Smarter Meeting – Meetings produktiver gestalten

15:20 - 16:10

BEST PRACTICE VORTRAG: Transformation der IT-Organisation in der Old Economy

16:20 - 16:50

  • IT wird Innovationspartner
  • Strategische Erfolgsfaktoren
  • Prozesseffizienz, Transparenz und Zusammenarbeit
  • Mitarbeiter

 

Andreas Schumann CIO

NETWORKING: Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

16:50 - 18:20

WORKSHOP: IaaS aus der Cloud – Commodity oder Strategie?

16:55 - 17:45

PODIUMSDISKUSSION: Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?

18:20 - 19:00

  • Ausprägungen von KI in verschiedenen Branchen
  • Reale Umsetzungsprojekte
  • Auswirkungen auf Mitarbeiter und Unternehmenskultur
  • Die Rolle der KI für die Wettbewerbssituation
  • Ausblick auf Chancen und Risiken

 

Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Andreas Hankel CTO
Christine Grabmair Head of Strategy and Architecture
Hanna Hennig CIO

ABFAHRT NETWORKING DINNER

19:30 -

REGISTRIERUNG

08:15 - 08:45

BEST PRACTICE VORTRAG: Bedingt die Digitalisierung die aktuellen IT Trends? Beispiel Logistic

08:45 - 09:15

  • Historie des eigenen Geschäfts
  • Prozessautomatisierung
  • Kundenschnittstellen

 

Martin Bordt CIO

BEST PRACTICE VORTRAG: Digitalisierung in der Kundenkommunikation – altbekannt oder ein verborgener Schatz?

08:45 - 09:15

  • Mit Chatbots und Videos komplexe Inhalte einfach, schnell und verständlich kommunizieren
  • Praxisbeispiel aus dem Finanzsektor
  • Mit KI auf dem Weg zum digitalen Kollegen

André Vogt Direktor Enterprise Information Management
André Vogt Direktor Enterprise Information Management

André Vogt leitet bei CENIT AG die Business Unit Enterprise Information Management, welche Lösungen und Beratungsleistungen in den Themenbereichen Analytics, Business Intelligence, Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow umfasst. In seiner mehr als 18-jährigen Tätigkeit als Berater im Umfeld des Enterprise Information Management begleitete er zahlreiche Beratungsprojekte mit thematischer Fokussierung auf Warehousing, elektronische Aktenführung und automatisierte Sachbearbeitungen in Banken, Versicherungen, Industrie und Handel. Während seines Arbeitslebens spezialisierte sich der Diplom- Wirtschaftsinformatiker branchenübergreifend auf die Themen des Information Management sowie in der Rolle des Transformation Partner auf die Digitalisierung von Geschäftsmodellen.

BEST PRACTICE VORTRAG: Flexibilisierung der IT Organisation - Neue Leadership und Arbeitsmethoden mit Führung von unten

09:20 - 09:50

Andreas Hankel CTO

BEST PRACTICE VORTRAG: Für den Schutz von Information bedarf es einer ganzheitlichen Information-Governance-Strategie

09:20 - 09:50

  • DSGVO
  • Schutz von Geschäftsgeheimnissen
  • Digital Single Market
  • Handels- und Steuerrecht
  • IT Sicherheitsgesetz
  • Urheberrecht

 

Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

NETWORKING: Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

10:00 - 12:00

WORKSHOP: Die „APPs-Generation“ – IT-Kommunikations-Anforderungen für die Mitarbeiter von morgen

10:05 - 10:55

GEMEINSAMES MITTAGESSEN

12:00 - 13:00

NETWORKING: Gespräche mit Fachkollegen und unseren Partnern

13:00 - 15:00

WORKSHOP: Wie kann die IT-Operations den stetig steigenden Anforderungen begegnen?

13:05 - 13:55

WORKSHOP: Intelligentes Backup und Datenoptimierung – Warum Backup mit Köpfchen mehr bringt und weniger kostet

14:05 - 14:55

BEST PRACTICE VORTRAG: Schaffung Digitaler Ökosysteme in unerschlossener Gesundheitswelt entlang von komplexen Therapiepfaden mit allen Akteuren

15:05 - 15:35

Tobias Meixner Geschäftsführer smartHELIOS & helios.hub

BEST PRACTICE VORTRAG: Die Digitalisierung der Erde

15:40 - 16:10

  • Zusammenführung Digitaler Daten (Geo/Wetter/Klima/Ozeane)
  • unterschiedliche Quellen
  • Einbeziehung historischer Daten
  • Schaffung eines gemeinsamen Modells zur Prognose der Zukunft aus Menschheitswissen

 

Dr. Werner Köckeritz CIO

SCHLUSSPUNKT

16:15 - 16:30

Zum Abschluss des Gipfels werden die Vorsitzenden gemeinsam mit den Teilnehmern die Bedeutung aktueller IT-Trends auf Basis der Themen und Vorträge des IT-Gipfels bewerten. Freuen Sie sich auf eine informative und absehbar in Teilen recht strittige Diskussion.
Verabschiedung durch den Veranstalter (mit Sekt).

Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.
Dr. Ing. Olaf Röper CIO i.R.

Olaf Röper studierte Maschinenbau und promovierte 1978 zum Dr.-Ing. Zunächst sammelte er Erfahrungen in der Leitung verschiedener IT - Entwicklungs- und Anwendungsprojekte und als IT-Projektleiter für große, weltweite Anlagenbauprojekte. Danach bekleidete er verschiedene Führungsfunktionen, davon mehr als 25 Jahre als CIO, zuletzt für die ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, die weltweit breitgefächerte Anlagenbaulösungen für die Prozess-, Mining- und Automobilindustrie sowie für die Marine mit ausgeprägter regionaler Präsenz auf allen Kontinenten realisiert Hier war er verantwortlich für ca. 500 Mitarbeiter(innen), für die globale, wachstumsorientierte (IT) Strategie, für das Innovationsmanagement und für die Bereitstellung von wettbewerbsdifferenzierenden Anwendungssystemen sowie für weltweite Infrastrukturprojekte, Sourcing-Strategien als auch für interne Programme zur Daten- und Geschäftsprozessharmonisierung. Von 2009 bis 2013 war er Mitglied in Aufsichts- und Beiräten der ThyssenKrupp Technologies AG und der ThyssenKrupp Industrial Solutions AG. Diese unterschiedlichen Verantwortlichkeiten sowohl im Kerngeschäft von Unternehmen als auch in der IT ermöglichen Olaf Röper eine ganzheitliche Beurteilung von IT – Fragen. Als Impulsgeber, persönlicher Management-Berater und Projektbegleiter unterstützt er heute Unternehmen auf dem Weg zur zukunftsfähigen IT. Als Speaker sieht er seine Aufgabe darin, auch komplizierte Sachverhalte aufzubereiten, verständlich zu vermitteln und Veränderungen anzustoßen. Olaf Röper moderiert auf Basis seiner langjährigen Erfahrung sowohl unternehmensinterne Kommunikations- und Entscheidungsprozesse als auch alle Veranstaltungen mit IT-Bezug. Für den Strategiegipfel „IT- und Informationsmanagement“ der project networks ist er konzeptionell und als Moderator tätig. Website www.OlafRoeper.com

Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer
Dr. Ulrich Kampffmeyer Geschäftsführer

Dr. Ulrich Kampffmeyer ist Gründer und Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH. Er berät Kunden aller Branchen im In- und Ausland bei Strategie, Konzeption, Einführung, Ausbau, Migration und Dokumentation von Informationsmanagement-Lösungen (wie Records Management, Enterprise Content Management, Information Lifecycle Management, Wissensmanagement, Dokumentenmanagement, Archivierung etc.) Von Fachzeitschriften wurde er zu den 100 wichtigsten IT-Machern Deutschlands gezählt. Er gilt als der Mentor der Dokumentenmanagement- und ECM-Branche in Europa. Er beteiligt sich an der internationalen Standardisierung wie MoReq2 und ist als Kongressleiter, Referent, Moderator und Autor („Codes of Best Practice zur elektronischen Archivierung“, Bücher: „Dokumentenmanagement – Grundlagen und Zukunft“; „Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise?“ und „ECM Enterprise Content Management") über die Grenzen Europas hinaus bekannt. Dr. Kampffmeyer ist seit Beginn der Veranstaltungsreihe Mitgestalter und Moderator des Strategiegipfels "IT & Information Management". Sein Werdegang auf Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Abendevent

Pier 13

Pier 13, Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin

Das Pier 13 liegt im Zentrum des historischen Tempelhofer Binnenhafens, der nach umfangreicher Sanierung seinen alten Industriecharakter betont. Umgeben vom neu angelegten Yachthafen und dem alten Speichergebäude bietet das Pier 13 einen idealen Rahmen für entspanntes Networking mit exzellenter Gastronomie.

 

Weitere Details finden Sie unter http://www.pier13-eventlocation.com

Ort

Titanic Chaussee Hotel

Chausseestraße 30, 10115 Berlin, Deutschland

Willkommen im Titanic Chaussee Hotel Berlin. Nur wenige Gehminuten von Berlins Mitte entfernt, liegt das Titanic Chaussee Hotel inmitten von Berliner Sehenswürdigkeiten wie dem Naturkundemuseum und der Gedenkstätte Berliner Mauer. Durch den nahegelegenen Hauptbahnhof ist eine gute Anbindung gewährleistet. Zahlreiche Bars, Cafés sowie Galerien und Boutiquen in der näheren Umgebung laden zum Verweilen ein.

Trotz urbaner Lage schlafen Sie ruhig in den 376 elegant eingerichteten Zimmern und starten erholt in den Tag. Die modernen Zimmer sind mit großen Bädern ausgestattet und bieten kostenfreien WLAN-Zugang. Die Küche des Titanic Chaussee Hotels verbindet unter mediterranen Fokus Tradition mit Moderne und besticht mit erlesenen Köstlichkeiten aus der Patisserie. Verteilt auf zwei Etagen bietet Ihnen der 3.000m² große Wellnessbereich einen Indoor Pool, Dampfbad, Sauna sowie einen Fitnessbereich mit modernster Ausstattung.

Weitere Details finden Sie unter www.titanic.com.tr/titanicchausseeberlin/default-de.html

Partner

Prevolution, gegründet 2011 in Hamburg, ist ein führendes Beratungs- und Softwarehaus in der Integration von Service Management und Information Management. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, ihre Serviceprozesse – insbesondere im IT-Service-Management (ITSM) und Kundenservice – zu optimieren, die Servicequalität nachhaltig zu verbessern und die Effizienz zu steigern sowie die Kosten zu senken. Dazu hat Prevolution konsequent Konzepte für Service Management und Information Management integriert und setzt individuelle Lösungen mit den zwei führenden und zukunftssicheren Produkten Cherwell und M-Files um. Abgerundet wird das Portfolio durch passgenaue Lösungen für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der EU-DSGVO. Mit der Cherwell-Service-Management-Plattform realisiert Prevolution hochflexible Service-Management-Lösungen im Bereich ITSM und in anderen Geschäftsprozessen wie beispielsweise Kundenservice, Schadensmanagement, Ideenmanagement oder Fallbearbeitung. Als Partner der ersten Stunde hat Prevolution einige der komplexesten Cherwell-Systeme der Welt entwickelt und bietet nicht nur Cherwell-Support mit einem dedizierten Support-Team für Cherwell, sondern ist auch vollständig akkreditierter Trainingsanbieter für Cherwell-Schulungen für den gesamten deutschsprachigen Raum. Das Produkt M-Files ergänzt diesen Ansatz um intelligentes Informationsmanagement, das Dokumenten-Management (DMS), Enterprise-Content-Management (ECM) und Content-Services umfasst. M-Files erlaubt es, strukturierte Daten und unstrukturierte Dateien und Dokumente in der gesamten Organisation aus verschiedenen Quellen wie beispielweise Netzwerkordnern, SharePoint, DMS/ECM-Systemen, CRM-Systemen oder ERP-Systemen und anderen Repositories zusammenzuführen, ohne bestehende Systeme und Prozesse zu stören. Besonders wegweisend ist, dass dafür keine Datenmigration mehr erforderlich ist! So bricht M-Files Informationssilos auf und erlaubt Mitarbeitern in Serviceprozessen die Nutzung von Informationen im gewünschten Kontext. Beide Produkte hat Prevolution integriert und entwickelt technische sowie fachliche Produktergänzungen für den spezifischen Bedarf von Serviceorganisationen. Zudem bietet Prevolution angrenzende Fachlösungen. Prevolution berät Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz aus den Standorten Hamburg und München heraus. Globale Unterstützung kann das Unternehmen im Rahmen der von ihm gegründeten BAT-Alliance anbieten, die Spezialisten für Service-Management weltweit zusammenbringt. Zu den Kunden des branchenübergreifend engagierten Unternehmens gehören große Mittelständler und Konzernunternehmen.

Die DSGVO verändert den Umgang mit personenbezogenen Daten fundamental, auch die mögliche Rechtsverfolgung stellt Unternehmen und Behörden vor große Herausforderungen.

Nur 3% aller Betroffenen haben bereits einem Plan wie Sie im Mai 2018 Konformität sicherstellen wollen. Dennoch sollten wir die neue Verordnung nicht als Feind betrachten, sondern als Evolutionsstufe im Umgang mit aktuellen Technologien und Prozessen. Schon in der Vergangenheit haben gute Prozesse und neuste Technologien zu entscheidenden Wettbewerbsvorteilen geführt, warum sollte das heute anders sein?

Betrachten Sie mit uns die aktuelle Lage, BestPractice Ansätze zur Umsetzung der DSGVO und technische Ansätze aus der Sicht eines Europäischen Herstellers.

Mehr Informationen finden Sie hier

Seit 1979 agiert die ISO auf dem Markt und hat sich seither zum internationalen IT-Dienstleister mir rund 400 Mitarbeitern entwickelt. Durch Konzentration auf spezielle Märkte, entstanden mehrere schlagkräftige Unternehmen unter dem Dach der ISO-Gruppe: die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringt, die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, der SAP Spezialist ISO Professional Services und die ISO Recruiting Consultants, der Personaldienstleister mit IT-Fokus. Die ISO Software Systeme zählt zu den fest etablierten Größen in IT-Beratung, -Dienstleistungen und Software-Entwicklung. Die Kernkompetenz ist Softwareentwicklung vor allem für die Automatisierungs- und Medizintechnik, Flugsicherung, Flughafenbetreiber, Airlines und die öffentliche Verwaltung. Die ISO Travel Solutions ist spezialisiert auf Entwicklung, Vertrieb und Support touristischer Softwarelösungen in internationalen Märkten. Das Know-how steht auch in Projekten als Beratungsdienstleistung zur Verfügung. Das Unternehmen deckt die gesamte Touristik ab und bietet eigene Produkte für Reiseveranstalter, Zielgebietsagenturen, Leistungsträger und Airlines. Die ISO Professional Services verfügt über Jahrzehnte lange Erfahrung in SAP Beratung und Hosting sowie IT-Infrastrukturdienstleistung. Die Kernkompetenzen umfassen den Lebenszyklus von SAP und Non-SAP Landschaften. Der Betrieb kann dabei sämtliche Facetten umfassen, vom punktuellen Remote-Operating über Managed Services bis hin zum Full Outsourcing. Spezielles Know-how besteht im Data Quality Management großer Datenbestände. SAP Hosting und mehrere Produkte im Bereich Data Quality Management sind von der SAP AG zertifiziert. Die ISO Recruiting Consultants ist ein IT-Personaldienstleister. Die Kernleistungen reichen vom Staffing zeitlich befristeter Projektpositionen bis zur Vermittlung von IT-Fach- und Führungskräften in Festanstellung.
Mehr Informationen finden Sie hier

Empalis bietet seit beinahe 30 Jahren individuelle Lösungen und Services in den Bereichen Middleware & Collaboration, Distributed Systems, System Automation, Storage & Backup und IT Security.
Seit 2018 zählen zudem die Themen Big Data, Analytics und Predictive Analytics sowie die zugehörigen Technologien zu unserem Portfolio. Damit bieten wir ein vollumfängliches Service-Angebot rund um Ihre Daten – von der Speicherung und Sicherung bis hin zur Analyse und Auswertung.
Empalis steht für effiziente Beratung, herausragende Qualität und zukunftssichere Partnerschaft. In miteinander vernetzten Competence Centern arbeiten Spezialisten mit langjähriger Praxiserfahrung und tiefem Hintergrundwissen an besten Lösungen für Ihr Unternehmen.
Die Empalis Consulting GmbH kooperiert mit einer Vielzahl führender Hersteller. Sie sind für uns bewusst gewählte Partner, denen wir umgekehrt durch unsere Spezialisierung einen deutlichen Mehrwert liefern.
Mehr Informationen finden Sie hier

Seit 1991 stellt Hyland, Entwickler von OnBase, seinen mehr als 15.000 Kunden in über 80 Ländern praxisgerechte Lösungen für die Digitalisierung des Geschäftsalltags bereit. Hyland verzeichnet Jahr für Jahr ein zweistelliges Umsatzwachstum und 98% der Kunden entscheiden sich zudem jährlich für eine Verlängerung ihrer Wartungsverträge. Unsere Kunden erkennen den Langzeitwert einer Partnerschaft mit Hyland und arbeiten daher gerne und dauerhaft mit uns zusammen. Hyland ist seit 7 Jahren als Leader im Gartner Magic Quadrant gelistet und wird auch von Forrester als führendes Unternehmen unter den Anbietern im Digitalisierungsumfeld eingestuft. OnBase von Hyland ist eines der flexibelsten und umfassendsten Produkte für die digitale Transformation, die der Markt derzeit zu bieten hat. Mit OnBase können Anwender ihre Lösungen bei geänderten Anforderungen erweitern und bei neuen Geschäftsentwicklungen sehr einfach erstellen. OnBase ist einfach in vorhandene Infrastrukturen wie beispielsweise ERP- und CRM-Systeme zu integrieren und schließt die digitalen Lücken, die heute durch Insellösungen oder manuelle Tätigkeiten adressiert werden. Als komplementäre Plattform erfüllt OnBase die Geschäftsanforderungen im digitalen Zeitalter und lässt Unternehmen dadurch besser, schneller und intelligenter arbeiten.
Mehr Informationen finden Sie hier

profiforms ist ein führender Anbieter in der Entwicklung von innovativer Software im Bereich Output Management und deckt den gesamten Kommunikations- und Dokumentenprozess in einem Unternehmen ab. Gegründet wurde profiforms im Jahr 1995 von den zwei Geschäftsführern Tilla und Holger Schröder mit heutigem Sitz in Leonberg, nahe Stuttgart. Weitere Zweigstellen befinden sich in Berlin und Zwickau. Schon damals wurde das Output Management als zentrale Drehscheibe in Unternehmen für die Erstellung, den Versand und die Archivierung von Dokumenten entwickelt. Ab dem Jahr 2001 wurde konstant auf das Datenformat PDF gesetzt, um den gesamten Dokumenten-Erstellungsprozess zu vereinfachen und es als ein zentrales Format in Unternehmen etablieren zu können. Multichannel-Fähigkeit, Flexibilität bei der Druckerauswahl, ein leistungsfähiges Farbmanagement sowie White Paper Production sind nur einige der Lösungen die wir erfolgreich auf den Markt gebracht haben. So besteht auch die Möglichkeit die Output-Anforderungen komplett an uns outzusourcen oder über unser Formularmanagement Dienstleistungstage zu buchen. So bleiben die Kosten plan- und kontrollierbar und Ihr Output Management ist immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung, da Innovationen automatisch in die gebuchte Dienstleistung mit einfließen. Heute prozessiert die Output Management Lösung über 45,6 Millionen Dokumente jährlich, das entspricht ca. 108 Millionen Seiten. Diese Dokumente werden in 38 Ländern und in mehr als 10 Sprachen gedruckt.
Mehr Informationen finden Sie hier

Futurice ist eine neue Gattung von Digitaler Innovationsberatung. Wir sind 350 ambitionierte Menschen und eine Mischung aus Softwareentwicklern, Designern, Data Scientists, Cultural Change Agents und Business Advisors. Unsere Wurzeln liegen in Finnland und wir haben Standorte in den wichtigsten europäischen Digitalen Hubs Berlin, London, München, Stockholm, Helsinki. Dadurch kriegen wir die neusten Trends im Digital Bereich frühzeitig mit und können diese an unsere Kunden weitergeben. Zu unseren Kunden gehören sowohl grosse, internationale Firmen als auch Startups aus verschiedenen Industrien: Allianz, BMW, e.on, Deezer, Nespresso, Nestlé, International Basketball Federation (FIBA) , Zalando, Eurowings, Axel Springer, Nokia, Samsung u.v.m. Mit unseren Kunden haben wir drei Startpunkte: • Wir bauen digitale Lösungen – online Software & mobile Lösungen • Wir helfen unseren Kunden Geschäftsprobleme mittels Innovation durch Design, Daten und Technik zu lösen • Wir agieren als Change Agents und adressieren die zukünftigen Herausforderungen unserer Kunden durch die Transformation ihrer Kultur zu einer schlagkräftigen Innovationskultur und die Definition der Vision des zukünftigen digital Geschäftes. Innovation, radikale Kundenorientierung, digitale Einsicht und Geschwindigkeit werden von uns eingebracht. Diese kulturelle Transformation beruht auf unserer eigenen Kultur, welche von den Unternehmenswerten Vertrauen, Transparenz und Autonomie, gestützt wird. Die Investitionen in unsere Mitarbeiter und unsere Kultur ist vom Markt positiv aufgenommen worden: Futurice wurde 2012 und 2013 zum besten Arbeitsgeber in Europa gewählt. Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft nur in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden geformt werden kann – wir nennen es Futurice co-created !

Zscaler revolutioniert mit seiner Industrieweit ersten Security as a Service-Plattform den sicheren Internet-Zugriff von Unternehmen und Organisationen weltweit. Die Cloud-basierte Plattform gewährleistet durch Advanced Web Security das sichere und produktive Arbeiten im Internet für jeden Anwender von jedem Gerät oder Standort und bietet damit eine kostenoptimierte Alternative zu klassischer Security-Hardware. Zscaler bietet moderne Antworten auf die heutigen Sicherheitsanforderungen im Kampf gegen Cyber Threats und formt die Grundlage für die digitale Transformation in die Cloud. Der Plattformansatz verlagert die Sicherheitsinstanz in das Internet-Backbone und bietet Unternehmen mit seinen mehr als 100 Datenknoten weltweit die Möglichkeit, das volle Potenzial der Cloud und von Mobilität zu nutzen, ohne den Schutz der Mitarbeiter und die Leistungsfähigkeit des Internet-Zugriffs zu vernachlässigen. Über die Module der Plattform deckt der Sicherheitsspezialist einen hochintegrierten Funktionsumfang für Internet-Sicherheit ab und ersetzt damit Security-Appliances: Next Generation Firewall, Web Security, Sandboxing/Schutz vor Advanced Persistent Threats (APTs), Data Loss Prevention, SSL-Entschlüsselung, Guest-Wifi-Schutz, Traffic-Shaping, Richtlinien-Management und Threat-Kontrolle.

Micro Focus ist ein weltweites Softwareunternehmen mit 40 Jahren Erfahrung in der Bereitstellung und Unterstützung von Softwarelösungen für Unternehmen, mit denen die Kunden Innovationen schneller und mit geringerem Risiko realisieren können. Unser Portfolio ermöglicht unseren 20.000 Kunden den Aufbau, den Betrieb und die Sicherung “Build, Operate and Secure” von Anwendungen und IT-Systemen, die den sich ständig ändernden Herausforderungen gewachsen sind. Wir sind ein weltweites Softwareunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, Kunden bei der optimalen Nutzung der neuesten Technologien und bei der Wertsteigerung ihrer IT-Investitionen zu unterstützen. Alles, was wir tun, basiert auf einer einfachen Idee: Die schnellste Möglichkeit, wie man Kapital aus Investitionen in neue Technologien schlagen kann, ist die Einbeziehung der bereits existierenden Grundlagen. Anders gesagt: es geht darum, die Brücke zwischen Alt und Neu zu schaffen. Egal, ob Cloud, mobile Geräte, Data Center oder das Internet der Dinge, unsere innovativen Lösungen nutzen neue Geschäftsmodelle, ergreifen Marktchancen und sorgen für Wettbewerbsvorteile. Mehr als 4.000 Mitarbeiter von Micro Focus an über 90 Standorten weltweit bieten eine 40 Jahre lange Erfahrung in Entwicklung, Verkauf und Support von Software. Unser Hauptsitz befindet sich in Newbury, Großbritannien. 2015 fand ein Merger mit der in den USA ansässigen Attachmate Group statt, durch die ein Unternehmen mit zwei Produktportfolios entstand: Micro Focus und SUSE. Zum Portfolio von Micro Focus gehören Produkte und Lösungen für eine identitätsbasierte Access Governance, Security, COBOL-Entwicklung, Mainframes sowie Anwendungsentwicklung und -tests, IT Operations Management, Host Connectivity und Collaboration/Networking.

Die CENIT AG ist ein Lösungsanbieter, der durch den Einsatz digitaler Technologien im Bereich des Enterprise Information Managements seinen Kunden partnerschaft-lich bei dem ganzheitlichen Management von unternehmensrelevanten Dokumenten, Daten und Informationen innerhalb ihrer Kernprozesse hilft und sie befähigt die Herausforderungen zum Digitalen Champion zu meistern. Dabei ermöglichen wir durch den Einsatz modernster IT Technologien und selbst entwickelten Fachlösungen, dass Unternehmen und Organisationen der öffentlichen Hand durch die Zusammenführung von strukturierten Daten, unstrukturierten Informationen und zugehörigen betriebswirtschaftlichen Anwendungen kosteneffizienter und schneller Arbeiten erledigen, erfolgreicher kommunizieren, teamübergreifend Informationen austauschen sowie bessere Entscheidungen in Unternehmensprozessen und Abteilungen treffen können. Unsere ganzheitliche Leistungserbringung von der Beratung, über die Implementierung und Einführung bis zum Betrieb und Support rundet unser Portfolio ab und macht uns zu einem innovativen, serviceorientierten Dienstleistungsunternehmen, das den langfristigen Unternehmenserfolg seiner Kunden im Fokus hat.
Mehr Informationen finden Sie hier

Kooperationspartner

Die Lufthansa Group Partner Airlines offerieren ein globales Streckennetz, das alle größeren Metropolen der Welt miteinander verbindet. Als Airline-Partner bieten die Lufthansa Group Partner Airlines vergünstigte Flugpreise und Sonderbedingungen für Teilnehmer, Besucher, Aussteller, geladene Gäste und Angestellte des Vertragspartners sowie deren Begleitung.
Um Ihre Buchung vorzunehmen, klicken Sie bitte auf
diesen Link und geben den Zugangscode DEZJNBJ in das Feld "Angebot für ermäßigte Flüge" ein. Von dort aus werden Sie direkt auf die Online-Buchungs-Plattform geleitet. Automatisch wird Ihnen der ermäßigte Flugpreis angezeigt. Sollten günstigere Aktionstarife verfügbar sein, werden auch diese automatisch angezeigt.
Achtung: Lassen Sie Popups auf diese Website dauerhaft zu, da sich andernfalls das Fenster der Buchungsplattform nicht öffnet.

E-3 ist das unabhängige Magazin für die deutschsprachige SAP-Community. Das Magazin berichtet über betriebswirtschaftliche bis hin zu technischen Aspekten, die den Erfolg eines SAP-Bestandskunden maximieren. E-3 ist das erste B2B-Magazin, das SAP, die SAP-Partner sowie ihr weites Umfeld zum zentralen Thema macht. Trends, Produkte, Dienstleistungen und Strategien rund um SAP werden dargestellt.
Mehr Informationen finden Sie hier

– Die Zeitschrift für Informations-Sicherheit wendet sich an jeden, der im deutschsprachigen Raum bei Unternehmen oder Behörden Verantwortung für die Informationssicherheit trägt. behandelt alle für die Informationstechnik sicherheitsrelevanten Themen. Mehrfach im Jahr gibt es Vergleichstests oder Marktübersichten. Als offizielles Organ des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) enthält jede das BSI-Forum, in dem BSI-Experten und Gastautoren zu aktuellen Sicherheitsthemen Stellung nehmen. Gratis Probeheft erhältlich unter b.eckert@kes.de
Mehr Informationen finden Sie hier

SearchEnterpriseSoftware.de ist die Pflichtlektüre für Enterprise-Profis und Business-Leader. Mit seiner Kombination von Neuigkeiten, E-Handbüchern, Experten-Beratung, Whitepapern, Webcasts und tiefgreifenden Analysen bietet SearchEnterpriseSoftware.de eine reichhaltige Sammlung von Erkenntnissen und Wissen. Hier ein Vorgeschmack auf dass, was Sie auf SearchEnterpriseSoftware.de erwartet: E-Handbook: Softwareentwicklung mit Amazon Web Services
Mehr Informationen finden Sie hier

digitalbusiness CLOUD ist das lösungsorientierte Fachmagazin für den IT-Entscheider in kleineren, mittleren und großen Unternehmen und Organisationen. Das Magazin fungiert im besten Sinne des Wortes als persönlicher Berater und bietet konkrete Unterstützung bei der Bewältigung komplexer Problemstellungen in den Telekommunikations- und Informationstechnologien. digitalbusiness CLOUD ist die Pflichtlektüre all derer, die für die internen und unternehmensübergreifenden Geschäftsprozesse sowie die IT-Infrastruktur in Unternehmen und Organisationen verantwortlich sind. Dazu zählen Geschäftsführer, CEOs, CIOs, das obere Management sowie IT-Leiter und Prozess-Verantwortliche. Dabei löst digitalbusiness CLOUD den Widerspruch auf zwischen dem akuten Lösungsbedarf für aktuelle Tagesthemen, zukunftsgerichteter strategischer Arbeit sowie dem Informationsbedarf für die erfolgreiche Führung des Unternehmens, indem alle drei Bereiche ganzheitlich im Heft miteinander verbunden sind. Hierzu bietet das Fachmagazin eine Strukturierung, die die Schwerpunkte lösungsorientiert in Branchen, Business Solutions, IT-Solutions und strategischen Partnerschaften präsentiert und so Inhalte für den Leser anschaulich vermittelt.
Mehr Informationen finden Sie hier

Das e-commerce Magazin ist die Pflichtlektüre all derer, die im Internet werben, suchen, auswählen, kaufen und bezahlen möchten – kurz: einen Handel von Dienstleistungen und Produkten im Internet abwickeln wollen. Unser Blickwinkel ist dabei die Sales- und Marketingperspektive, denn wir wollen unsere Leser schließlich dabei unterstützen, mit Hilfe digitaler Transaktionen Geld zu verdienen. * Die Redaktion des e-commerce Magazin versteht sich als Mittler zwischen Anbietern und Markt und berichtet unabhängig, kompetent und kritisch über aktuelle Trends, Strategien, Anwendungen und Lösungen des E-Commerce - sowohl im lokalen, nationalen als auch globalen Umfeld. * Das e-commerce Magazin gibt praktische Hilfestellung bei der Auswahl, Einführung, beim Betrieb und bei der Weiterentwicklung von E-Commerce-Lösungen/Systemen, die bei der Abwicklung, beim Handeln von und mit Dienstleistungen und Produkten über das Internet helfen. * Wichtige Aspekte sind die Kosten- und Profitorientierung vor dem Hintergrund des jeweiligen Marktumfeldes. * Technologiethemen werden vom e-commerce Magazin auf verständlichem Level behandelt und dienen dazu, die Kommunikation und das Verständnis zwischen IT-Abteilung, ob intern oder extern, und Business-Entscheidern zu fördern.
Mehr Informationen finden Sie hier

The Hundert will jene Menschen verbinden, die sich für das Berliner Startup-Ökosystem interessieren und damit involviert sind. Es war schon immer die Vision ein kostenloses Magazin zu publizieren, welches sowohl inhaltlich als auch in der Produktion hochqualitativ ist und die inneren Abläufe dieses Umfelds zugänglich macht.
Mehr Informationen finden Sie hier

OBJEKTspektrum liefert zuverlässige Hintergründe, Trends und Erfahrungen zu Software-Management, -Architektur und -Engineering. Es informiert, wie mit Hilfe moderner Softwaretechnologie technische und finanzielle Vorteile realisiert werden können. Online Themenspecials ergänzen das Heft regelmäßig.
Mehr Informationen finden Sie hier

Beim eStrategy-Magazin handelt es sich um ein kostenloses Web-Magazin, das interessante Themen rund um E-Commerce, Online-Marketing, Webentwicklung, Projektmanagement, Mobile sowie rechtliche Aspekte im Internet beleuchtet. Das Magazin wird von der Internetagentur TechDivision quartalsweise herausgegeben und informiert über aktuelle Themen, die für den Erfolg im Web entscheidend sind. Das eStrategy-Magazin kann unter www.estrategy-magazin.de kostenfrei heruntergeladen werden.
Mehr Informationen finden Sie hier

Ich buche meine Teilnahme als…

Unternehmensentscheider
Partner
Referent