IT & Information Management
25. / 26. März 2019

Grußworte zum 15. Strategiegipfel

Dr.-Ing. Olaf Röper, Vorsitz und Moderation

Die digitale Transformation ist Realität.

Nach meinen Beobachtungen stehen in den meisten Unternehmen die Themen Verbesserte Kundenansprache (und -Analyse), Intelligente Produkte und Transparente, effiziente Prozesse im Mittelpunkt. Neue Geschäftsmöglichkeiten werden im Wesentlichen über Ökosysteme erschlossen. Unternehmen können heute auf Kundenanforderungen mit individualisierten bzw. personalisierten Lösungen flexibel reagieren. Das gilt für nahezu alle Branchen.

Die Sicht auf die neuen technischen Möglichkeiten wird maßgeblich von deren möglichen Einfluss auf geschäftsstrategische Ziele beeinflusst:

Welche Chancen bietet IoT im Zusammenhang mit Automatisierung und Effizienzsteigerung, wie hilft Deep Learning bei der Vorhersage des Kundenverhaltens oder der Verfügbarkeit von Komponenten oder Anlagen?

Müssen sich CIOs ebenfalls vom Optimierer der Technik, der Prozesse und der Kosten zu Entrepreneuren entwickeln, die sich auf neue Geschäftsideen konzentrieren?

Der Strategiegipfel möchte diese Themen wie immer unter dem Aspekt der praktischen Relevanz für das tägliche Geschäft des CIOs näher beleuchten:

Die Realität der Digitalen Transformation – Rollenwechsel für den CIO

  • Für welche Geschäftsbereiche Unternehmen durch Einsatz der Digitalen Transformation erfolgreich Mehrwerte generieren
  • Wie sich durch Data Science und neue Vertriebskanäle die Kundenansprache extrem verändert
  • Intelligente Produkte schaffen Wettbewerbsvorteile und neue Absatzchancen, digitalisierte Prozesse sind effizienter: schneller und kostengünstiger
  • Neue Geschäftsmöglichkeiten und Ökosysteme brechen Branchengrenzen auf
  • Wie diese Entwicklungen die Rolle des CIO verändern und wie sich CIOs darauf einstellen können

Auch in diesem Frühjahr erwarten Sie hoch informative Vorträge, spannende Diskussionen, herausragende Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe mit anderen CIOs sowie mit Lösungsanbietern und natürlich Chancen zum Ausbau des persönlichen Netzwerkes.

Ich verspreche Ihnen viele wertvolle Anregungen für Ihren Verantwortungsbereich und freue mich auf das persönliche Treffen mit Ihnen in Berlin.

Ihr Olaf Röper

Dr. Ulrich Kampffmeyer, Vorsitz und Moderation

Digital, Digital Transformation, Digitalisierung, Digitalis … als Plantaginaceae wunderschön anzusehen, aber ziemlich giftig. So hat sich auch das Thema Digitale Transformation in vielen Unternehmen und besonders in der öffentlichen Verwaltung als ziemlich giftig erwiesen: In seinen Auswirkungen unterschätzt, gehyped und wieder unter den Teppich gekehrt. Das zeigt sich auch an der Rolle des CDO. Als schillerndes Gewächs hochgejubelt in den letzten Jahren, nunmehr kaum noch sichtbar, vielfach untergepflügt.
Dennoch wird der Hype um die Digitalisierung bei vielen weiterhin hochgehalten, immer neu befeuert. Dabei läuft die Digitalisierung seit der Erfindung des programmgesteuerten Computers. Neu sind lediglich Geschwindigkeit, steigende Komplexität, Durchdringung aller Lebensbereiche und absolutistischer Anspruch: IT & Informationsmanagement mit Werkzeugen wie Analytics, KI und IOT als das ultimative Versprechen für die glorreiche Zukunft. Angesichts von Erfolgsmeldungen, man sei „auf dem Weg zur Digitalisierung sehr weit fortgeschritten“, man habe „schon 80% der Digitalisierung“ erledigt, man sei „fast durchgängig digitalisiert“ stellt sich heute die Frage:

Was ist eigentlich, wenn alles digitalisiert ist?

Wie steht es um die Abhängigkeit von der Richtigkeit und Verfügbarkeit von Information? Was passiert, wenn längere Zeit der Strom ausfällt? Wird Software schon als Kollege akzeptiert? Und kann man wirklich alle Mitarbeiter in die digitalisierte Welt mitnehmen? Dabei geht es nicht nur um „New Work“-Ideale, ethische Fragen oder die Unternehmenskultur, sondern um gesamtgesellschaftliche Probleme und individuelle Auswirkungen für alle Menschen.

Dies sind alles neue Fragen, die den CIO in der Vergangenheit nur am Rande tangierten. Dafür gab es schließlich andere Rollen im Unternehmen – den CEO, den HR-Chef, den CDO, die Unternehmensstrategen. Im gleichen Maße wie auch im Unternehmen IT und Software alles durchdringen, den Takt vorgeben, die Innovation treiben, muss sich jetzt auch der CIO mit sozialen, kulturellen und psychologischen Herausforderungen auseinandersetzen. Sind die CIOs hierfür vorbereitet? Sehen sie sich wirklich in einer Rolle, die sich in diese Richtung entwickelt? Oder bleiben sie als IT-Leiter schweigsam zurück? Neue Entwicklungen wie Cloud, selbstlernende Systeme und Automatisierung auch im eigenen Turf, den Rechenzentren und dem Systembetrieb, haben die Rolle des CIOs bereits nachhaltig verändert: Er wurde zum Vermittler, Steuerer und Unternehmensstrategen. Die Digitalisierung hat ganz eigene Entwicklungen jenseits bisheriger Stellenbeschreibungen und selbst angenommener Rollen mit sich gebracht.

Anlass genug für einen Austausch unter KollegInnen: Der Strategiegipfel bietet den idealen Rahmen nicht nur über Trends und Technik zu philosophieren, sondern auch den Auswirkungen im KollegInnenkreis nachzuspüren, was die Digitalisierung mit dem Menschen CIO macht. Er prägt nicht nur die Entwicklungen durch digitale Transformation im Unternehmen – er wird auch selbst mit umgeformt. Vielleicht ist dies heute eine noch größere Herausforderung für den CIO als die technologische Entwicklung: Sich selbst und die eigene Rolle zu reflektieren.

Ich freue mich auf Ihre Ideen im Austausch zur etwas anderen „Digitalisierung“ – freundlich, informativ, nicht giftig.

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Moderation des Strategiegipfel „IT & Information Management“ seit 2012

Kernthemen

  • Strategien & Prozesse
  • Geschäftswelt in Digitalen Ökosystemen
  • Moderne Rolle der IT
  • Geschäftsmodelle der Zukunft
  • Digitale Neuausrichtung & Roadmaps
  • Umsetzungsbeispiele IT Transformation & Change Management
  • Künstliche Intelligenz
  • Block Chain Einsatz
  • Internet of Things
  • Big Data und Datenmanagement
  • Innovation / HUB Management & Startups
  • Umsetzungserfahrungen DSGVO
  • Cloud

Teilnehmerkreis

  • Vorstände und Geschäftsführer
  • Chief Information Officer / Head of IT
  • Chief Digital Officer
  • Chief Data Officer
  • Chief Technology Officer
  • Chief Transformation Officer

Ort

Hotel Palace Berlin

Budapester Str. 45 Berlin

Mitten in Berlin‘s City West, zwischen Ku’damm, KaDeWe, Gedächtniskirche und der Concept Mall Bikini Berlin, bietet das privat geführte Businesshotel allen Komfort, den man von einem „Leading Hotel of the World“ erwartet: elegantes Design in 278 Zimmern und Suiten, ein besonderes Barkonzept im „House of Gin“, das Sous-vide-Restaurant beef 45 und den großzügigen Palace SPA mit Pool, Saunalandschaft, Eisgrotte sowie einem modernen Fitnessraum. In der siebten und achten Etage erwartet die Reisenden ein moderner, eleganter Club Floor – attraktiv für alle Hotelgäste, die Diskretion, Komfort sowie einen individuellen, persönlichen Service zu schätzen wissen.

2.600 m² Veranstaltungsfläche mit 17 Räumen, davon 16 mit Tageslicht, bieten für jedes Event den richtigen Rahmen – ob eine hochkarätige Konferenz mit 900 Gästen oder ein exklusives Dinner. Exzellente Qualität, Kreativität und vor allem Erfahrung sind die Basis der Arbeit des Gourmet Catering by Hotel Palace Berlin bei Außer-Haus-Events bis 1.500 Personen an ausgefallenen Locations.

Abendevent

Puro Sky Lounge

Europa-Center, Tauentzienstraße 9-12, 10789 Berlin, Deutschland

Die Puro Sky Lounge ist eine der höchsten und elegantesten Sky Lounges, die Berlin zu bieten hat. Gäste der PURO Sky Lounge genießen den beinahe legendären 360-Grad-Blick über den Westteil der Hauptstadt. In der 20. Etage des Europacenters bietet die Lounge mit ihren verglasten Außenwänden eine einmalige Aussicht über den Zoo, den Tiergarten und den Kurfürstendamm.

Dunkles Holz und edle schwarze Couches machen den VIP-Flair der Lounge aus. Ob WM-Eröffnungsspiel, Deutscher Filmpreis oder Strategiegipfel – das PURO ist mit seinem Lounge-Ambiente und der einmaligen Aussicht eine beliebte Eventlocation.

Weitere Details finden Sie unter http://www.puroberlin.de/